Mike Grab und die GoPro App auf der Apple WatchWieder einmal was neues von GoPro. So wurde heute nebst dem aktuellsten Update für iOS und Android auch eine Apple Watch App released. Das ermöglicht den Zugriff auf die GoPro direkt über die Uhr aus Cupertino am Handgelenk. Zudem gibt es weiter häppchenweise Nachrichten zum geplanten Quadcopter für 2016, mit Karma steht immerhin schon der Name fest.

GoPro App mit Apple Watch kompatibel

Mit dem aktuellen Update für iOS ist die GoPro App auch mit der Apple Watch kompatibel. Der schnelle Zugriff über das Handgelenk macht es noch einfacher eine Bildvorschau zu generieren, die Einstellungen zu verändern, Aufnahmen zu starten, bzw. stoppen und HiLight Tags zu setzen, um die besten Momente eines Videos während der Aufnahme zu markieren. Zusätzlich zu der Apple Watch Integration, kommt die neue Version der App in neuem Design und vereinfacht die Aufnahme von Bildern und Videos, indem sie es Nutzern ermöglicht, einzelne hochauflösende Bilder aus Videos abzuspeichern sowie hochauflösende 5, 15, und 30 Sekunden lange Clips zu schneiden.

GoPro Karma Quadcopter

Für einen wie mich natürlich extrem interessant, GoPro User der ersten Stunde und langjähriger Multicopter-Pilot. GoPro gibt immer mehr zum eigenen Quadcopter-Projekt preis: Die “Drohne” wird den Namen Karma tragen und was sie zu leisten vermag ist im nachfolgenden Video zu sehen:

Autor

Im März 2010 habe ich Technikblog ins Leben gerufen. Seither blogge ich mehrmals wöchentlich über technische Themen die mich faszinieren und im Alltag begleiten, das beginnt bei Smartphones, Computer, Gadgets, technischen Spielereien bis hin zu HowTo-Anleitungen und Testberichten zu Smart Home Einrichtungen und Elektrofahrzeugen.

ommentar

  1. Ich hoffe das sie mit dem Quadcopter auch eine neue GoPro ohne Fisheye auf den Markt bringen. Für Sport-Action-Aufnahmen mag das Fisheye ok sein, auf einem Copter stört es meiner Meinung nach nur. Auch ein umstellen von Wide auf Medium oder Narrow ist da nicht wirklich die Lösung da dies viel anfälliger auf Jello wird.
    Bin aber gespannt was gneau kommt. Wenn man es mit den DJI Produkten vergleichen will, dann ob der Copter mit dem Inspire konkuriert oder eher in der Phantom klasse spielt. Auch ob es einen HD Videofeed gibt und die Möglichkeit die Kamerasettings via RemoteApp zu ändern.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: