Ich hatte die Möglichkeit die neue cloudbasierte Gaming-Plattform von Google namens Stadio exklusiv bereits vorab zu testen. Stadia ist ab sofort nämlich auch in der Schweiz und Österreich verfügbar. Stadia ist damit quasi Geräte-unabhängig und auf zahlreichen Geräten wie Laptop, PC, Smartphone, Tablet oder Fernseher mit Chromecast Ultra direkt spielbar. Gerne teile ich euch meine Erfahrungen mit Stadia.

Stadio (kostenlos)

  • Stadia ist für alle mit einer Gmail-Adresse kostenlos – dazu einfach auf Stadia.com registrieren.
  • PLUS: Alle neuen Stadia-Nutzer und -Nutzerinnen erhalten einen Monat Stadia Pro gratis. Mehr Details hierzu auf Stadia.com.
  • Es kann mit bis zu 1080p/60fps in Stereo gespielt werden.
  • Mehr als 100 Spiele können gekauft und danach behalten werden.
  • Destiny 2: New Light gibt es gratis.

Stadia Pro (11.- CHF / Monat)

  • Stadia Pro kostet 11 CHF/Monat und bietet eine Auswahl kostenloser Spiele für die Stadia-Bibliothek (vollständige Liste).
  • Der Zugriff auf die kostenlosen Spiele bleibt solange erhalten, wie das Stadia Pro-Abonnement aktiv ist.
  • Gespielt werden kann mit bis zu 4K/60fps/HDR (Details).
  • Exklusive Rabatte auf Spiele und Zugriff auf Free Play-Tage zum Antesten neuer Spiele
Stadia Package: Controller, Chromecast Ultra und Smartphone Halter & Netzteile
Stadia Package: Controller, Chromecast Ultra und Smartphone Halter & Netzteile

Stadia Hardware

Das vollumfängliche Testpackage zum Test von Stadia beinhaltet alles was man als Endkunde braucht für das Gaming auf dem Fernseher und Smartphone. Nebst dem hauseigenen Stadia Controller gibt es einen Chromecast Ultra dazu. Damit ist das Streaming auf jeden Monitor mit HDMI Eingang möglich, das sogar bis 4K Auflösung. Zum Chromecast Ultra wird ein Netzteil mitgeliefert, ebenso eine USB-C Ladelösung für den Controller. Der praktische Smartphone Halter für den Controller kann einfach aufgesteckt werden, damit hat man direkt vor dem Controller einen eigenen kleinen Bildschirm.

Der Stadia Controller ist im G-Stor für 79.- CHF erhältlich, in der Stadia Premiere Edition für 119.99 CHF.

Google Stadia Controller
Google Stadia Controller

Einrichtung

Ich habe Stadia zuerst auf meinem MacBook Pro ausprobiert und einfacher kann eine Einrichtung kaum sein. Dazu die  Stadia-Webseite im Browser aufrufen, Login mit dem Google Konto und einige wenige Fragen beantworten. Danach den Controller mit USB-C Kabel anschliessen und schon geht es los mit Zocken. Sehr cool und einfach.

Für das Gaming am TV, wo es natürlich mit der Bildschirmgrösse noch mehr Spass macht, musste ich zuerst den Chromecast Ultra einrichten und Updates fahren, das dauerte alles in allem rund 15min. Danach wird der Stadia Controller ins WLAN verbunden und vom Chromecast erkannt. Über die Stadia App kann ich spiele auswählen und direkt auf den TV bringen.

In der App ist Gaming, zumindest auf iOS, derzeit noch nicht möglich. Der Controller muss offenbar auch mit dem Kabel dazu verbunden werden, entsprechend habe ich diesen Teil im Test ausgelassen.

Stadio auf iOS
Stadia App auf iOS

Stadia im Test

Seit rund zwei Jahren nenne ich mittlerweile keine Konsole mehr mein Eigen. Spannend ist nun genau so ein Angebot wie Stadia, wo ich ohne grosse Hardware-Voraussetzungen einfach loslegen kann. Der Controller ist mit 79.- CHF preiswert und gespielt werden kann fast auf allen möglichen Geräten. Dabei war ich positiv überrascht über das Angebot bei Stadia. So gibt es aktuell Destiny 2 als Bestandteil von Stadia Pro. Viele andere Games sind im Pro-Bundle kostenlos nutzbar und das Angebot entscheidet schlussendlich darüber, ob ein System Erfolg hat oder nicht. Nebst den frei verfügbaren Games gibt es auch zahlreiche Spiele zu kaufen, hier aber zu den Branchen-üblichen Preisen.

Google Stadia am TV mit Chromecast Ultra
Google Stadia am TV mit Chromecast Ultra

Im Spielbetrieb hat mir vor allem der Stadia Controller sehr gut gefallen. Einerseits macht er optisch viel her mit den orangen Akzenten. Aber vor allem liegt er angenehm in der Hand und die beiden längeren Griffe machen es auch bequem für grosse Hände zu Zocken. Ich habe einige wenige Games ausprobiert, das geht alles ziemlich schnell von Statten. Die Games werden geladen und sind kurze Zeit später sofort ohne merkliche Verzögerungen oder Ruckeln spielbar. Das setzt sicher eine schneller Internet-Leitung voraus, bei mir jedenfalls fühlte sich das wie eine normale Konsole an.

Google Stadia im Test

Fazit

Stadia von Google ist mit dem Markstart in der Schweiz und Österreich ab heute definitiv etwas, das man sich als Gamer oder auch jemand der nur zwischendurch mal zockt, anschauen sollte. Stadia ist einfach einzurichten und bietet einen günstigen Einstieg zum Gamen. Die monatlichen Kosten sind überschaubar und die Musik- und Filmindustrie hat gezeigt, das ein Abo durchaus funktionieren kann.

Der Stadia Controller ist im G-Stor für 79.- CHF erhältlich, in der Stadia Premiere Edition für 119.99 CHF.

Hans
Autor

Im März 2010 habe ich Technikblog ins Leben gerufen. Seither blogge ich mehrmals wöchentlich über technische Themen die mich faszinieren und im Alltag begleiten, das beginnt bei Smartphones, Computer, Gadgets, technischen Spielereien bis hin zu HowTo-Anleitungen und Testberichten zu Smart Home Einrichtungen und Elektrofahrzeugen.

ommentare

  1. Avatar

    Richtig geill.. 🙂 Da ich nur ab und zu lust habe Konsolen Games zu zocken teste ich das gleich mal aus.. 🙂

  2. Avatar

    wenn man aktuell das spiel
    cyberpunk 2077 für 69.- kauft, erhält man einen gutschein für die stadia premiere edition (die normal 119.- kostet). komische preispolitik aber ein gutes angebot!

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: