Apple Smart Battery Case

Für einen Test habe ich das Apple Smart Battery Case zur Verfügung gestellt bekommen. Bisher hatte ich bei keinem bisherigen Smartphone ein solche Case im Einsatz, komme mit der Akkulaufzeit immer gut durch den Tag. Über Nacht lade ich sowieso immer, insofern passt das bei mir. Genauer wollte ich mir das Case aber trotzdem mal anschauen, zumal es auch kein Schnäppchen ist.

iPhone XS Smart Battery Case

Das Smart Battery Case für verschiedene iPhone Modelle ist eine Schutzhülle kombiniert mit einem verbauten Akku. Dieser sorgt für eine verlängerte Batterielaufzeit des iPhones. Zudem ist es kompatibel mit Qi zertifizierten Ladegeräten. Apple gibt an, man erhalte mit dem Case eine verlängerte Sprechdauer von bis zu 33 Stunden, sowie bis zu 21 Stunden im Internet surfen. Das Case kann sogar noch schneller mit USB-PD kompatiblen Ladegeräten aufgeladen werden.

Apple Smart Battery Case lädt auch alleine an einem Qi Charger
Apple Smart Battery Case lädt auch alleine an einem Qi Charger

Smart Battery Case im Test

Als erstes habe ich mir das Ladeverhalten natürlich einmal genauer angeschaut. Schon sehr cool umgesetzt ist die Tatsache, dass das Case selbst an einem Qi Charger alleine aufgeladen werden kann. Das funktioniert natürlich auch über Lightning. Steckt das iPhone im Smart Battery Case, war es so, dass sich mein iPhone geladen hat, das Smart Battery Case hingegen blieb konstant bei der Ladung stehen. Hier schätze ich, dass die Ladeleistung von Qi aktuell noch nicht für beides ausreicht. Hing das Smart Battery Case aber über Lightning an einem leistungsfähigen USB-Ladegerät, habe zwei verschiedene Modelle probiert, wurden Battery Case und das iPhone gleichzeitig aufgeladen.

Anzeige des Akkuzustands des Smart Battery Case
Anzeige des Akkuzustands des Smart Battery Case

Durch den Tag ist es mit dem Battery Case so, dass das iPhone ständig bei 100% bleibt, weil es permanent geladen wird. Man braucht also während des Tages das Battery Case, statt den Akku des iPhones. Ich komme jeweils problemlos durch den Tag mit einer Akkuladung, bei längeren Tagen wo ich viel unterwegs bin und am Smartphone viel erledige, ist es manchmal knapp. Gereicht hat es bisher immer, mit dem Smart Battery Case verdopple ich diese Dauer nahezu. Ich könne problemlos damit zwei Tage unterwegs sein, ohne an ein Ladegerät zu müssen. Ebenfalls praktisch wenn man das Smartphone zur Navigation und Tracking bei Wanderungen oder Biketouren nutzt. Das saugt jeweils enorm stark am Akku und für solche Fälle dürfte das Smart Battery Case ideal sein.

Genial umgesetzt ist für mich die Ladezustandsanzeige direkt im iOS Betriebssystem des iPhones. Wie bei Airpods wird der Akkuzustand direkt angezeigt und auch beim Beenden eines Ladevorgangs.

Apple Smart Battery Case

Fazit

Das Smart Battery Case von Apple tut genau was es verspricht. Es erhöht die die Nutzungsdauer des iPhones massiv auf gefühlt die doppelte Dauer und lässt sich einfach dem iPhone “überstülpen”. Es kann gleichzeitig mit dem iPhone geladen werden, verfügt über Qi-Technologie und der Ladezustand wird direkt in iOS angezeigt. Nachteilig wirkt sich das erhöhte Gewicht aus und natürlich wird das iPhone damit massiger und deutlich dicker. Die griffige, gummierte Oberfläche liegt super in der Hand, hinterlässt aber schnell Fingerabdrücke. Daher ideal für Sport und längere Ausflüge geeignet.

Das Apple Smart Battery Case gibt es bei Apple direkt und bei DQ-Solutions für 149.- CHF.

Hans
Autor

Im März 2010 habe ich Technikblog ins Leben gerufen. Seither blogge ich mehrmals wöchentlich über technische Themen die mich faszinieren und im Alltag begleiten, das beginnt bei Smartphones, Computer, Gadgets, technischen Spielereien bis hin zu HowTo-Anleitungen und Testberichten zu Smart Home Einrichtungen und Elektrofahrzeugen.

ommentare

  1. Avatar

    Da lobe ich mir eher das schlanke Design meines X. zu Klobig und hässlich, auch wenn es machmal nervt – ein tag reicht und wenn nicht habe ich noch ein QI Akku im Backpack. Aber das Natel habe ich schon noch gerne in der Hosentasche.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: