Hue Outdoor Lightstrip

Auf die neuen Philips Hue Produkte habe ich mich sehr gefreut, so kommt endlich der beliebte Lightstrip in einer wasserfesten Outdoor-Version auf den Markt. Für den Indoor Bereich gibt es neu die Hue Play zu erwähnen. Sie beleuchten den Raum indirekt und dienen vor allem für Gaming und TV-Genuss, dazu später gerne mehr. Als günstigen Einstieg gibt es nun die GU10 Spots in einer dimmbaren hue White Variante.

Hue Outdoor Lightstrip

Der neue biegsame Lightstrip ergänzt das bestehende Philips Hue Outdoor-Sortiment und eignet sich ideal zum Akzentuieren von Aussenbereichen. Funktionstechnisch unterscheidet sich die Outdoor Version nicht vom bestehenden Indoor Lightstrip. Nutzer können nun die Beleuchtung ihrer Aussenbereiche wunschgerecht gestalten und das perfekte Outdoor-Ambiente schaffen. Die Möglichkeiten reichen von einem breiten Weisstonspektrum bis hin zu der Auswahl von 16 Millionen Farben für Entertainment-Zwecke. Dank IP67-Zertifikat braucht man sich um Feuchte und Wasser keine Sorgen zu machen. Mitgeliefert werden Befestigungsklammern und Schrauben. Es gibt den Lightstrip als 2m und 5m Version zu kaufen. Die Preise für die 2m Outdoor Lighstrip Variante starten bei 111.- CHF.

Hue Outdoor Lightstrip
Hue Outdoor Lightstrip

Philips Hue Play

Philips Hue Play ist eine kompakte, vielseitige Lightbar, die auf unterschiedliche Weise positioniert werden kann. Sie strahlt einen gleichmässigen, indirekten Lichteffekt ab und kann sowohl horizontal als auch vertikal neben dem TV-Gerät oder als Hintergrundbeleuchtung rückseitig platziert werden. Auf dem Fussboden, auf einem Bücherregal oder einer Anrichte sorgt sie für eine perfekte Ambiente-Beleuchtung, wobei sie sich mit ihrem eleganten, schlanken Design in jeden Wohnbereich einfügt. Hue Play ist in Schwarz und Weiss erhältlich, passend für jeden Innenbereich und Geschmack.

Hue Play ist sofort einsatzbereit – einfach anschliessen und wahlweise beliebig aufstellen oder am TV-Gerät oder Gaming-Monitor anbringen. Durch das Anschliessen an die Philips Hue Bridge und der Philips Hue App kann mit einer Auswahl von 16 Millionen verschiedener Farben für jede Stimmung das perfekte Ambiente kreiert werden. Darüber hinaus lässt sich Hue Play über die Software Hue Sync, erhältlich für PC und Mac, mit Entertainment-Inhalten synchronisieren. So entsteht auf dem heimischen Sofa ein Filmerlebnis wie im Kino oder ein völlig neues Level an Spannung und Intensität beim Gaming. Dank des smart konzipierten Netzteils kann Hue Play mit nur einer Steckdose auf bis zu drei Einheiten erweitert werden.

Hue Play sagt mir extrem zu, man kann sich quasi bei jedem TV Ambilant nachrüsten. Was noch fehlt ist das passende Steuer-Plugin / -App für Apple TV und andere zentrale Systeme. Philips Hue Play im 2er Set gibt es für 174.- CHF.

Philips Hue Play TV
Philips Hue Play TV

Philips Hue White GU10 Spot

Ebenfalls neu auf dem Markt sind die Philips Hue White GU10 Spots. Er rundet das bisherige Angebot um die GU10 Spots ab und ist die günstigste Einstiegsmöglichkeit in die Hue-Welt. Der Spot kann gedimmt werden und natürlich über die Hue App gesteuert werden, automatisch auch zum Beispiel über die Hue Bewegungsmelder. Eine wetiere Möglichkeit ist die “Nachhause kommen”-Funktion der Philips Hue App:  Die Standort-Funktion der App synchronisiert sich mit dem Mobiltelefon und erkennt so, dass man auf dem Heimweg ist. Zur Begrüssung schaltet sich das Licht automatisch ein.

Die Philips Hue White GU10 gibt es ab 27.- CHF.

Philips Hue GU10 White

Weitere Hue Produkte

Nebst diesen 3 von mir herausgesuchten Neuerscheinungen gibt es noch weitere neue Hue Produkte. Diese werden alle im Rahmen der diesjährigen IFA in Berlin gezeigt. So gibt es neu die Pendelleuchte Philips Hue Ensis für den Esstisch und Hue Flourish, die es als Decken- und als Tischleuchte gibt. Eher als Deko und für Lichteffekte sind die neuen Philips Hue Sana, Liane und Signe. Optisch eher unspektakulär sind die neuen Panelleuchten namens Aurelle, passen dann optisch eher in die Küche oder ins Büro.

Philips Hue Play Signe
Philips Hue Play Signe

Fazit

Ich habe mittlerweile einen grossen Teil meiner Beleuchtung daheim auf Philips Hue umgerüstet, sukzessive kommt da immer mehr hinzu. Daher freue ich mich immer wenn neue Produkte auf den Markt kommen, diesmal besonders über Hue Play und den Outdoor Lightstrip. Ich schaue mal was sich damit schönes realisieren lässt, ein kleiner Bericht was ich mit Hue schon alles realisiert habe, sollte auch noch folgen. Wie setzt ihr Philips Hue so ein?

Autor

Im März 2010 habe ich Technikblog ins Leben gerufen. Seither blogge ich mehrmals wöchentlich über technische Themen die mich faszinieren und im Alltag begleiten, das beginnt bei Smartphones, Computer, Gadgets, technischen Spielereien bis hin zu HowTo-Anleitungen und Testberichten zu Smart Home Einrichtungen und Elektrofahrzeugen.

ommentare

  1. Hallo Hans,

    weisst du das ob bei Hue Play beide Leuchten immer die selber Farbe miteinander wiedergeben oder unterschiedliche? Ich habe leider die Befürchtung das beide die selbe Farbe gleichzeitig wiedergeben.

    • Hoi Patrick,

      nein ich gehe schwer davon aus dass dem nicht so ist. Ich habe ja Hue Sync ausprobiert und der Clou daran ist ja genau, dass der Bildschirminhalt entsprechend auf die Leuchten ausgegeben wird. Das ist auch bei Play der Fall, frage das aber noch offiziell an.

      Hoffe das hilft dir weiter…

      • Scheinbar sind sie einzel ansteuerbar. Habe Hue Dynamic aber wollte sicher sein dass diese einzel ansteuerbar sind und nicht als eine Leuchte gehandhabt wird.

  2. Habe anstatt den Hue Play einfach die guten alten Iris im Einsatz.
    Die wurden zum Schluss ja regelrecht rausgeschmissen (unter 50 CHF pro Stück).
    Davon habe ich (nebst vielen anderen Hue-Lampen und selber gebauten Lightstrips mit Hue Anbindung) ca. 6 Stück in der Wohnung verteilt, und machen auf Wände gerichtet eben ein herrliches indirektes Licht.
    Ich sehe bis jetzt bei den “Go” keinen direkten Vorteil, ausser dass sie wesentlich teurer sind.
    Mit Hue Sync habe ich die Iris-Lampen alerdings noch nicht getestet, und weiss daher nicht ob diese kompatibel sind.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: