Apple iPhone Xs Line-Up

Die Gerüchte rund um die neuen iPhones sind vorbei, Apple hat heute drei neue iPhone Modelle vorgestellt. Die beiden Topmodelle nennen sich iPhone Xs und iPhone Xs Max und bieten bis zu 6.5″ grosse OLED Bildschirme an. Daneben kommt das iPhone Xr auf den Markt, das den etwas günstigere Einstieg die iPhone X-Welt darstellt. Schauen wir uns die Produkte genauer an:

iPhone Xs und Xs Max

Der Nachfolger des iPhone X gibt es gleich im Doppelpack, nämlich das “iPhone Xs” und “iPhone Xs Max”. Max steht dabei für die grössere Variante, diese misst nämlich einen 6.5″ grossen Bildschirm, während das iPhone Xs bei 5.8″ liegt. Das ist die gleiche Grösse welche das iPhone X bereits hat und damit wohl mein Favorit auf die Nachfolge. Neu haben die iPhones einen OLED Bildschirm, die Max Ausführung geht dabei auf eine Auflösung von 2688 x 1242. Die Screens der beiden Topmodelle unterstützen True Tone, das automatische anpassen der Farbtemperatur an das Umgebungslicht, sowie sowie HDR.

Apple iPhone XS - IP68
Apple iPhone XS – IP68

Rein äusserlich sehen die beiden Xs-Varianten dem iPhone X extrem ähnlich, besonders neu ist aber die IP68 Schutzklasse. Heisst das neue iPhone ist noch besser gegen Wasser und Staub geschützt und soll problemlos einen Sturz in den Pool überstehen. Denn IP68 steht für Wasserschutz bis zu einer Tiefe von 2m während 30 Minuten, sehr cool!

Besonders erfreuen dürfte viele die neue Speicheroption mit satten 512GB, da muss man definitiv nicht so schnell beginnen Fotos zu löschen. Im Innern ist natürlich auch wieder ein neuer Chip verbaut, der A12 wurde in 7nm Technologie produziert, was mehr Leistung auf engerem Raum ermöglicht. In diesem Fall reden wir von erneuten 50% Geschwindigkeitssteigerung gegenüber dem A11 des iPhone X und iPhone 8. Enorm wie die Technologie hier fortschreitet.

Die erhöhte Rechenleistung gibt den Bereichen Machine Learning (CoreML) und vor allem im rechenintensiven ARKit (Augmented Reality Umgebung von Apple) mehr Möglichkeiten. Dabei wurde während des Events eine eindrückliche Demo von ARKit 2 gezeigt, da bin ich sehr auf die Möglichkeiten gespannt.

Apple iPhone Xs und ARKit
Apple iPhone Xs und ARKit

Dual SIM und eSim

Was man bei iPhones jahrelang vermisst hatte wird endlich Realität. In beiden iPhone Xs Modellen wird die Dual SIM Funktionalität über die virtuelle SIM-karte, eSIM, ermöglicht. Für China gibt es sogar ein Modell mit zwei physischen SIM-Karten. Wie das hierzulande ausschauen wird ist noch unklar, zumal keiner der Schweizer Provider als Partner genannt wurden. Hier gilt es abzuwarten.

 

Kamera

Die iPhone X Kamera ist unbestritten eine der besten Smartphone Kameras der Welt und damit schaut man natürlich gespannt auf die Neuerung in diesem Bereich. Hier scheint sich bei den reinen Daten nichts gegenüber dem Vorgänger geändert zu haben, Apple setzt auf ein Dualkamerasystem mit 12-Megapixel-Sensoren. Im Weitwinkelbereicht wird eine f/1.8 Blende verwendet, während das Teleobjektiv eine Blende von f/2.4 aufweist. Der Sensor aber wurde verbessert und um einen schnelleren Bildprozessor erweitert. Dabei wurden besonders zwei Features hervorgehoben, einerseits Smart HDR. Damit sollen bei schwierigen Lichtverhältnissen bessere Fotos entstehen. Und die schönen Bokeh-Effekte aus dem Porträit-Modus werden um die Möglichkeit erweitert, die Schärfetiefe im Nachhinein zu verändern.

iPhone Xr Kamera
iPhone Xr Kamera

iPhone Xr

Das iPhone Xr ist das neue Einsteiger-iPhone, wobei das iPhone X offensichtlich als Vorbild diente. Auch hier ein möglichst randloses Design mit dem bekannten Notch und den verbauten Sensoren für Face-ID. Das Display ist aber hier mit LCD-Technologie realisiert worden, im Gegensatz zu OLED bei den Xs-Modellen. Auf der Rückseite ist auch nur eine Kamera verbaut. Dafür gibt es das iPhone Xr in 6 verschiedenen Farben, der Bildschirm misst 6.1″ Diagonale und der A12 Chip aus der Xs-Serie kommt zum Einsatz.

Das neue Einsteiger-iPhone kommt farbig daher. Auch hier hat das iPhone X als Vorbild hergehalten. Der Home-Button definitiv weg, der Notch und Face-ID jedoch ist gekommen um zu bleiben. Es gibt „nur“ ein LCD-Display, aber auch hier bis in die Ecken, bei der Kamera gab es aber Abstriche, ohne Telephoto-Kamera. Im Innern kommt aber ebenfalls der A12 Bionic Prozessor zum Einsatz.

iPhone Xr Lineup
iPhone Xr Lineup

Preise und Verfügbarkeit

Wie bei der Apple Watch beginnen die Vorbestellungen an diesem Freitag, den 14. September. Ab dem 21. September kommen die neuen iPhones Xs und Xs Max in den Handel, das iPhone Xr ab dem 26. Oktober.

Das iPhone Xs gibt es ab 1199.- CHF (64GB), das iPhone Xs Max ab 1299.- CHF (64GB) und das Einstiegsmodell iPhone Xr ab 879.- CHF (64GB) zu kaufen, bzw. bestellen.

Die neuen Apple Produkte sind in Apple Stores, im Apple Online Store oder auch im Fachhandel zu kaufen.

Hans
Author

Im März 2010 habe ich Technikblog ins Leben gerufen. Seither blogge ich mehrmals wöchentlich über technische Themen die mich faszinieren und im Alltag begleiten, das beginnt bei Smartphones, Computer, Gadgets, technischen Spielereien bis hin zu HowTo-Anleitungen und Testberichten zu Smart Home Einrichtungen und Elektrofahrzeugen.

7 Comments

  1. Avatar

    Ich bin kein Apple Fan, aber schöne Geräte mit tollen technischen Spezifikationen. Ledigilich die Preisentwickling finde ich lachhaft. Wo führt dies nur hin. Aber bleibt ja jedem selber überlassen.

    • Hans

      Die Preise sind natürlich hoch, aber auch bei der Konkurrenz wie Samsung steigen diese stetig. Der grosse Vorteil bei Apple Produkten ist aber nach wie vor der tiefe Preiszerfall. Ich kann meine Apple Hardware gebraucht immer noch zu guten Preisen verkaufen, da relativiert sich bei mir der Verkaufspreis wieder etwas.

  2. Avatar

    Simple Keynote, schöne Geräte, coole – wenn auch nicht ganz zu Ende gedachte – Idee mit dem XR.

    Aber: Ich finde Apple grinst schon fast höhnisch auf die Kunden, indem sie nach den Lamborghinis und Ferraris noch schnell ein “iPhone für alle” zeigen und danach den Interessenten Flagschiff-Preise um die Ohren schmettert. Die momentane preisliche Abwärts-Entwicklung von Mobiltelefonen scheint Apple nicht zu interessieren – eher im Gegenteil setzen sie noch einen drauf, um sich vom Mittelfeld abzuheben. Luxus, Klotzen, Grösser, Goldiger… bei mir löst das Kopfschütteln aus und das Interesse sinkt deutlich schnell. Ich finde das frech.

    Ich habe mich vor Jahren gegen Apple entschieden und bin heute froh nicht Teil dieses Ökosystems sein zu müssen – das geht derart ins Geld! Da fliege ich lieber lange in die Ferien, anstatt der ganzen Familie Apple-Geräte kaufen zu müssen. 😉

  3. Avatar

    Weiss man schon mehr ob NFC nun tatsächlich “geöffnet” wird oder nicht?
    Mit der Beta von iOS12 konnte ich bisher nicht auf den NFC Code Touch von Loxone drauf zugreifen.

    Das wäre DAS Feature für mich 🙂

    • Hans

      Ich habe gestern irgendwo aufgeschnappt, dass die beiden Xs Modelle diese Funktion freigeschalten haben. Ob das so stimmt kann ich nicht bestätigen, müssen wir noch etwas abwarten 🙂

  4. Avatar

    Mal wieder kritisieren alle Apple wegen den neuen Produkten und doch kaufen das alle. Ich verstehe nicht warum man immer an Apple etwas zu meckern hat. Einerseits hat Apple bei dieser Präsentation keine wirkliche Innovation gebracht, andererseits muss dass auch nicht immer der Fall sein.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: