21. Dezember 2023
2 Minuten zu lesen

Vollelektrisches Pistenfahrzeug: In Flumserberg werden Skipisten jetzt auch vollelektrisch präpariert

Im Ostschweizer Wintersportgebiet Flumserberg wurde diese Woche das erste vollelektrische Pistenfahrzeug der Schweiz ausgeliefert. Als grosser Fan von vollelektrischen Fahrzeugen und mit vielen Tests von Elektroautos auf dem Buckel, freut es mich extrem, dass nun die Emobilität auch im Bereich der Pistenpräparierung Einzug erhalten hat.

Vollelektrisches Pistenfahrzeug

Das vollelektrische Pistenfahrzeug kommt vom italienischen Hersteller Prinoth aus dem Südtirol. Der «Husky E-Motion» ist rund 7 Tonnen schwer und hat einen Akku von 104kWh in der Basis-Version und als Premium Variante die doppelte Kapazität von 208 kWh. Der verbaute Elektromotor liefert eine Leistung von 180 kW, was 245 PS entspricht, auf ein hydrostatisches Getriebe. Mit einem Drehmoment von 1000 Nm will man mit der Maschine grosse Schneemassen auch ohne Verbrennung von Diesel bewegen können.

Prinoth Husky E-Motion
Prinoth Husky E-Motion

Nachhaltigkeit beim Laden

Damit das Projekt eines vollelektrischen Pistenfahrzeugs auch nachhaltig betrieben werden kann, haben die Flumserberge Bergbahnen eine Partnerschaft mit Murg Flums Energie. Damit wird die Ladung des Fahrzeugs mit lokal erzeugter Wasserkraft erfolgen. Ich bin überzeugt zukünftig dürfte hier auch Photovoltaik eine grosse Rolle spielen, sollte das Projekt im Testbetrieb positiv überzeugen.

Electric Power auch beim Pistenfahrzeug
Electric Power auch beim Pistenfahrzeug

Testbetrieb

In der Flumserberge wir der Husky E-Motion ab heute im Einsatz stehen und damit erste Praxistests absolvieren. Man will vor allem Praxiserfahrungen sammeln über Laufzeiten mit dem Akkupacks und danach entscheiden, ob weitere vollektrische Pistanfahrzeuge angeschafft werden. Ich bin überzeugt, andere Skigebiete werden hier auch genau hinschauen…

(adsbygoogle = window.adsbygoogle || []).push({});

2 Comments

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Bitte teilen Sie Ihre Gedanken mit anderen.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .