Frameo Testbericht

Ich betreibe mittlerweile drei digitale Bilderrahmen Frameo von Denver seit Herbstbeginn diesen Jahres. Einer steht bei mir daheim und zwei weitere bei Familienmitgliedern und ich finde das Konzept von Frameo ziemlich einfach und trotzdem genial. Ich kann selbst an verbundene Rahmen Bilder schicken, jederzeit und von überall her. Frameo könnte sich in meinen Augen etwas zum Geheimtipp als Weihnachtsgeschenk in der Familie entwickeln.

Was kann Frameo, der digitale Bilderrahmen?

Frameo ist auf den ersten Blick nichts anderes als ein digitaler Bilderrahmen. Was ihn aber so besonders macht ist die Anbindung an das heimische WLAN und die einfache Verknüpfung mit einer Smartphone App. Steht diese Verknüpfung nämlich einmal nach der Einrichtung, kann man von überall her, direkt Fotos auf den Bilderrahmen schicken. Damit ist es erstmals so einfach wie noch nie, Fotos mit den Liebsten daheim zu teilen, während man vielleicht nicht da ist.

Frameo Einrichtung

Der Frameo wird, nachdem man es mit dem Strom verbunden und eingeschaltet hat, innerhalb weniger Minuten einfach eingerichtet. Dazu wählt man zuerst die Spracheinstellung und verbindet ihn dann mit dem heimischen WLAN. Je nachdem kann es sein, dass Frameo hier schon ein Firmware-Update vorschlägt, würde ich erst später ausführen und die Einrichtung beenden, sonst fängt man nochmals von vorne an. Im nächsten Schritt gibt man dem Bilderrahmen einen Namen, dieser besteht einerseits aus dem Namen des Besitzers und Standort. So kann man die angebundenen Rahmen später einfacher zuweisen. Das ist jetzt nämlich auch der nächste Schritt, man fügt einen sogenannten “Freund” hinzu. Über eine achtstellige Nummer die der Frameo generiert, kann man sich beliebig viele Rahmen in der App hinzufügen. Das war es auch schon von der Einrichtung.

Frameo App: So teilt man ein Bild mit den verbundenen Rahmen
Frameo App: So teilt man ein Bild mit den verbundenen Rahmen

Frameo im Test

Hat man die obige Einrichtung einmal hinter sich, ist Frameo ganz easy und bequem zu nutzen. In der App kann man direkt auf die eigenen Fotos zugreifen, hat man eines ausgewählt, kann man den Empfänger wählen. Hier werden also alle verbundenen Rahmen aufgelistet, in meinem Fall deren 3. So kann man auch einfach ein Bild an mehrere Empfänger schicken, passend zum Bild kann man eine Beschreibung, bzw. Kommentar hinterlegen. Weil die Bilderrahmen im Hoch- und Querformat genutzt werden können, lässt sich der wichtige Teil im Bild markieren. So wird das Bild bei einem falschen Format entsprechend angezeigt, es empfiehlt sich aber trotzdem bei Querformat auch Bilder im Querformat zu nutzen.

Frameo von Hinten
Frameo von Hinten

Empfängt der Rahmen ein Bild, wird auf dem Display ein entsprechender Hinweis eingeblendet. Die Bilder werden aber auch auch ohne anklicken der Benachrichtigung in der Slideshow eingefügt und angezeigt. Im Frameo selbst sind 8 Gigabyte Speicher für Fotos verbaut, das reicht für meine Bedürfnisse locker aus. Wer möchte kann zusätzlich eine microSD Karte einschieben und die Grösse erweitern. Natürlich kann man den Rahmen auch über die SD-Karte mit Fotos bespielen, für mich ist die App aber der perfekte und bequeme Weg. In den Einstellungen kann man auch einige praktische Möglichkeiten abrufen, so lässt sich der Rahmen auch zeitgesteuert Ein- und Ausschalten. So dass er beispielsweise dann nur am Abend läuft, wenn man ihn auch sieht.

 

Frameo Testbericht

Fazit

Der Denver Frameo ist für mich derzeit ein geniales, aber auch einfaches Stück Technik. Der digitale Bilderrahmen kostet nicht viel und beherrscht genau die Features die man braucht, um seinen Liebsten ein nettes Geschenk zu machen. Einfach von unterwegs der Familie oder Bekannten Bildern auf den Bilderrahmen schicken ist extrem praktisch. Was aber noch mehr zählt, das Erlebnis ist einfach noch etwas anders, heute wo man sowieso vernetzt ist und über Whatsapp Bilder bekommt, macht es sich auf einem Bilderrahmen doch etwas speziell. Den sozialen Bilderrahmen Frameo gibt es in zwei Grössen, 7″ und 10″, wobei ich bisher immer die grosse Veriante gekauft habe. Farblich hat man die Wahl zwischen weiss oder schwarz.

Den Frameo 10″ in schwarz gibt es für 129.- CHF, mit 7″ Diagonale für 99.- CHF.

Autor

Im März 2010 habe ich Technikblog ins Leben gerufen. Seither blogge ich mehrmals wöchentlich über technische Themen die mich faszinieren und im Alltag begleiten, das beginnt bei Smartphones, Computer, Gadgets, technischen Spielereien bis hin zu HowTo-Anleitungen und Testberichten zu Smart Home Einrichtungen und Elektrofahrzeugen.

ommentare

  1. sieht spannend aus!
    kann man für jeden tag eine andere ein-/ausschaltzeit definieren? zb. eine zeit von mo-fr und eine andere am weekend.
    ist der zufallsgenerator wirklich zufällig? mein braun digiframe wählt im zufallsmodus doch immer die
    gleiche reihenfolge…
    was passiert, wenn die fotos ein falsches verhältnis haben? wird abgeschnitten oder gestaucht? der digiframe staucht die fotos dann unbrauchbar zusammen.
    und wie werden via wlan hochgeladene fotos dargestellt? länger als andere? resp wie merkt man, dass ein neues foto
    geschickt wurde?

  2. Hallo Hans, danke für recht herzlich für diesen Test. Auch mich würde interessieren, wie gut der Zufallsgenerator (siehe „Vorredner“) funktioniert. Beim Bilderrahem von Philips gab es bei mir auch das Problem, dass immer nach den Einschalten die gleichen Reihenfolge (angeblich zufällige) abgespielt wurde. Also ein No-go für einen Frame, wo man immer mal wieder andere Bilder entdecken möchte. Viele Grüsse, Michael.

  3. Sehr schöne Umsetzung, sowas hätte ich mir vor Jahren für meine Oma gewünscht, um sie mit Bildern Zu versorgen.

  4. Hallo, auch ich besitze seit Monaten einen Frameo und war sehr glücklich damit. Nun ist er seit mehreren Tagen offline und lässt sich nicht mehr mit unserer Fritz-Box verbinden. Was kann ich tun?

  5. Ich finde den Bildschirm Frameo super, aber seit einign Tagn funktioniert er nicht mehr.
    Auf dem Bildschirm (Bilderrahmen) steht nun “Frameo” wurde beendet.
    Habe schon geresetet, vom Strom entfernt und sogar am PC angehängt, aber leider kommt immer noch die gleiche Meldung. Was kann ich tun???

  6. Morawek Horst Reply

    Mein Frameo Rahmen ist auch seit mehreren Tagen offline und lässt sich nicht mehr mit unserer Fritz-Box verbinden. Was kann ich tun?

  7. Sehr schöne Beschreibung! In unserer Familie haben wir diesen Frameo-Rahmen, aber von Somikon/Pearl.
    Leider kam kürzlich die Ausschrift: “Frameo wurde angehalten” (Oder so.)
    Alle Versuche der Wiederbelebung, auch “Zurücksetzen” mit Büroklammer blieben erfolglos.
    Sieht so aus, als bräuchten wir einen neuen Rahmen.

  8. Silvia Wagner Reply

    Hallo
    Wie transferiere ich Fotos vom frameo Bilderrahmen auf mein IPad?
    Vielen herzlichen Dank für die Antwort im Voraus
    Liebe Grüsse

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: