Als mir jemand von Steffen seinen USB-C Ladeadapter mit 18W Ladeleistung zum Test schicken wollte, hatte ich erst abgelehnt. Erst auf den zweiten Blick wurde mir klar, dass ich genau für so ein Produkt Verwendung hätte. Ich zeige euch gerne wie ich den Adapter nutze und warum.

Features

  • Mit USB-C Ladeanschluss und T13 Steckdose
  • USB-C liefert bei 5V 3.0A, bei 9V 2.0A und bei 12V 1.5A
  • T12 Stecker um 325° drehbar
  • Abzweigstecker 1xT13, mit USB C nach unten
  • mehrere Farben

Einsatzzweck

Ich habe bei mir auf dem Nachttisch seit langer Zeit die Nomad Ladestation mit Qi Lademöglichkeit. Die ist perfekt um am Abend das iPhone, die AirPods und die Apple Watch zu laden. Was jeweils nicht geladen werden konnte mangels Platz, war das iPad. Bekanntlich mit USB-C und das Netzteils des Nomad verdeckt natürlich alle Anschlüsse der 3-fach Steckdose. Jetzt kommt der Steffen Zwischenstecker mit USB-C Netzteil gerade richtig. Einfach dazwischen stecken und dank drehbarem T13-Stecker auch sicher passend auszurichten.

Steffen Ladeadapter USB-C 18W PD im Einsatz
Steffen Ladeadapter USB-C 18W PD im Einsatz

Fazit

Es muss nicht immer ein teures Gadget sein das einem Freude bereitet. Dieser kleine Zwischenstecker habe ich jetzt seit zwei Wochen fix beim Nachttisch und im Büro im Einsatz. Die Ladeleistung von 18W reicht mir perfekt für das iPad und Peripherie zu laden. Im Büro sind das meistens die Sony Kamera, Kopfhörer, aber auch Tastatur und Maus von Logitech. Perfekt also und praktisch.

Der Steffen Ladeadapter kostet gerade mal 37.- CHF und ist den Preis definitiv wert.

Hans
Autor

Im März 2010 habe ich Technikblog ins Leben gerufen. Seither blogge ich mehrmals wöchentlich über technische Themen die mich faszinieren und im Alltag begleiten, das beginnt bei Smartphones, Computer, Gadgets, technischen Spielereien bis hin zu HowTo-Anleitungen und Testberichten zu Smart Home Einrichtungen und Elektrofahrzeugen.

ommentare

  1. Avatar

    Hallo Hans

    Was ist das für ein Schalter, oberhalb der Steckdose? Das scheint mir kein Feller “Modul” zu sein, oder?

    Andy

  2. Avatar

    es ist schon erstaunlich, wie lange es bei uns in der schweiz geht, bis mal so was auf den markt kommt. und dann doch wieder nur mit usb-c und “immer noch” 37.- kostet – das teil liefert nur strom…! 😀

    der gleiche stecker mit 2 USB 3.1 Steckern wäre für mich zB. viel sinnvoller gewesen.

  3. Avatar

    Das Laden von Gadges und Notebooks ist immer ein Thema. Vor allem auch in Autos oder Wohnmobilen. Wie lädt man einen MacBook Pro in einem Wohnmobil auf, wenn man autark steht (also nicht am Netz)? Die eventuell eingebauten USB-Anschlüsse reichen bei weitem nicht. Ich habe den ‘Satechi USB Dual Car Charger V2’ montiert mit 72W Leistung. Das reicht für die meisten Notebooks.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: