UE Boom 3 im Test

Das Wetter draussen wird wieder sonniger und wärmer, Zeit für Gartenarbeiten, chillen und etwas Musik – dabei ganz praktisch ist die Ultimate Ears BOOM 3. Ich habe von Logitech die Möglichkeit erhalten den neusten Wurf zu testen, das nachdem ich die UE Boom schon 2014 getestet hatte. Die UE Boom 2 dann 2016 und 2019 steht nun die dritte Version des beliebten Bluetooth-Speakers bei mir. Wollen wir uns das Gerät mal genauer anschauen.

Features  Ultimate Ears BOOM 3

  • Raumfüllender 360°-Sound mit fantastischer Klangtreue bei jeder Lautstärke
  • Abspielen, Anhalten und Überspringen von Songs mit nur einem Tastendruck
  • Stylisch und strapazierfähig zugleich
  • Wasserdicht, staubdicht, sturzsicher und sogar schwimmfähig
  • 15 Stunden Akkulaufzeit und 45 m Bluetooth-Reichweite
  • Verbinden von bis zu 150 Lautsprechern mit der «PartyUp»-Funktion
UE Boom - Power Up
Ultimate Ears Boom – Power Up

Lieferumfang & Power Up

Der reine Lieferumfang der Ultimate Ears BOOM 3 ist schnell beschrieben, denn nebst dem Lautsprecher liegt nur das benötigte Micro-USB Kabel zum Laden bei und die Bedienungsanleitung. Ein passendes Netzteil ist nicht dabei. Ich habe noch zusätzlich die Power Up Station bei mir im Einsatz. Die finde ich enorm praktisch, fix aufgestellt lässt ich darauf nämlich jede Ultimate Ears Boom 3 und Megaboom 3 komfortabel aufladen wie nie zuvor.

Verarbeitung & Bedienung

In der dritten Version sind die Ultimate Ears Boom 3 noch etwas schlichter geworden und kantiger im Design. Dominant sind natürlich die Lautstärketasten, welche aber als Designelement auch toll wirken. Die Ultimate Ears BOOM 3 gibt es in zig verschiedenen Farbvariationen und nicht jeder muss das schlichte Schwarz wie ich wählen. Was vom Vorgänger auch geblieben ist, ist die gummierte Oberfläche unten und oben und das spezielle Gewebe auf dem Lautsprecher. Dieses kommt gemäss UE aus der Herstellerung von Schutzbekleidung und daher sehr robust.

Den Vorgänger hatte ich noch im Wasser getestet, bei der Boom 3 glaube ich dem Hersteller jetzt das wasserdichte Design. Die Ultimate Ears BOOM 3 hat nämlich eine IP67-Schutzklasse und garantiert, dass der Lautsprecher absolut wasserdicht und staubdicht ist und bis zu 30 Minuten lang vollständig ins Wasser eingetaucht werden kann. Praktisch dabei, er schwimmt leicht auf und sinkt nicht ab.

UE Boom 3: robuster Lautsprecher für Draussen
Ultimate Ears Boom 3: robuster Lautsprecher für Draussen

Neues hat sich bei der Bedienung ergeben. Nebst den dominanten und bekannten Lautstärketasten auf der Seite, gibt es eine auf der Oberseite wenn man sie stellt. Diese übernimmt die wichtigsten Wiedergabesteuerungen durch unterschiedliches Drücken: Kurz Drücken pausiert die Wiedergabe oder setzt sie fort, ein Doppelklick springt zum nächsten Song und mit einem langen Druck wechselt man zur nächsten Playlist, welche in der App definiert werden. Die funktioniert an meinem iPhone nur mit Apple Music und lokaler Musik. Bei Android ist das scheinbar nur auf den Streaming-Dienst Deezer beschränkt.

Wer übrigens keine Power Up Station kauft, der kann sich über den neuen Ladeanschluss freuen. Wenn die UE Boom steht, kann das Ladekabel nämlich seitlich angeschlossen werden. Sie muss nicht abgelegt werden, wie man das von den Vorgängern kennt, eine klare Verbesserung.

UE Boom 3 mit neuer Taster auf der Oberseite
Boom 3 mit neuer Taster auf der Oberseite

Sound

Bevor ich zur eigentlichen Soundqualität komme, muss ich hier lobend anmerken, dass die Bluetooth-Reichweite enorm gut ist. Der Hersteller gibt satte 45m an, das kann ich zwar so in realen Bedingungen nicht bestätigen aber 15-20m lagen im Freien drin. Habe noch nichts vergleichbares getestet, wirklich erstaunlich.  Durch diese Reichweite verspricht Logitech über die App auch eine Art “Multi-Room-System”, wobei mehrere BOOM 3 über ein Abspielgerät betrieben werden. Da ich nur eine hatte, konnte ich das so nicht testen.

Bezüglich Sound habe ich leider keinen direkten Vergleich mehr zum Vorgänger, nach wie vor aber empfinde ich die Qualität als gut, vor allem in Anbetracht der Grösse. Ultimate Ears nennt es 360-Grad-Sound und mehr oder weniger rund um den Lautsprecher hat man guten Sound. Erstaunlich dabei der massive Bass, über die App lässt sich dieser aber angenehm regeln. Mit zwei oder mehr Lautsprechern kann man diese Koppeln und noch ein besseres Soundvolumen generieren. Über den Party-Modus der App können bis zu 150 Lautsprecher gleichzeitig angesteuert werden. Ehrlich, bei der Party möchte ich nicht der Nachbar sein.

Aufgefallen

Die Akkulaufzeit der UE Boom 3 wird mit 15 Stunden angegeben, ich hatte ihn jeweils 2-3 Tage im Einsatz und dann geladen, gefühlt dürfte das hinkommen. Was ich hier geschätzt hätte, wäre ein Wechsel auf USB-C gewesen, da ich mittlerweile gerne die Ladegeräte harmonisiere. Verzichtet hat Ultimate Ears bei der BOOM 3 auf den Line-In Eingang, der jeweils bei den Vorgängern noch genutzt wurde, für mein Nutzungsverhalten kein Problem, dürfte aber einige geben, die das Feature vermissen.

Was ich sehr geschätzt habe ist der neue Magic Button zur einfachen Steuerung, sofern man mit Apple Music arbeitet. Was ich noch Verbesserungswürdig finde ist der “DJ-Modus”, wie ihn Ultimate Ears nennt. Dabei können bis zu drei Abspielgeräte dem UE Boom 3 hinzugefügt werden um Inhalte abzuspielen, leider aber nicht auf eine Playliste. Das heisst, der Boom 3 switcht dann zwischen den Geräten, hier hätte ich mir gewünscht, dass jeder Songs in eine gemeinsame Playlist schieben kann, das wär spannend.

UE Boom 3 im Garten
Boom 3 im Garten

Fazit

Für mich ist der Ultimate Ears BOOM 3 der perfekte Begleiter für den Garten. Ich kann ihn einfach und schnell über Bluetooth mit Musik oder Radiosendern bespielen und muss mir keine Sorgen über Wasser oder Schmutz machen. Der Ultimate Ears BOOM 3 hält das aus, das ist schon beruhigend. Mit Kids auch ganz praktisch: Hörbücher. Für mich bei der Benutzung immer der erste Schritt, Soundprofil anpassen, für mich ist der Bass etwas zu stark. Danach aber einfach das ideale sorglos Paket, das eben auch robust ist und sich entsprechend mit Kindern verträgt 🙂

Die Ultimate Ears BOOM 3 gibt es in zahlreichen Farben ab 149.- CHF. Die passende Ladestation Power Up für 49.- CHF.

Hans
Autor

Im März 2010 habe ich Technikblog ins Leben gerufen. Seither blogge ich mehrmals wöchentlich über technische Themen die mich faszinieren und im Alltag begleiten, das beginnt bei Smartphones, Computer, Gadgets, technischen Spielereien bis hin zu HowTo-Anleitungen und Testberichten zu Smart Home Einrichtungen und Elektrofahrzeugen.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.