GoPro KarmaVorhin habe ich euch die beiden neuen GoPro Hero5 Modelle vorgestellt, jetzt geht es an die GoPro eigene Drohne. Der Quadcopter muss sich in einem mittlerweile hart umkämpften Markt behaupten können, daher will GoPro Karma mit einen Spezial-Features glänzen. Besonders aber auf den Preis durfte man gespannt sein und gerade der scheint sehr attraktiv zu sein.

GoPro Karma

Features

Karma kommt in einem kompakten Design, das in einen kleinen Rucksack passt und beinhaltet einen Grip zur mechanischen Bildstabilisierung, der unabhängig von der Drohne genutzt werden kann – entweder in der Hand, an Fahrzeugen oder an der Ausrüstung montiert. Karma macht es bei nahezu jeder Aktivität für Jedermann einfach, erstaunlich flüssige und stabile Videos aufzunehmen. Karma ist gleich bei der ersten Nutzung unkompliziert in der Handhabung und hebt sich so von der Konkurrenz ab:

GoPro Karma - Gimbal abnehmbar
GoPro Karma – Gimbal abnehmbar
  • Das gesamte System ist kompakt und faltbar. Es passt zudem in den im Lieferumfang enthaltenen Rucksack, der bei jeder Aktivität so bequem zu tragen ist, dass man ihn kaum auf dem Rücken spürt.
  • Der Controller im Gaming-Stil ist vertraut und hat ein integriertes Touch-Display; so ist das Fliegen einfach und macht Spaß. Kein Smartphone oder Tablet ist zusätzlich notwendig, um zu sehen, was die Drohne filmt.
  • Der 3-Achsen-Bildstabilisator kann von der Drohne abmontiert und an den Karma-Grip befestig werden, um ultra-geschmeidige Aufnahmen aus der Hand oder von unterschiedlichen Befestigungen zu machen.

GoPro Karma

Karma passt in einen Rucksack

GoPro als Unternehmen steht für Actionsport, sich draussen bewegen und alles festhalten. Das soll mit der Karma nicht anders sein, darum wurde sicher viel Wert darauf gelegt, dass die Karma einfach und schnell zu transportieren ist. Die GoPro Karma ist daher einfach faltbar, der Quadcopter lässt sich einfach zusammenlegen und passt in einen dazugehörigen Rucksack. Ebenfalls in das selbe Case passt ein kleiner Gimbal, GoPro hat an alles gedacht könnte man meinen.

Die GoPro Karma lässt sich falten
Die GoPro Karma lässt sich falten
und dann in einem Koffer oder Rucksack verstauen
und dann in einem Koffer oder Rucksack verstauen

GoPro Karma - Fernbedienung
GoPro Karma – Fernbedienung

GoPro Karma: Verfügbarkeit und Preise

Am 23. Oktober wird die GoPro Karma erhältlich sein, das Starterset wird 799.- $ kostet. Das wäre dann ohne Kamera, bei 999.- $ ist dann die Hero5 Session mit dabei und das Set inklusive Hero 5 Black schlägt mit 1.099 $ zu Buche.

Hans
Author

Im März 2010 habe ich Technikblog ins Leben gerufen. Seither blogge ich mehrmals wöchentlich über technische Themen die mich faszinieren und im Alltag begleiten, das beginnt bei Smartphones, Computer, Gadgets, technischen Spielereien bis hin zu HowTo-Anleitungen und Testberichten zu Smart Home Einrichtungen und Elektrofahrzeugen.

14 Comments

  1. Avatar

    Ich finde die Karma sehr gelungen. Ansprechendes Design, portabel, ca 20min Flugzeit, Reichweite von ca 1km ist auch ok. Das man das Gimbal enfernen kann und als hangimbal einsetzen kann finde ich ebfalls gut. Skeptisch bin ich etwas gegenüber der Remote. Bin auf jedenfall auf die ersten nicht gopro Marketing Videos gespannt.

  2. Avatar

    Bin auf erste nicht GoPro Marketing Aufnahmen gespannt. Ansonsten finde ich die Karma sehr gelungen. Kompakt und gut Transportierbar, Gimbal abnehmbar für Handmount, ca 20min Flugzeit, Reichweite von ca. 1Km. Gespannt bin ich auf die Remote, die sieht wieder etwas nach Spielzeug aus, aber vielleicht überrascht die ja auch so wie dazumals die DJI Remote. Ich hoffe die GoPro bringt eine gute Setting hin damit man nicht den sonst ziemlich starken FishEye effekt hat. Dieser hat aus meiner Sicht bei Coptervideos nichts zu suchen…

  3. Avatar

    Interessant wäre dann auch, wie lange man mit einer Akkulandung fliegen kann

    • Avatar

      ca 20 Minuten nach Homepage GoPro. Distanz ca 1km (denke damit ist die Verbindung RC zu Copter gemeint)

  4. Avatar

    Ziehe nächsten Monat auch in die Schweiz für ein paar Monate. Würde mich auch interessieren wann das Ding dahin gelifert werden kann!

  5. Avatar

    bin gespannt auf erste Tests, bisher war die Phantom 4 mein Favorit. Die Kombination mit dem herausnehmbaren Gimbal ist jedoch schon verlockend – ich hoffe, GoPro bietet das Teil auch separat an.

  6. Avatar

    Wird die US Version der Karma nur von GPS unterstützt oder auch von Glonass?

  7. Avatar

    Hat GoPro auch eine return to home bei Funktion für den Fall das man außer Reichweite ist oder der Akku leer geht?

    • Avatar

      Auf der GoPro Seite stehen leider noch nicht so viele Infos. Laut theverge hat der Copter aber auch RTH (Return to Home). Wäre auch sehr komisch wenn das ein so aktuelles Modell in dieser Preisklasse nicht hätte.

  8. Avatar

    “Der Quadcopter muss sich in einem mittlerweile hart umkämpften Markt behaupten können”. Der ganze Markt besteht nur aus DJI. Wer sonst umkämpft den angeblich noch in diesem Bereich?

    • Hans

      Natürlich, NUR DJI. Yuneec, Hubsan und so weiter gibt es auch noch und im ganzen FPV und Racebereich tummeln sich noch weitere Hersteller, sowie im Profi-Segment

  9. Avatar

    wird die drone auch ohne gopro fliegen? denn auf der website steht bei den versionen welche man kaufen kann required for flight… warum?

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: