Welcome WWDC 2017

Derzeit läuft gerade die Keynote zur Apple WWDC 2017 und da gibt es natürlich einige News. Ich werde sicher einige Beiträge publizieren, dieser hier wird eine Zusammenfassung vom heutigen Abend. Den Beitrag könnt ihr über einen Klick auf diesen Link aktualisieren und damit die neusten Infos live mitverfolgen!

Rückblick aus Apple Sicht

Apple würdigt alle Entwickler und zeigt den jüngsten App-Entwickler mit 10 Jahren und bereits 5 Apps im App Store, während eine über 80-jährige Japanerin die älteste Entwicklerin darstellt. Schon sehr eindrücklich.

tvOS

Amazon kommt auf den Apple TV! Mit Amazon Prime Video auf dem Apple TV erweitert die Box ihr Angebot und das vor allem um zahlreiche tolle Serienproduktionen von Amazon.

Apple WWDC 2017 - Amazon Prime Video
Apple WWDC 2017 – Amazon Prime Video

Apple Watch

Die Apple Watch bekommt ein Siri Watchface, das zeigt nebst Uhrzeit viele zusätzliche Informationen die man gerne verfügbar hat und kann sie durchscrollen. Wie nächste Termine, Auszug aus News, persönliche Infos und so weiter. Es gibt auch neue Pixar Watchfaces. Sehr spannend und interessant ist eine neue Funktion in Workouts: Playlists sind automatisch auf einen Workout abgestimmt – sehr cool!

Apple WWDC 2017 - Siri Watchface

macOS High Sierra

Für den Nachfolger von macOS Sierra hat man sich für einen einfachen Nachfolgernamen entschieden, macOS High Sierra. Dabei soll der neuste Safari Browser nebst Optimierungen in Javascript 80 Prozent schneller als Chrome sein und auch Autoplay Blocker für Webseiten haben um nerviges Videos und Sounds zu stoppen bevor sie anfangen. “Intelligent Tracking Prevention” ist eine eine Schutzfunktion für den User um Tracker zu blocken. Die Fotos-App bekommt neue Features für Bildkorrekturen und eine verbesserte Gesichtserkennung.

Grosser Eingriff beim Filesystem, Apple löst das bisherige HFS durch APFS ab. Eine Demo zeigt das kopieren von grossen Videofiles in Millisekunden, sehr eindrücklich! Neu wird auch H.265 als Videocodec unterstützt, Hardware-Unterstützung bei den neusten Macs und verbaut in allen Pro-Programmen.

Vielleicht das wichtigste Feature in macOS High Sierra ist die Unterstützung von gängiger VR-Hardware. Final Cut Pro X wird für VR optimiert, es gibt ein neues Steam VR SDK für den Mac.

Apple WWDC 2017 - VR auf dem Mac
Apple WWDC 2017 – VR auf dem Mac

iMac & MacBook Pro

Für den iMac wird es drei Modellreihen geben mit neuem Display das heller sein soll und es kommen auch die neuen Intel Kaby Lake Prozessoren zum Zug. Neu sind auch 2 Thunderbolt 3-Schnittstellen verbaut. Dabei gibt es ein 21.5″ Einstiegsmodell, ein 4K Modell mit 21.5″, sowie ein 27″ iMac mit 5K Display. Das neue Topmodell kann bis zu 5,5 Tflop erreichen, soll sich auch für VR eignen, wie eine anschliessende Demo zeigte, die dann auch noch mit Star Wars realisiert wurde und so ziemlichen jeden Nerd angesprochen hat (inklusive mich).

Apple WWDC 2017 - iMac and VR
Apple WWDC 2017 – iMac and VR

Für die MacBooks und MacBooks Pro gibt es ebenfalls neue Hardware im Grafikbereich und aktualisierte CPUs.

iMac Pro

Bisher ging es um aktualisierte Hardware, jetzt geht es um neue Hardware, den Apple iMac Pro! Der iMac Pro kommt mit einem 8 Kern Xeon Prozessor, welchen man auch mit 10 oder gar 18-Kernen haben kann. Auch dabei die Radeon Vega Graphikkarte mit bis zu 16GB VRAM und der Rechner soll damit bis zu 22 Teraflops hinkriegen. Bis zu 128GB ECC Memory ist möglich, 3 Thunderbolt 3 Ports, 10GBit/s Ethernet Port und eine neue Lüftungsstruktur um die ganzen Prozessoren zu kühlen. Das finish ist in spacegrey gehalten und spricht mich damit voll an! Preislich liegt der Einstieg für den iMac pro bei 4999.- $ und soll vergleichbar sein mit einem 7000.- $ Computer. Detailierte Infos zum iMac Pro gibt es hier.

Apple WWDC 2017 Keynote - Apple iMac Pro
Apple WWDC 2017 Keynote – Apple iMac Pro

iOS 11

Neu ist eine automatisch Synchronisierung der Nachrichten zwischen allen Geräten, funktioniert über iCloud, zusätzlich gibt es einen neuen App Drawer für Sticker in Messages. Apple Pay kommt neu auch mit P2P Payment (Person-to-Person-Payment), sprich ich kann einem Kollegen schnell Geld senden und das direkt aus iMessage heraus. Bei der Kamera gibt es Optimierungen bei Video mit HEVC und besserer Kompression, sowieso bei Bildern mit JPEG.

Auch bei JPEGs bessere Kompression, nur noch halber Platzbedarf. Besonders eindrücklich ist das “Long-Exposure” Feature, welches Langzeitbelichtungen ohne Stativ ermöglichen soll, bin ich echt drauf gespannt! In iOS 11 gibt es ein neues Control-Center, mächtiger und etwas grösser als bisher aber deutlich mehr Funktionalität. Apple Maps kriegt einige Zusatzdaten, zum Beispiel detailierte Airport-Maps. NFC ist nicht mehr Apple Pay gebunden, sondern Fitnessgeräte können erstmals darauf zugreifen, mal schauen wie sich das weiterentwickelt.

Ein aus meiner Sicht sehr nützliches Feature ist “Do Not Disturb While Driving”. Dazu braucht man kein Carplay kompatibles Auto, sondern sobald man mit Bluetooth verbunden ist werden Benachrichtigungen unterdrückt. Apple HomeKit kommt zusammen mit Airplay 2, welches Multi-Room Speaker unterstützt und shared Playlists.

Apple WWDC 2017 Keynote - Airplay 2

App Store

Es kommt ein komplett überarbeiteter App Store. Das Design wirkt aufgeräumter und cleaner. Der App Store kommt mit neuen Kategorien wie Heute, Games oder Apps (als Abgrenzung zu Games). Neue Top-Kategorien, Empfehlungen, neue Leserempfehlungen mit Antwortmöglichkeit für Entwickler und vielem mehr.

ARKit – Augmented Reality in iOS

Neu gibt es einen ARKit für Augmented Reality Entwicklungen direkt unter iOS. Oberflächen werden automatisch erkannt und Objekte können in Realtime hinzugefügt und auf der Oberfläche platziert werden. Es gibt eine Demo von einer ganzen Spielwelt direkt auf dem Tisch auf der Bühne, sehr eindrücklich und definitiv ein Highlight des Abends bisher.

Apple ARKit an der WWDC 2017
Apple ARKit an der WWDC 2017

iPad Pro

Es gibt neue iPads! Das neue iPad Pro kommt mit einem 10.5″ Bildschirm und ermöglich damit das nutzen eines Fullsize Keyboard im Querformat. Das Display hat neu 600 Nits, HDR Video und neu satte 120Hz Bildwiederholrate, was vor allem auch bei der Interaktion mit dem Apple Pencil helfen soll. Die Bildwiederholrate passt sich aber auch dem Content an um Energie zu sparen, ziemlich cool. Im Innern werkelt ein A10X CPU mit 6 Kernen und 12 Kernen für die GPU. Soll damit 30% schneller sein als der A9X.

Die Kamera des iPhone 7 wurde im neuen iPad Pro verbaut, sprich 12MP Auflösung und 7MP FaceTime Kamera. Beide neuen iPad Pro beginnen ab 64GB Speicher und sind mit 256GB, sowie 512GB zu haben. Vorbestellbar ab heute und detailierte Infos hier.

Apple WWDC 2017 Keynote - Apple iPad Pro 2017
Apple WWDC 2017 Keynote – Apple iPad Pro 2017

In Zusammenspiel mit iOS 11 kommt ein neus Dock auf das iPad, ähnlich wie bei macOS und auch Drag and Drop zwischen bestimmen Apps ist möglich. Das Highlight ist aber hier definitiv die neue App “Files”, die einfache Verwaltung von Dateien ermöglicht und auch noch Cloud-Dienste unterstützt. Neu werden auch handschriftliche Notizen auf dem iPad dank OCR erkannt und damit auch durch Spotlight suchbar. Neu können auch Document eingescannt werden und direkt mit dem Pencil unterschrieben und als pdf weiterverschickt werden. Cooler Workflow!

Apple HomePod

Der Apple eigene Speaker nennt sich Apple HomePod und ist mit einer Apple A8 CPU und 360 Grad Sound ausgerüstet. Der Lautsprecher nutzt 7 Hochtöner rundherum um den Sound an die Umgebung anzupassen, was sich Beam Forming nennt. Natürlich funktionieren auch mehrere Speaker zusammen.

6 Mikrofone rund um den Speaker sind dazu da, um mit Siri zu interagieren. “Hey Siri” löst den Assistenten aus und ermöglich nicht nur die Steuerung des Lautsprechers, sondern auch alles was ans Apple Universum gebunden ist, danke Apple HomeKit ist das so einiges. Preislich ist HomePod mit 349.-$ im Preis durchaus angemessen und kommt im Dezember in ausgewählten Ländern auf den Markt (Schweiz und Deutschland leider nicht dabei), für den Rest wird es 2018!

Apple HomePod an der WWDC 2017
Apple HomePod an der WWDC 2017

Persönliche Highlights

Hier einige Highlights aus meiner Sicht:

  • NFC Freigabe und Aufhebung der Limitierung auf Apple Pay
  • Apple Pay mit Person-to-Person-Payment
  • ARKit – sehr eindrückliche Demos und alles mit aktuellen iOS Geräten möglich
  • Files-App auf dem iPad unter iOS11
  • OCR und Signieren mit iOS 11 auf dem iPad

Beitrag in Bearbeitung – hier neu laden!

Autor

Im März 2010 habe ich Technikblog ins Leben gerufen. Seither blogge ich mehrmals wöchentlich über technische Themen die mich faszinieren und im Alltag begleiten, das beginnt bei Smartphones, Computer, Gadgets, technischen Spielereien bis hin zu HowTo-Anleitungen und Testberichten zu Smart Home Einrichtungen und Elektrofahrzeugen.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.