Clean2Go sollte das ultimative Mittel zum Reinigen von Touchscreens sein und diese dabei noch langfristig von Fingerabdrücken freihalten, zumindest wird das so versprochen und ich wollte es genauer wissen:

Clean2Go

Das Produkt Clean2Go wird mit einem kleinen Fläschchen der Substanz und einem Mikrofasertuch ausgeliefert. Für die Reinigung und Versiegelung eines Displays werden Anzahl Tröpfchen angegeben, so wird für die Reinigung eines Smartphone Touchscreens (iPhone) 5 Tropfen und für das iPad, bzw. für 10 Zoll Screens, 12 Tropfen empfohlen. Nach dem Verteilen der Tropfen auf dem Screen wird mit dem Microfasertuch die Flüssigkeit verrieben. Dabei wird das Display problemlos sauber wie zu erwarten. Nachder Behandlung ist die Oberfläche spürbar glatter, die Fingerkuppe gleitet mit weniger Widerstand über die Fläche. Ich habe auch das Gefühl dass Fingerabdrücke weniger stark auf dem Display haften bleiben, dieser Eindruck könnte aber auch täuschen durch die Anwendung selbst. Auf jeden Fall aber lassen sich spuren einfacher wieder abwischen mit einem Mikrofasertuch, besser als vor der Behandlung.

Fazit

Ich habe meine Displays bisher nur mit einem Tuch gereinigt, da man allgemein ja von Fensterreinigern abrät. Mit Clean2Go habe ich einen günstigen und wirksamen Reiniger gefunden, welchen ich auch bei meinem MacBook Air verwendet hatte und überall gute Resultate erzielte. Clean2Go gibt es für 11.90€ in Deutschland direkt im eigenen Webshop zu kaufen, in der Schweiz kommt ihr für 15.- CHF am einfachsten bei Dataquest zum Produkt.

Autor

Im März 2010 habe ich Technikblog ins Leben gerufen. Seither blogge ich mehrmals wöchentlich über technische Themen die mich faszinieren und im Alltag begleiten, das beginnt bei Smartphones, Computer, Gadgets, technischen Spielereien bis hin zu HowTo-Anleitungen und Testberichten zu Smart Home Einrichtungen und Elektrofahrzeugen.

ommentare

  1. Hallo Hans,
    nutzt Du keine Folien für die Smartphones? Ich finde die mittlerweile wirklich super. Man erkennt die Folien doch kaum mehr. Natürlich sind die nix für die Laptops 😉
    Gruß Manni

  2. Ich nehme immer ein normales Mikrofasertuch und bei sehr starker Verschmutzung sprühe ich vorher einen Hauch Fensterreiniger auf das Tuch.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: