Die Jungs von MikroKopter bauen wirklich geniale Helikopter mit unterschiedlichen Anzahl an Rotoren. Dabei gibt es einen der es mir besonders angetan hat, der MK Okto2 mit Halterung für eine Spiegelreflex-Kamera. Der Okto2 ist für rund 1700 Euro ist der Oktokopter erhältlich und bietet so einiges, wie man im folgenden Video sehen kann. Denn dank GPS kann dieser Helikopter mit der Kamera eine vorgegebene Route abfliegen oder gar ein Objekt das mit einem Sender ausgerüstet ist verfolgen. Ich könnte mir vorstellen damit einige geniale Videos beim Biken oder Snowboarden zu erstellen.

Autor

Im März 2010 habe ich Technikblog ins Leben gerufen. Seither blogge ich mehrmals wöchentlich über technische Themen die mich faszinieren und im Alltag begleiten, das beginnt bei Smartphones, Computer, Gadgets, technischen Spielereien bis hin zu HowTo-Anleitungen und Testberichten zu Smart Home Einrichtungen und Elektrofahrzeugen.

ommentare

  1. Ich frage mich wie stabil das Ding fliegt, wenn es windet (in den Bergen)…

    • Flo, die Drohne stabilisiert sich selbst automatisch. Auch bei Wind von rund 20 km/h liegt die Drohne ruhig in der Luft.

      Ein guter Kollege von mir, hat sich mit seinen Luftbildern selbstständig gemacht. Daher weiss ich das.

  2. DER hätte wohl besser ein Fahrrad genommen zur Demonstration.

    Kann mir vorstellen das der mit schnellen Bewegungen nicht gut nachkommt, da er ja auch wieder ausbalancieren muss…

  3. Es gibt ein paar gute beeindruckende Videos über den Einsatz von Mikrokopter (u.a. ein Flug durch den Dschungel). Leider ist der Mikrokopter im Vergleich zu anderen Quadrocopter vom Preis her nicht ganz billig.

  4. Boah, das würde beim biken oder skien ja suuper videos geben! Das würde ich mir sofort kaufen, wenn ich genug geld hätte? 😀

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: