yallo Go XL im Technikblog

Wer wie ich auf dem Land wohnt kennt das Dilemma vielleicht: Vielerorts werden Glasfaser-Zugänge gebaut, während bei uns ein maximaler Downloadspeed von 12Mbit/s über das Telefonnetz verfügbar ist. Nicht alle können und wollen dann auf Kabelbetreiber umsteigen, eine alternative Möglichkeit sind aber mittlerweile Home Router mit Mobilfunk: Ich habe mir das Angebot yallo Go! XL einmal genauer angeschaut, das gibt aktuell für 39.- CHF monatlich und der Mobilfunkrouter von Huawei ist geschenkt.

Lieferumfang

Wer ein yallo Go! XL Paket abschliesst erhält die yallo Home Box kostenlos dazu. Die Home Box ist ein Huawei SIM Router mit yallo Branding, der zusammen mit einem Netzwerkkabel, Netzteil und Anleitung geliefert wird. Natürlich ebenfalls in der Verpackung befindet sich die benötigte SIM-Karte von yallo.

yallo Go! XL Lieferumfang
yallo Go! XL Lieferumfang

Inbetriebnahme

Der mobile Router muss für die Inbetriebnahme zuerst mit der beigelegten SIM-Karte gefüttert werden. Dazu muss man ihn umdrehen und die Karte auf microSIM Format herunterbrechen. Diese kann dann im Router eingesteckt werden und das war es schon von der Hardware-Seite. Einstecken und konfigurieren heisst es nun. Dazu wählt man sich am einfachsten in eines der beiden WLAN Netzte des Routers (2.4GHz und 5GHz) ein, die Zugangsdaten sind auf einem Kleber auf der Unterseite angebracht. Beim ersten Browsen wird man dann auf die Konfigurationsseite des Routers geführt um die Einstellung anzupassen. Im Webinterface angelangt kann man das Passwort, SSID und weitere Einstellungen ändern.

yallo Go XL Einrichtung
yallo Go XL Einrichtung

Yallo Go! XL im Test

Ich habe Yallo Go! XL nun bereits mehrere Wochen daheim im Einsatz und hatte bisher keine Ausfälle zu vermelden. Das dürfte im ersten Moment das wichtigste Kriterium sein, Mobilfunknetze sind ja aber mittlerweile eine sehr stabile Angelegenheit. Yallo funkt auf dem Netz der Sunrise, die Abdeckung sollte man sich natürlich vor dem Kauf mal genauer anschauen, yallo verspricht eine Abdeckung von 99.4% der Schweiz mit 4G-Netz. In meinem Fall war das kein Problem, die Mobilfunkabdeckung ist hier ausgezeichnet, die Box steht sogar im Keller und wurde nicht mal für idealen Empfang aufgestellt.

Natürlich habe ich während der Testzeit auch immer wieder Speedmessungen gemacht. Im Downloadbereich waren 80-110Mbps die Regel, in Ausnahmefällen ging es runter bis 55Mbps. Im Upload varrierte die Geschwindigkeit von 25-50Mbps, darunter oder darüber konnte ich auch keine Ausreisse verzeichnen.

yallo Home Box - Webinterface
yallo Home Box – Webinterface

Im Webinterface der yallo Home Box kann man auch SMS verschicken und empfangen. Zudem ist es auch möglich weitere Einstellungen vorzunehmen wie eine fixe VPN Verbindung einzurichten, den DHCP zu deaktivieren wenn man einen eigenen Router dahinter verwendet, sowie MAC-Filter und rudimentäre Firewall-Settings. Diesbezüglich war ich positiv überrascht, viele Router die man zu sonst von Telekom-Anbietern erhält sind die Einstellungshöllen schlechthin.

yallo Home Box - Rückseite

Fazit

Die Home Box mit dem yallo Go! XL Paket erfüllt ihren Zweck wie versprochen. Sie war immer innerhalb von wenigen Sekunden betriebsbereit, falls ich sie mal offline hatte und die Verbindung war immer schnell genug für normale User. Man kann problemlos darüber Teleboy nutzen (6 Monate Teleboy Comfort gehören zum Paket) und jemand anderes kann nebenan noch surfen. Youtube Videos in 4K-Auflösung laden schnell und ohne merkliche Verzögerung, für mich ist daher yallo Go! XL durchaus eine alternative zum üblichen Festnetz- und Kabelanschluss-Internet. Was hier noch dazu kommt, die Box kann auch in die Ferienwohnung, in den Campingurlaub oder überallhin wo es Strom hat mitgenommen werden. Ganz praktisch finde ich.

Wie sieht das bei euch aus? Wäre ein Mobilfunkrouter bei euch eine alternative Lösung, gegenüber der festen Verkablung?

yallo Go! XL gib es für 39.- CHF monatlich zu kaufen.

Autor

Im März 2010 habe ich Technikblog ins Leben gerufen. Seither blogge ich mehrmals wöchentlich über technische Themen die mich faszinieren und im Alltag begleiten, das beginnt bei Smartphones, Computer, Gadgets, technischen Spielereien bis hin zu HowTo-Anleitungen und Testberichten zu Smart Home Einrichtungen und Elektrofahrzeugen.

ommentare

  1. Habe ich das richtig gesehen, da kann man noch ein Gerät über LAN anschliessen?

    • Richtig, man kann die Home Box so ins Heimnetzwerk einbinden, klappt problemlos.

  2. Interessantes Angebot zu einem fairen preis wie ich finde. Jedoch würde ich immer die feste Verkabelung wählen wenn verfügbar.

  3. Yallo Go! XL ist eine feine Sache, zumindest für unterwegs sehr zu empfehlen. Aber da ja alles über Mobilfunknetz geht hat man doch auch nur eine bestimmte Datenmenge zur verfügung, daher finde ich es für den alltäglichen Gebrauch nicht so geeignet. Was mich sehr erstaunt hat sind deine Geschwindigkeits Messungen, hätte nie gedacht dass man so eine Geschwindigkeit damit erreichen kann – Hut ab!

    • michael gillmann Reply

      Hoi Paul
      Also das mit der Datenmenge ist nicht richtig. Das ist alles unlimitiert. So fahre ich bereits seit über einem Jahr bei Salt. 10 CHf im monat und bis zu 100 Mbit schnell.
      Was mich bei der Yallo Go! XL Box intressieren würde, kann ich von aussen darauf zugreifen, sprich, wenn ich meine Disk Station von Synologie zuhause hab, kann ich darauf zugreifen wenn ich am arbeiten bin?

      • Der Zugriff auf die Synology wird nicht gehen, da keine Portweiterleitung möglich ist.

  4. Bekommt man eine öffentliche IPv4-Adresse oder ist man hinter einem NAT versteckt?

  5. Josef Jehova Reply

    Habe seit etwa 3 Jahren Salt. Für total 39.90 monatlich zwei SIM Karten. Eine im Handy, die andere in der Fritz 6890. Grad Aktuell Download von 110 Mbps und Upload von 39.9 Mpbs. Dazu so ein IPTV mit ein paar tausend Sender, wo mich 9.- monatlich kostet. Alles für 50 Stutz , was braucht der Schweizer mehr?

    • Bin auf der Suche nach einem guten und günstigen IPTV Dienst. Da es meinen leider nicht ,ehr gibt. Kannst du mir etwas empfehlen? 😉

  6. Gegen das Angebot an sich ist nichts einzuwenden. Der Support von Yallo ist jedoch fragwürdig. Ich wollte den Empfang mit zwei Antennen, die über die TS-9 Ports an der Box angeschlossen werden können, verbessern. Da die Anschlüsse am Modem jedoch nicht zentriert sind (Produktionsfehler), war das leider nicht möglich. Lösungen von Yallo (trotz Fotos des Problems): 1. Ich soll mich an den Hersteller Huawei wenden, da Yallo die Anschlüsse am eigenen Produkt nicht supportet. 2. Ich kann die Box zur Reparatur bei einem Servicepartner einschicken, muss währenddessen jedoch für eine unbestimmte Zeit ohne Internet auskommen.

    Offensichtlich vertraut Yallo seiner Kundschaft zu wenig, als dass man einfach eine neue Box versendet, damit der Kunde Zuhause das defekte Gerät austauschen und zurücksenden kann.

    • Spannender Gedanke, müsste eigentlich gehen. Gibt ja aber auch eine Arlo Go mittlerweile

  7. Ich und meine Freundin si d auf der Suche nach Wlan i der 1. Gemeinsahmen Wohnung. Wir brauchen es eigetlich nur für Netfilx und Youtube und manchmal für den Pc. Ist dis ein angebot das für den anfang reicht? Kann ich mein PC via Kabel anschliesen?

  8. Würde mich auch brennend interessieren. Ist es von Yallo der NAT Typ 2 oder Typ 3, wenn man mit der PS4 eine WLAN / LAN-Verbindung herstellt?

  9. Guten Tag,
    Eine kleine Frage, gibt es RJ45?
    besten Dank für das Feedback

  10. Kann man die yallo Box als Bridge einrichten und einen eigenen Router dahinterhängen?
    Auf diese Weise könnte man das Problem umgehen…

  11. Habe die Box und bei PS4 ist der NAT Typ 3 kann man das ändern und wie?

  12. stefan.e.strasser@gmail.com Reply

    Yallo nicht zu empfehlen. Obwohl man “unlimitiert” unterwegs ist, kappt Yallo ab 50GB die Geschwindigkeit! Man ist dann mit steinzeitlichen 1Mbit/s unterwegs. Selbst ein E-Mail mit Anhang zu senden dauert 30 Sekunden. Hat man Apple TV, einen Computer und 2 Handys die sich aktualisieren sind die 50GB schnell verbraucht und man surft 3 Wochen im Monat im Schneckentempo und kann auch nicht mehr Zattoo.ch schauen. Der Verkaufsslogan ist eine Frechheit.

  13. Hallo Stefan,

    Denkst Du, das gilt auch für folgendes Angebot?

    https://www.yallo.ch/de/home-xl

    Wenn ja, lasse ich lieber die Hände weg…die Box fand ich halt noch interessant, weil man sie überall (bspw. Chalet) mitnehmen kann…

    Gruss

  14. Harry Eggimann Reply

    Kann man auch Voice over IP einrichten und dann mit einer Festnetznummer telefonieren? Was ist besser für TV: Teleboy oder Zattoo? Vielen Dank für den Bescheid.

  15. Nach meiner Kündigung über den Yallo Chat wurde mir die Weiterführung des Abos für CHF 19.- angeboten.

  16. Hände weg von diesem Zeug – ist nicht zu gebrauchen. Die Speedtests ergaben grauenhafte Resultate. Auch mir bot man schlussendlich eine Preisreduktion an. Was soll das? Ich möchte einigermassen ins Netz gelangen, nicht Aktionitis betreiben. Ich geh weg von yallo, Kündigung ist gesprochen.

  17. Wiktoria Richner Reply

    Hallo. Ich finde ihre Beratung ideal…da warte ich Std.lang auf Antwort bei Yallo…
    Was würden sie mir empfehlen?
    Ich werde ausziehen und brauche Internet in der neuen Wohnung. Benötige kein TV und Festnetz.
    Brauche das Internet zum Arbeiten, E Mails, YouTube / Podcast anhören.
    Möchte am liebsten per LAN verbunden werden.
    Oder WLAN, wenn man es ausschalten kann, wenn es nicht benutzt wird…
    Vielen Dank. Gruss

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: