Es ist nun schon eine Weile her, seit ich die Huawei FreeBuds Pro Testen durfte. Seit zwei Wochen teste ich die etwas billigeren Huawei Free Buds 4i und bin davon begeistert. Für gerade einmal ca. 90.- sind diese In-Ear Kopfhörer empfehlenswert.

Lieferumfang

Auch dieses Mal habe ich ein Sample erhalten, auf dem “not for Sale” steht, aber das sollte auch in diesem Fall kein Unterschied machen. Im Lieferumfang enthalten sind:

  • USB Typ A auf C Kabel mit einem Rating von 3A
  • Drei Paar Silikon Ohrinlets in verschiedenen Grössen
  • Schnellstartanleitung und Sicherheitsinformationen 
  • Lade-Etui
  • FreeBuds 4i

Im Vergleich zu den Free Buds Pro lassen sich die FreeBuds 4i nicht kabellos Laden. Das Netzteil muss man somit selber besorgen. Für mich nicht weiter ein Problem, denn diese liegen bei mir zuhauf rum. 

HUAWEI FreeBuds 4i

Hardware

Das Lade-Etui ist deutlich billiger verarbeitet, als etwa bei den FreeBuds Pro. In Anbetracht des Preises geht das jedoch in Ordnung. Einer meiner Follower auf Twitter, hat das Lade-Etui als “Ei” bezeichnet und das hat definitiv etwas. Die Optik ist in Hochglanz gehalten, vorne befindet sich eine Status-LED und Rechts ist der Bluetooth-Pairing-Button. Der USB-C Ladeanschluss befindet sich auf der Unterseite des Lade-Etuis. Die Kopfhörer selbst präsentieren sich auch in Hochglanz. Mir gefällt das besser als bei den FreeBuds Pro, denn so sieht man die ganzen Fingerabdrücke nicht. An dieser Stelle sollte ich vielleicht noch erwähnen, dass ich die weisse Version erhalten habe. Optisch unterscheiden sich die FreeBuds 4i dann doch ziemlich von den FreeBuds Pro. Die Freebuds 4i sind etwas länger als die Freebuds Pro und erinnern so weniger an Hörgeräte. Huawei hat sich da wohl beim Apfel Konzern inspirieren lassen. Das Design würde ich als einfach und zugleich zeitlos bezeichnen.

Audioqualität

Von der Audioqualität war ich dann schon fast ein Wenig überrascht, im positiven Sinne. Gefühlt dichten die Ohrinlets der FreeBuds 4i besser ab, was das Active Noise Cancelling besser wahrnehmbar macht. Die Bässe sind satt und nicht übersteuert, in den Höhen könnten die FreeBuds 4i jedoch etwas konstanter sein. Ein Equalizer in der AI Life App fehlt leider. 

Freebuds 4i
Freebuds 4i

Steuerung

Die Gestensteuerung ist nur minimal möglich. Die Lautstärke kann in keiner Form direkt an den Kopfhörer angepasst werden, was die Usability einschränkt. Es lassen sich zwei verschiedene Gesten für jede Seite konfigurieren:

  • Zweimaliges Tippen
    • Wiedergeben / Pausieren
    • Nächster Titel
    • Vorheriger Titel
    • Sprachassistent aktivieren
    • Keine Aktion
  • Gedrückt halten
  • Geräuschschutz
  • Keine Aktion

Die Möglichkeit, die Lautstärke direkt an den Kopfhörer verstellen zu können, hätte ich mir dann doch schon gewünscht. 

Software

Die AI Life App gefällt mir besonders gut, die FreeBuds 4i lassen sich blitzschnell mit der App verbinden und konfigurieren. Die Übersicht der verbundenen Geräte ist gut gelungen und modern. Wer über ein Huawei Smartphone mit mindestens EMUI 10 besitzt, kann die FreeBuds 4i auch via Pop-up-Pair mit dem Smartphone verbinden. 

Akkulaufzeit

Persönliche Erfahrungswerte zur Akkulaufzeit kann ich leider nicht liefern. Die Herstellerseite weist jedoch aus, dass die Akkulaufzeit der FreeBuds 4i besser ist, als die der FreeBuds Pro. Die Akkukapazität der Kopfhörer beider Modelle ist jedoch identisch. Das Lade-Etui der FreeBuds Pro bietet jedoch mehr als die doppelte Akkukapazität. 

Fazit 

Wer auf die Lautstärkeregelung direkt an den Kopfhörer verzichten kann, wird von den FreeBuds 4i nicht enttäuscht sein. Zu diesem Preis kann man mit einem Kauf nicht vieles falsch machen. 

Autor

Die Faszination für Technik hat mich früh gepackt. Bereits in jungen Jahren habe ich mich mit Computern befasst und technische Geräte in Einzelteile zerlegt. Schnell war klar, dass ich mich beruflich auf eine Reise in die Informatik begeben werde. So absolvierte ich von 2012 bis 2017 die Lehre als Informatiker bei der Swisscom. Heute bin ich beruflich im Bereich Mobilfunk tätig. Privat interessiere ich mich für Tesla, Spacex, Home Automation und eine menge Kaffee.

ommentare

  1. Pingback: Review: Huawei Free Buds 4i – cheap and very good – Techyloop

  2. Huawei ist technisch gesehen eine so tolle Marke, Xiaomi genauso. Aber leider für den aktuellen Nutzen überhaupt nicht geeignet wegen des blöden Amerikanisch-Chinesischen Streits. Was soll ich zum aktuellen Stand mit einem Smartphone, was keine Google Dienste nutzen kann?
    Entschuldigung für Off-Topic. Natürlich wäre es schöner immer alles aus einem Haus zu haben, denn in der Regel funktionieren die Kopfhörer ja am besten mit den Geräten vom selben Hersteller. Kopfhörer, die aber geräteunabhängig ähnlich hoch qualitativ sind, klingen an sich schon mal gut. Wenn sie dann auch noch preisgünstig sind, Jackpot!

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: