Apple Event

Das Apple im Oktober Event iPhones mit 5G Technologie vorstellen würde, das war nach dem Hinweis “Hi Speed” keine Überraschung mehr. Einiges wurde auch im Vorfeld geleakt und trotzdem war es interessant wie immer. Gezeigt hat Apple gleich vier neue iPhone 12 Modelle und einen HomePod Mini. Das Lineup liest sich also so: iPhone 12, iPhone 12 mini, iPhone 12 Pro, iPhone 12 Pro Max und HomePod mini:

HomePod Mini

Begonnen hat Apple die Keynote mit einem neuen HomePod in kleinerer Ausführung, dem HomePod Mini. Dieser kommt aktuell offenbar auch noch nicht in die Schweiz, wie der grosse Bruder und soll in den USA für 99$ erhältlich sein. Der HomePod Mini ist nur rund 9cm grosse und beinhaltet natürlich auch die Assistentin Siri. Der HomePod mini funktioniert mit Apple Music, Podcasts, Radiosendern von iHeartRadio, radio.com und TuneIn sowie in den kommenden Monaten mit beliebten Musikdiensten wie Pandora und Amazon Music. Durch Platzieren von zwei HomePod-Mini-Lautsprechern in einem einzigen Raum kann ein Stereopaar erstellt werden.

HomePod Mini
HomePod Mini

iPhone 12 Modelle

Alle iPhone 12 Modelle kommen mit 5G Technologie. Was ebenfalls an allen Modelle verbaut ist, nennt sich MagSafe und dürfte MacBook Kenner noch bestens bekannt sein. Ein Magnet auf der Rückseite des iPhones lässt kabellose Ladedocks zielgenau “andocken”. Das ist sehr praktisch und gibt natürlich weitere Möglichkeiten was Cases und anderes Zubehör anebelangt.

iPhone 12 Mini

Das iPhone 12 Mini sorgt dafür, das auch Fans von kleineren Telefonen mit neuster Technologie und ohne grosse Abstriche bedient werden. Das iPhone 12 mini hat ein 5.4″ grosses Display, basierend auf OLED Technologie. Das kantige Design zieht sich durch alle neuen Modelle, beim Mini muss man aber bei der Kamera einen Abstrich machen, hier gibt es nur zwei Linsen.

Das iPhone 12 mini gibt es zu folgenden Preisen:

  • iPhone 12 mini 64GB für 779.- CHF
  • iPhone 12 mini 128GB für 839.- CHF
  • iPhone 12 mini 256GB für 959.- CHF
Apple iPhone 12 MagSafe Demo
Apple iPhone 12 MagSafe Demo

iPhone 12

Das iPhone 12 und 12 mini teilen sich die Technologie mit dem A14 Bionic Chip, dem dualen Kamerasystem und des Super Retina XDR Displays. Der grosse Unterschied liegt natürlich in der Grösse, das iPhone 12 kostet rund 100.- CHF mehr pro Geräte und hat dafür eine Diagnole von 6.1″.

Das iPhone 12 gibt es zu folgenden Preisen:

  • iPhone 12 64GB für 879.- CHF
  • iPhone 12 128GB für 939.- CHF
  • iPhone 12 256GB für 1059.- CHF
iPhone 12 und iPhone 12 Mini
iPhone 12 und iPhone 12 Mini

iPhone 12 Pro

Die beiden Pro Modelle mit 6.1″ Diagonale und beim Max mit satten 6.7″ kokmmen mit der maximalen Ausstattung daher. Hier wieder das Tripe-Kamera System mit drei Linsen wie man es vom iPhone 11 her kennt und verbesserten Kameras. Die sollen in Kombination mit dem A13 Bionic noch mehr überzeugen, dazu das neue Apple ProRAW Format. Ebenfalls dabei ist der vom iPad Pro bekannte Lidar-Scanner für besseres Augmented Reality.

Das iPhone 12 gibt es zu folgenden Preisen:

  • iPhone 12 Pro 128GB für 1129.- CHF
  • iPhone 12 Pro 256GB für 1249.- CHF
  • iPhone 12 Pro 512GB für 1489.- CHF
  • iPhone 12 Pro Max 128GB für 1229.- CHF
  • iPhone 12 Pro Max 256GB für 1349.- CHF
  • iPhone 12 Pro Max 512GB für 1589.- CHF
iPhone 12 Flat Design
iPhone 12 Flat Design

Keynote

Wer möchte kann sich die Keynote auch nochmals ansehen, die ist direkt auf Youtube zu finden.

Hans
Author

Im März 2010 habe ich Technikblog ins Leben gerufen. Seither blogge ich mehrmals wöchentlich über technische Themen die mich faszinieren und im Alltag begleiten, das beginnt bei Smartphones, Computer, Gadgets, technischen Spielereien bis hin zu HowTo-Anleitungen und Testberichten zu Smart Home Einrichtungen und Elektrofahrzeugen.

3 Comments

  1. Avatar

    Frage an den Experten:
    Hatte jetzt 5 Jahre das 6s und es ist Zeit geworden.
    Da ich mit dem 12er auch wieder viele Jahre unterwegs sein will und meine Schwester in den USA lebt, kam die Idee, dass sie mir das 12 Pro dort kauft und schickt. Nicht des Preises wegen, sondern wegen mmwave. Selbst wenn die Swisscom noch nicht ganz so weit ist, aber mein Gedanke ist, lieber mmwave an Bord haben für die nächsten wieder ca. 5 Jahre als nicht. Drum die Frage.. would you do that bzw. läuft mmwave dann auch an den Orten, wo es die Swisscom anbiete? Lebe mitten in Züri..

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das:
Datenschutz
, Besitzer: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.
Datenschutz
, Besitzer: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.