Apple Park - Screenshot von Duncan Sinfield Youtube

Eigentlich lasse ich solche Meldungen hier weniger raus, hier finde ich es aber erwähnenswert, weil ich selbst ja auf eine Photovoltaik-Anlage gesetzt habe und Apple nun das Ziel erreich hat, die eigene Energieversorgung zu 100% aus erneuerbaren Energien abzudecken. Dabei kommen erstaunliche Zahlen zum Vorschein, so hat Apple nämlich im Jahr 2017 286 Megawattstunden Solarstrom erzeugt.

Apple mit 100% erneuerbaren Energien

Gemeinsam mit seinen Partnern entwickelt Apple weltweit Projekte für erneuerbare Energien. Dies erhöht die Möglichkeiten der Energieversorgung nicht nur auf lokaler, sondern auch auf regionaler und sogar nationaler Ebene. Apple arbeitet mit Energieunternehmen zusammen, um neue regionale Projekte für erneuerbare Energien zu entwickeln, die sonst nicht möglich wären. Dazu gehört ein breites Spektrum an Energiequellen, das von Solarmodulen und Windparks bis hin zu neuen Technologien wie Biogas-Brennstoffzellen, Mikro-Wasserkraftanlagen und Energiespeichertechnologien reicht.

Apple betreibt derzeit weltweit 25 Projekte im Bereich erneuerbare Energien mit einer Gesamtleistung von 626 Megawatt. Im Jahr 2017 wurden 286 Megawattstunden Solarstrom erzeugt, ein Rekordjahr. Ausserdem befinden sich 15 weitere Projekte im Bau. Nach deren Fertigstellung werden über 1,4 Gigawattstunden saubere erneuerbare Energie in 11 Ländern erzeugt.

Seit 2014 werden alle Rechenzentren von Apple zu 100 Prozent mit erneuerbarer Energie betrieben. Seit 2011 haben alle Ökostrom-Projekte von Apple die Treibhausgasemissionen der eigenen Standorte weltweit um 58 Prozent reduziert und damit fast 2,2 Millionen Tonnen CO2-Ausstoss in die Atmosphäre verhindert.

Zu den Projekten von Apple im Bereich erneuerbarer Energien gehören:

  • Apple Park, der neue Hauptsitz von Apple in Cupertino, ist jetzt das grösste “LEED Platinum”-zertifizierte Bürogebäude in Nordamerika. Es wird zu 100 Prozent mit erneuerbarer Energie aus verschiedenen Quellen betrieben, darunter eine 17-Megawatt-Solaranlage auf dem Dach und 4 Megawatt Biogas-Brennstoffzellen, gesteuert von einem Mikronetz mit Batteriespeichern. Wenn wenig Strom benötigt wird, wird sogar Energie in das öffentliche Stromnetz eingespeist.
  • In sechs Provinzen Chinas wurden Projekte zur Erzeugung von mehr als 485 Megawattstunden Wind- und Solarenergie gestartet, um die Emissionen in der Produktionskette zu reduzieren.
  • Apple hat kürzlich angekündigt, in Waukee, Iowa, ein mehr als 37’000 Quadratmeter grosses, hochmodernes Rechenzentrum zu bauen, das vom ersten Tag an vollständig mit erneuerbarer Energie betrieben wird.
  • In Prineville, Oregon, unterzeichnete das Unternehmen einen Vertrag über den Bezug von 200 Megawatt Strom aus einem Windpark in Oregon. Das Windkraftprojekt Montague wird voraussichtlich Ende 2019 in Betrieb gehen.
  • In Reno, Nevada, hat Apple eine Partnerschaft mit dem lokalen Energieunternehmen NV Energy geschlossen. In den vergangenen vier Jahren wurden vier neue Projekte entwickelt, die insgesamt 320 Megawatt Solarenergie erzeugen.
  • In Japan arbeitet Apple mit dem Solarunternehmen Daini Denryoku zusammen. Mehr als 300 Solaranlagen sind auf Dächern installiert und erzeugen jährlich 18’000 Megawattstunden Ökostrom, genug, um mehr als 3’000 Haushalte in Japan zu versorgen.
  • Für das Maiden-Rechenzentrum in North Carolina hat Apple Projekte eingerichtet, die jährlich 244 Millionen Kilowattstunden erneuerbare Energie erzeugen. Dies entspricht dem Energieverbrauch von 17’906 Haushalten in North Carolina.
  • In Singapur, wo der Boden knapp ist, hat Apple seine Energie-Versorgung angepasst und Solaranlagen auf 800 Dächern installiert.
  • Derzeit baut Apple zwei neue Rechenzentren in Dänemark, die vom ersten Tag an mit 100 Prozent erneuerbarer Energie betrieben werden.

Fazit

Vorbildlich was Apple hier bereits leistet und sich selbst hohe Ziele steckt. Ich selbst bin von einer 100 prozentigen Abdeckung noch weit entfernt, aber die Vorstellung gefällt mir sehr gut.  Apple hat auch mit 23 seiner Zulieferer, darunter neun neue, eine Verpflichtung unterschrieben, dass sich auch diese für 100 Prozent erneuerbare Energie einsetzen.

Autor

Im März 2010 habe ich Technikblog ins Leben gerufen. Seither blogge ich mehrmals wöchentlich über technische Themen die mich faszinieren und im Alltag begleiten, das beginnt bei Smartphones, Computer, Gadgets, technischen Spielereien bis hin zu HowTo-Anleitungen und Testberichten zu Smart Home Einrichtungen und Elektrofahrzeugen.

ommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: