Der nachfolgende Artikel ist von André, welcher hier als aktiver Leser auch immer wieder mit mir in Kontakt steht. Seine letzten Gastbeiträge hier waren zur DJI Inspire 2 und DJI Mini 2.

Hinweis: Der Bericht besteht aus zwei Teilen. Der erste beinhaltet grundsätzliche Informationen über die Marke Wernbach und die neue Kollektion. Wer direkt meinen Eindruck zur neuen Uhr wissen möchte, der soll zu „Hands on“ springen.

Was hat es mit der Marke auf sich

Werenbach ist eine Schweizer Uhrenmarke die 2013 gegründet wurde. Das spezielle an den Uhren: Es werden, je nach Kollektion, mehr oder weniger Material von echten Soyuz-Raketen für den Bau der Uhren verwendet. Die Idee dazu kam Patrick Hohmann, einem der Gründer und CEO von Werenbach, einige Jahre davor – beim Joggen. Wer mehr über die Geschichte von Werenbach wissen möchte, der kann dies auf der Werenbach Homepage oder im Buch „Werenbachs Uhr“ (ISBN:978-3-03762-052-6) nachlesen. Auf der Homepage gibt es viele Hintergrundinfos zur Firma und den Uhren.

Soyuz Raketenmaterial

Wie erwähnt wird Material von echten Soyuz-Raketen für den Bau der Uhren verwendet. Die Raketen starten im Kosmodrom Baikonur in Kasachstan. In ca. 45km Höhe werden die Booster der ersten Stufe abgesprengt. Die Windschutzverkleidung folgt dann bei ca. 85km. Diese abgesprengten Teile fallen zurück in die Steppe in Kasachstan, in militärisches Sperrgebiet, von wo sie dann geborgen werden. Man kann sich vorstellen dass es jahrelange Beziehungspflege, Hartnäckigkeit und laut Berichten auch einige Flaschen Wodka benötigt hat, damit Patrick Hohmann überhaupt an dieses Material gekommen ist.

Das Material, welches später für die entsprechenden Uhren verwendet wird, lässt sich somit jeweils der Rakete zuweisen, von welcher es stammt!

Soyuz01 Kollektion – Kickstarter Kampagne

Mit der Soyuz01 wurde mittlerweile die 4 Uhrenkollektion vorgestellt. Dabei ist es die dritte Kollektion, neben der Leonov und der Mach 33, die über Kickstarter vorfinanziert wurde. Es dauerte gerade mal 2 Minuten bis das Finanzierungsziel von 60k CHF für die neue Kollektion erreicht wurde. Nach gut 24h lag die Projektfinanzierung bereits bei über 400k CHF.

Hinweis: Verwechselt die Soyuz01 Kollektion nicht mit der ersten Soyuz Kollektion.

Soyuz01 Kollektion

Bevor ich etwas über die Uhr schreibe die ich via Kickstarter gekauft habe, ein paar Eckdaten zur neuen Kollektion.

Die Uhren gibt es in zwei Kollektionen die sich hauptsächlich im Uhrwerk unterscheiden. Ein weiterer Unterschied ist dir Rückseite der Uhr. Je nach Kollektion ist mehr oder weniger vom Uhrwerk zu sehen.

„Soyuz01“
Verbaut wird hier ein schweizer Automatik Uhrwerk von Selita, das SW-200 (Weiterentwicklung des ETA 2824). Die Ganggenauigkeit des Uhrwerks liegt bei -/+ 11 Sek pro Tag. Die Gangreserve beträgt gut 38h. Das Uhrwerk wird in der Ausführung Standard verwendet, wurde also nicht zusätzlich „veredelt“

„Soyuz01 Superlative“
Hier wird ein hochwertigeres schweizer Uhrwerk von Sopord verwendet, das „Newton“. Die Ganggenauigkeit liegt her bei -/+ 6 Sek pro Tag, also fast im Bereich eines Chronometer Uhrwerks. Die Gangreserve beträgt 44h. Das Uhrwerk wird in der Ausführung Premium (top) verwendet.

Beide Kollektionen haben sonst folgende Daten:

Gehäuse: Besteht aus Edelstahl, hat einen Durchmesser von 41.2mm, eine Höhe von 9.5mm und ein Gewicht von 68g
Wasserdicht: 10 ATM (100m)
Glas: kratzfestes Saphirglas
Leuchtmittel: SLN X1 GL C1

Rakete: Es wird Material der Rakete Soyuz MS-09 verwendet (mit welcher Alexander Gerst zur ISS geflogen ist)

Ziffernblatt – Soyuz Material

Was von der Uhr stammt nun aber wirklich von den Soyuz Raketen? Es ist das Ziffernblatt! Dabei wird das Raketen-Aluminium von den Boostern der ersten Raketenstufe verwendet. Es erreicht eine Flughöhe von ca 45km. Das Material wird geschmolzen und in einem Spritzguss Verfahren zum Ziffernblatt verarbeitet. Es verfügt dann über eine 3D Optik, die finale Politur geschieht von Hand.

Übersicht
Übersicht

Das Ziffernblatt gibt es in unterschiedlichen Farben: White, Raw, Black. Wobei White  nicht in der Superlative Kollektion verfügbar ist. Dafür gibt es bei der Suplerlative Kollektion noch das Deep Black Modell, bei welcher auch das Gehäuse komplett schwarz ist.

Hands on

Ich habe mich für das Modell „Soyuz 01 Superlative Black“ entschieden. Also das Modell mit dem teureren Sporod Newton Uhrwerk.

Geliefert wird die Uhr in einem schlichten aber wertigen Etui.

Uhr im passenden Etui
Uhr im passenden Etui

Neben der Uhr findet man dort auch noch eine Bestätigung von Werenbach das echtes Material einer Soyuz Rakete verwendet wurde und ein unbearbeitetes Teil der Rakete, aus welchem das Ziffernblatt hergestellt ist.

Die Uhr kommt Standart mit einem Textil Armband. Das Armband fühlt sich sehr wertig an und ist auf der Rückseite mit schönen Details verziert.

Zertifikat Rohmaterial
Zertifikat Rohmaterial

Verarbeitung

Die Uhr selber ist sehr gut verarbeitet. Das Ziffernblatt mit der 3D Optik ist ebenfalls sehr schön geworden. Die Zeiger sind mit Leuchtmittel beschichtet. Ebenso gibt es auf der 9,12 und 3 Uhr Position Punkte mit Leuchtmitteln.

Ziffernblatt der Soyus
Ziffernblatt der Soyus

Die Rückseite gibt den Blick auf das Soprod Uhrwerk frei. (Bei der Uhr mit dem Selita Uhrwerk ist die Rückseite mit einer weniger grossen Öffnung versehen). Einige Infos wie z.B. die Wasserfestigkeit, die Mission von welcher das verwendete Raketenmatrial stammt etc. wurden ebenfalls auf der Rückseite eingraviert.

Gravur

Metall Armband

Ich habe mich entschieden das optionale Metallarmband zur Uhr zu kaufen. Das Armband ist langlebiger, hat eine Faltschliesse und mir gefällt der Look der Uhr mit diesem Armband einfach noch ein wenig besser.

Metallarmband
Metallarmband

Die Länge des Bandes kann durch entfernen von einzelnen Gliedern selber angepasst werden. Der benötigte Schraubenzieher wird mitgeliefert. Ebenfalls verfügt es über einen Schnellwechselmechanismus. So kann es einfach an die Uhr montiert/entfernt werden. (Leider hat das bei der Lieferung montierte Textilarmband diesen Mechanismus nicht. Aber mit einem Sackmesser lässt es sich ebenfalls einfach entfernen)

Fazit

Mit der aktuellen Soyuz01 Kollektion ist Werenbach wieder eine wirklich sehr schöne Uhr gelungen. Die Verarbeitung ist, wie von Werenbach gewohnt, Top. Die Details der Uhr gefallen mir. Dem eint oder anderen mag das Ziffernblatt und die Rückseite eventuell etwas zu viele Details haben, aber das ist natürlich Geschmackssache. Die Geschichte hinter der Uhr, und das man tatsächlich Material einer Rakete am Handgelenkt hat, machen die Werenbach Uhren so einzigartig!

Fazit zur Werenbach Soyuz01
Fazit zur Werenbach Soyuz01

Wer nun auch eine „Spaceborn“ Uhr haben möchte, der wird auf der www.werenbach.ch Homepage fündig. Wer eine noch einzigartigere Uhr von Werenbach haben möchte, der sollte sich die B.T.O Editionen anschauen. Die hier beschriebene Uhr ist unter https://www.werenbach-crowdfunding.ch/ erhältlich. Anbei noch ein Link zur aktuellen Kabel 1 Sendung über Werenbach.

Preise

Soyuz01
Vorverkauf:      604.50 CHF
Regulär:           930.00 CHF

Soyuz01 Superlative
Vorverkauf:      1105.00 CHF
Regulär:           1700.00 CHF

Soyuz 01 Superlative Deep Black
Vorverkauf:      1169.35 CHF
Regulär:           1799.00 CHF

Autor

Im März 2010 habe ich Technikblog ins Leben gerufen. Seither blogge ich mehrmals wöchentlich über technische Themen die mich faszinieren und im Alltag begleiten, das beginnt bei Smartphones, Computer, Gadgets, technischen Spielereien bis hin zu HowTo-Anleitungen und Testberichten zu Smart Home Einrichtungen und Elektrofahrzeugen.

ommentare

  1. Daniel Wyser Reply

    Interessanter und spannender Bericht. Ich kannte diese Uhrenmarke bis anhin nicht. Die von dir publizierten Preise für die SOYUZ Modelreihe kann ich nicht nachvollziehen. Auf der Webseite von Werenbach beginnen die Preise ab
    CHF 5’300.00.

    • Hallo Dani.
      Die von dir genannten Preise beziehen sich auf die Soyuz Kollektion. Das ist die erste Kollektion die Werenbach damals rausbrachte. Im Artikel geht es um die Soyuz01 Kollektion. Ich habe gerade gesehen das die separate Homepage werenbach-crowdfunding, über welche die Soyuz01 Modelle verkauft wurdebn, auf die normale Werenbach Seite verweist. Dort allerdings gibt es die Soyuz01 Kollektion nicht. Warum weiss ich nicht. Nächstens erscheint die Soyuz02 Uhr habe ich letzthin gelesen, vielleicht löst diese die Soyuz01 bereits ab. Fände ich zwar etwas komisch da sie ja erst released wurde…. schau sonst mal auf der Facebook Seite von Werenbach vorbei. Dort gibts bereits eine Info zur Soyuz02 Uhr.
      gruss André

    • Habe bei Werenbach nachgefragt. Es wird bald eine neue Homepage geben. Dort sind dann unter anderem auch die neuen Soyuz01 Uhren erhältlich.

      Gruss

  2. Die neue Website ist inzwischen Online und man kann die hier beschriebenen Uhren nun kaufen. Die Soyuz01 Kollektion aber “nur” noch mit dem Selita Uhrwerk. Auf der Homepage gibt es nun auch die neue Soyuz02 Kollektion zu bestaunen.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das:
Datenschutz
, Inhaber: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.
Datenschutz
, Inhaber: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.