Voxior Voice Control

Wie die regelmässigen Leser hier sicher wissen, habe ich mir selbst ein Smart Home aufgebaut und dazu Loxone verwendet. Das Smart Home System aus Österreich ist ziemlich umfangreich, scheut sich aber zum Beispiel von der Integration von Sonos, Philips Hue, wie auch Sprachassistenten. Genau da will 1Home mit seiner Erweiterung ansetzen, die auch für KNX Systeme funktioniert.

Was kann 1Home?

1Home ist wie erwähnt mit KNX und Loxone kompatibel und erweitert die Smart Home Systeme um die gängigen Sprachassistenten von Google, Amazon und Apple. Das heisst Voxior unterstützt alle beliebten Assistenten in einer Lösung, so ist es auch möglich alle gleichzeitig zu nutzen, wenn man im Haus zum Beispiel Apple und Android User hat. Voxior funktioniert also mit Apples Siri, Amazon Alexa und dem Google Assistant.

Lieferumfang

An sich nichts besonderes am trotzdem immer ganz wichtig, der Lieferumfang. Die 1Home Box kommt zusammen mit einem passenden Micro-USB-Netzteil mit 2.5A Ausgangsstrom geliefert. Löblicherweise befindet sich auch ein CAT5e Netzwerkkabel mit 1m Länge in der Packung, damit ist man schon ready to go.

Voxior Anschlüsse - gebraucht werden nur Ethernet und Micro-USB für Power
1Home Anschlüsse – gebraucht werden nur Ethernet und Micro-USB für Power

Einrichtung

Sobald 1Home am eigenen LAN hängt und mit Strom versorgt wurde, kann man sich an die Einrichtung machen. Dazu muss im ersten Schritt das Smart Home System angegeben werden. In meinem Fall war es natürlich Loxone, aber auch weitere bekannte Systeme wie Gira, KNX, Eisbär Scada und weitere IP Interfaces sind in der Liste zu finden. Im Fall von Loxone wird mittels der API auf das System zugegriffen, dazu gibt man 1Home die IP des Loxone Miniservers, Port, Benutzername und Passwort weiter. Ich habe dafür extra einen eigenen Benutzer kreiert.

In einem nächsten Schritt wählt man den Sprachassistenten, ich habe mich hier für Siri von Apple entschieden. Alternativ stehen auch Amazon Alexa und der Google Assistant zur Verfügung. 1Home wird dann mit Apple HomeKit verbunden und schon kann mit der detaillierten Konfiguration loslegen. Im Screenshot weiter unten seht ihr was alles aus Loxone erkannt wurde, hier einmal die 8 Beschattungsaktoren. Ich kann jedem Aktor nun einen eigenen Namen geben, damit es klarer wird für die Sprachkommandos für Siri und übersichtlicher in Apple Home.

Voxior Einstellungen im Webportal
1Home Einstellungen im Webportal

1Home im Einsatz: “Hey Siri, öffne Store Büro”

Nach der ganzen Einrichtung, die man übrigens jederzeit wieder aufrufen und anpassen kann, ist 1Home schon ready. Ab sofort steht mir mein ganzes Loxone Smart Home auch mit Sprachbefehlen über Siri bereit. Ich habe jetzt konkret nur Siri ausprobiert, weil ich weder Alexa noch den Google Assistant verwende. Bei Apple habe ich den Vorteil, dass meine Aktoren nun auch in der Home App abrufbar sind. Im Büro habe ich neu nebst dem Licht auch die Store und kann diese einfach aus Apple Home heraus steuern. Was einmal in Apple Home abrufbar ist, funktioniert wie schon erwähnt auch mit Siri. Bei der Konfiguration gibt man die klaren Namen an und 1Home erklärt die benötigten Sprachbefehle, welche aber ziemlich eindeutig sind. “Hey Siri, öffne Store Büro” lässt die Store hochfahren, fast ohne Verzögerung. Wirklich genial einfach und ohne grosses Know-How machbar.

Loxone Komponenten aus Apple HomeKit und Siri steuern
Loxone Komponenten aus Apple HomeKit und Siri steuern

Remote Access

Wer ein Smart Home auf KNX oder Loxone Basis hat, kennt das Problem. Entweder man öffnet sein System gegen aussen oder von unterwegs ist der Komfort nicht gegeben, einfach auf das Haus zuzugreifen. Da muss mich sich selbst einen VPN-Tunnel einrichten oder auf Drittlösungen zurückgreifen. 1Home bietet auch hier die Möglichkeit, unterwegs direkt auf das Smart Home zuzugreifen ohne Änderungen am Netzwerk-Router vorzunehmen (Stichwort: Portweiterleitung). Dabei bietet 1Home eine sichere End-to-End Verschlüsselung an über einen VPN on Demand Dienst. Dazu muss der Nutzer nichts von Netzwerktechnik verstehen, finde ich ziemlich cool. In meinem Fall nicht nötig, aber kenne durchaus viele andere Smart Home User die genau auf sowas gewartet haben.

Voxior

Fazit

Bisher habe ich mit Siri bezüglich Smart Home fast nichts gemacht, weil Loxone es nicht von Haus aus unterstützt und ich nicht auf HomeKit fähige Smart Home Komponenten setzen möchte, beziehungsweise kann. Mittlerweile gibt es zwar schon einige Möglichkeiten, aber mit Loxone decke ich fast meine ganze Bandbreite an Wünschen und Umsetzungsmöglichkeiten ab, da kommt die Erweiterung von 1Home gerade richtig. Dabei muss ich vor allem in zwei Punkten grosses Lob an das System von 1Home aussprechen, einerseits die Einrichtung. Die ist sehr einfach geführt, Sprachbefehle können noch selbst angepasst werden, Geräte werden automatisch gefunden und damit lässt es sich auch für jemanden installieren, der sein Smart Home System nicht selbst installiert hat. Andererseits ist die Flexibilität natürlich ein Pluspunkt. 1Home ist mit zahlreichen Systemen kompatibel, von Loxone bis zu den gängigsten KNX Servern. Aber auch beim Sprachassistenten hat man immer die freie Wahl und kann zwischen Google, Apple und Amazon wählen. 1Home ermöglicht sogar den Betrieb mehrerer verschiedener Sprachsteuerungen zeitgleich.

Kompatibilität

Die 1Home Software funktioniert mit folgenden Systemen:

  • Loxone Miniserver
  • Gira X1
  • Gira HomeServer
  • Weinzierl BAOS 777
  • IPAS ComBridge HCC
  • Theben LUXORliving IP1
  • DIVUS KNX Control
  • EisBär SCADA
  • sämtlichen KNX IP Interfaces

Preise und Packages

Die Lizenz für die Cloud-Sprachsteuerung kann direkt bei 1Home erworben werden. Pro Jahr fallen dafür 149.-€ Lizenzgebühren an, für eine 3-Jahres-Lizenz bezahlt man 199.- € und für eine lebenslange Option einmalig 372.- €. Die bequeme All-in-One Lösung stellt die 1Home Box dar, für 499.- € erhält man dabei das hier vorgestellte Plug&Play-Gerät inklusive der Lifetime-Lizenz.

Autor

Im März 2010 habe ich Technikblog ins Leben gerufen. Seither blogge ich mehrmals wöchentlich über technische Themen die mich faszinieren und im Alltag begleiten, das beginnt bei Smartphones, Computer, Gadgets, technischen Spielereien bis hin zu HowTo-Anleitungen und Testberichten zu Smart Home Einrichtungen und Elektrofahrzeugen.

ommentare

  1. Hallo, diese Erweiterung für mein Smarthome mit Sprachsteuerung (konkret mit Siri) find ich spannend. Leider scheint mit der Testlizenz aber Siri nicht zu funktioneiren. Dazu muss man den VoxiorLink installieren. Gib es dazu auch eine Bezugsadresse in der Schweiz oder kann man das Gerät nur über die Voxior Seite bestellen?

  2. Mirko Gründler Reply

    Ich habe das mit Alexa und Loxone im Einsatz und ich finde das eine Katastrophe. Ständig stürzt der Link ab und die Steuerung geht nicht mehr. Der Support ist zwar bemüht aber löst das Problem nicht dauerhaft.

  3. Benötigt man bei einem Selbstbau auch noch eine 1Home-Liezens? Kann man auch eine Raspberry 4 verwenden und die WLAN-Eigenschaften nutzen?

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: