AFP Probleme mit ubuntu 11.10 (Netatalk) und Bildschirmfreigabe

Ubuntu-Server für OS X Umgebung im EigenbauIch habe hier ein How To veröffentlicht, wie ihr euch einen ubuntu Server bauen könnt, der sich komplett in eine OS X Umgebung einfügt. Dabei ist er auch sehr gut von Windows und natürlich allen Linux-Maschinen ansprechbar – ein universeller Server sozusagen. Letzte Woche hatte ich dann das Gefühl ein funktionierendes System einem Update zu unterziehen und auf ubuntu 11.10 Oneiric Ocelot aufzufrischen. Leider funktionierten danach nicht mehr alle Dienste, vor allem diejenigen für OS X Geräte nicht, hier der Workaround der euch in diesem Fall weiterhilft. Vielen Dank an @nicam für den Tipp.

AFP Lösung für ubuntu 11.10

Netatalk

Mit Ubuntu 11.10 wird Netatalk bereits von Grund auf unterstützt, in der Version 2.2. Also gilt es nur noch folgendes aufzurufen:

sudo apt-get install netatalk

Netatalk ist nun installiert und in der folgenden Datei können die Freigaben angepasst werden:

sudo pico /etc/netatalk/AppleVolumes.default
//In dieser Datei Freigaben nach folgenden Beispielen anpassen:
~/                     Home Directory options:upriv,usedots
/pfad/zur/freigabe1    Freigabe1     options:upriv,usedots
/pfad/zur/freigabe2    Freigabe2     options:upriv,usedots

Jetzt kommt die grosse Änderung zum letzten Artikel, dazu müsst ihr die folgende Datei

/etc/netatalk/afpd.conf

mit der mit dieser Zeile ergänzen. Am Besten fügt ihr diese am Schluss der Datei ein z.B. mit dem Editor pico über SSH:

- -tcp -noddp -uamlist uams_dhx.so,uams_dhx2_passwd.so -nosavepassword

Danach den Dienst noch neu Starten!

service netatalk restart

Der blau markierte Zusatz _passwd wählt anstelle von uams_dhx2 ein anderes Authentifizierungsmodul aus, weil das Modul uams_dhx2 in der von Ubuntu ausgelieferten Version fehlerhaft ist und Abstürze verursachen kann.

Avahi

Avahi muss nicht mehr wie im How-To beschrieben konfiguriert werden. Denn Netatalk in der Version 2.2 meldet sich selbst über Avahi/Bonjour und daher wird die Konfiguration nichtig. Schlimmer noch, wenn die Konfiguration noch aktiv ist, führt dies zu Konflikten und einer nicht mehr lauffähigen Verbindung.

Anders als in der ersten Version dieses Blog-Beitrags beschrieben, ist darüber hinaus keine Avahi-Konfiguration erforderlich! Netatalk macht sich jetzt selbst via Bonjour/Avahi bemerkbar. Eine zusätzliche Avahi-Konfiguration führt zu Namenskonflikten und dazu, dass Netatalk nicht funktioniert! Dazu habe ich einfach die Konfigurationsdatei gelöscht:

sudo rm -rf etc/avahi/services/afpd.service

und dann den Dienst neu gestartet:

service avahi-daemon restart

Bildschirmfreigabe

Leider hat auch die Bildschirmfreigabe das Update auf Ubuntu 11.10 nicht unbeschadet überstanden. Bei vielen Usern scheint der folgende Ansatz zu helfen:
apt-get install x11vnc
Das folgende File erstellen und editieren: /etc/init/x11vnc.conf
start on login-session-start script x11vnc -xkb -noxrecord -noxfixes -noxdamage -display :0 -auth /var/run/lightdm/root/:0 -forever -bg -o /var/log/x11vnc.log end script
Bei mir funktioniert diese Lösung noch nicht, scheine damit aber gemäss Webrecherche eher ein Einzelfall zu sein. Ich bleibe dran und wenn ich eine andere Lösung habt wird sie hier auftauchen!
NATEL infinity

2 Kommentare

  1. Rüdiger 23. Dezember 2011
  2. Martin Kratschmann 4. Januar 2012

Kommentar verfassen