VW ID. SPACE VIZZION

Ich habe mehr als 10 Jahre nur VW Passat gefahren und sage schon seit längerem, dass es mehr Elektroautos für Familien geben sollte. Die meisten Elektroautos sind Kleinwagen oder SUVs und ich hätte gerne einen Mini-Van oder Kombi. VW hat nun an der Los Angeles Auto Show zumindest die Studie für ein passendes Modell für meine Ansprüche vorgestellt: Der VW ID. Space Vizzion ist ein vollektrischer Kombi mit grossen Raumverhältnissen und optimierter Aerodynamik.

VW ID. Space Vizzion

Der VW ID. Space Vizzion ist die siebte Studie der ID. Familie, der rein elektrischen Baureihe von VW. Besonders prägnant ist die Frontpartie mit den neuartigen Durchströmungsöffnungen, die einen cw-Wert von 0,24 ermöglichen. So verbindet der ID. Space Vizzion die aerodynamischen Eigenschaften eines Gran Turismo mit den grosszügigen Raumverhältnissen eines SUV – und definiert so ein völlig neues Fahrzeugsegment.

Die Studie basiert auf dem Modularen E-Antriebs-Baukasten (MEB) von Volkswagen. Verbaut werden soll eine 82kWh Batterie, welche Distanzen bis 590 Kilometern (WLTP) ermöglichen soll. Das gäbe einen Durchschnittsverbrauch von 13.9kWh/100km was enorm tief wäre. Da bin ich enorm gespannt und wäre natürlich genial. Angetrieben werden alle 4 Räder (4 Motion) mit einer Motorenleistung von bis 250 kW. Damit sollen Beschleunigungswerte von 5,4 Sekunden auf 100 km/h möglich sein.

Interieur ID. Space Vizzion
Interieur ID. Space Vizzion

Der ID. SPACE VIZZION nutzt die Vorteile des MEB voll aus. Das Platzangebot im Innenraum erinnert dank des kompakt gebauten Elektroantriebs und der im Unterboden integrierten Batterie eher an ein Ober- als an ein Mittelklassefahrzeug. Nicht nur der elektrische Antrieb macht den ID. SPACE VIZZION zu einem nachhaltigen Fahrzeug, sondern auch die im Interieur verwendeten Materialien. Sie wurden konsequent aus nachhaltigen Rohstoffen hergestellt, zum Beispiel dem neuen «AppleSkin™», einem Kunstleder mit einem Anteil von Reststoffen aus der Apfelsaftproduktion. Zudem kommt im Interieur des ID. SPACE VIZZON kein Chrom mehr zum Einsatz. Dieser wird durch einen Lack in Chromoptik ersetzt. Mit seinem komplett digitalisierten Cockpit definiert der ID. SPACE VIZZION einen neuen «Status quo» der intuitiven Bedienbarkeit: Erstmals konzentrieren sich alle für das Fahren relevanten Informationen primär in einem AR-Head-up-Display (AR: Augmented Reality). Statt des klassischen Cockpits gibt es nur noch ein Mini-Display mit fahrrelevanten Basisinformationen. Alle Info-, Entertainment-, Komfort- und Online-Funktionen sowie die Fahrzeugeinstellungen werden darüber hinaus in einem optisch freischwebenden 15,6-Zoll-Touchscreen gebündelt. Weitere wichtige Informationen nimmt der Fahrer automatisch und intuitiv über das «ID. Light» auf – eine interaktive Lichtleiste zwischen den A-Säulen.

VW ID. Space Vizzion

Fazit

Am 4. November hat die Produktion des ID.3 von VW in Zwickau begonnen, mittlerweile hat man auch bekannt gegeben, dass der ID.3 in der gläsernen Manufaktur in Dresden auch gebaut wird. Neben diesen Standorten sollen an sieben weiteren Standorten Elektroautos auf Basis des MEB gebaut werden – überwiegend in Europa, aber auch in den USA und in China. Das betrifft die Marken VW, Audi und Seat. Für mich ist die Ankündigung eines Kombi auf Basis des MEB sehr spannend und etwas worauf ich warte, ein Auto mit Platz für Gepäck, Anhängerkupplung und Familientauglich. Der ID. Space Vizzion soll Ende 2021 als Serienversion vorgestellt werden, ich bin jedenfalls sehr gespannt.

Hans
Autor

Im März 2010 habe ich Technikblog ins Leben gerufen. Seither blogge ich mehrmals wöchentlich über technische Themen die mich faszinieren und im Alltag begleiten, das beginnt bei Smartphones, Computer, Gadgets, technischen Spielereien bis hin zu HowTo-Anleitungen und Testberichten zu Smart Home Einrichtungen und Elektrofahrzeugen.

ommentar

  1. Avatar

    Mir gefallen die neuen E Modelle von VW echt gut. Ich bin auf die Soundkulisse der Modelle gespannt. In absehbarer Zeit müssen die E Autos bis 32km/h ein entsprechendes Geräusch von sich geben. Die Soundkulisse des neuen Porsche Taycan finde ich echt super gelungen.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: