Feiyu Tech Wearable Gimbal

Gastbeitrag von Chrigu, passioniertem Biker und wie ich auch, ein kleiner Nerd…

Biken und das gleichzeitige Filmen mit der GoPro war für mich immer ein wenig Glücksache, da ich nie genau wusste ob die Aufnahmen auch wirklich brauchbar sein würden. Meist waren die spannendsten Abschnitte des Trails immer die, auf der das Bild zu sehr verwackelt war. Der verlässlichste Bildstabilisator war bisher immer der Vollvisierhelm, aber der ist nicht unbedingt sehr tourentauglich.

So wurde ich hellhörig, als ich vom “Wearable Gimbal” von Feiyu Tech hörte. Mit Hilfe von 3 Motoren wird die GoPro stabilisiert und das verspricht ruhige Aufnahmen auf den ruppigsten Trails.

Ausführungen und Lieferumfang

Vom “Wearable Gimbal” gibt es aber noch 2 weitere Ausführungen: Das Mini mit 2-Achsen (Panning und Tilting) und das Lite mit einer Achse (Panning).

Geliefert wird das Gimbal in einer netten Transporttasche wo auch allerlei Zubehör dabei ist: 2 Sätze Batterien, ein Ladegerät, Befestigungen für GoPro Halterungen und auch ein kleiner Imbus.

Die Verarbeitung sieht solide aus, aber den Wetterschutz vermisste ich ein wenig. Das Gimbal verfügt unten und auf der Seite über je ein Stativgewinde (1/4 Zoll) und eine Befestigung die mit GoPro Halterungen kompatibel ist. Letztere muss aber noch mit zwei Schrauben fixiert werden.

Feiyu Tech Wearable Gimbal - Lieferumfang
Feiyu Tech Wearable Gimbal – Lieferumfang

Bedienung

Die Bedienung erfolgt über einen einzigen Knopf. Mit diesem Knopf kann man die verschiedenen Modi wählen:

* Panning Modus: Tilt und Roll sind fixiert.
* Panning und Tilting Modus: Roll ist fixiert.
* Lock Mode: Die Kamera bleibt immer gleich ausgerichtet.
* Inversion Modus: Das Gimbal kann kopfüber montiert werden. Dieser Modus kann mit den anderen kombiniert werden.

Der Tiltwinkel kann jederzeit von Hand eingestellt werden.

Das Gimbal verfügt auch über einen USB-Anschluss über den Updates gemacht werden können. Leider scheint die Software aber nur auf Windows zu funktionieren.

Gimbal: Roll, Tilt & Panning
Gimbal: Roll, Tilt & Panning

Gimbal im Einsatz

In den Bikeferien im Vinschgau hatte ich dann Zeit das Ding so richtig zu testen. Nachdem ich das Gimbal mit der Kamera auf dem Brustgurt montiert hatte, kamen schon die ersten Zweifel auf. Durch das zusätzliche Gewicht und auch den Schwerpunkt der Installation, der nun noch weiter vorne war, wirkte das ganze sehr instabil. Nach der ersten Abfahrt fühlte es sich dann schon nicht mehr so fremd an, aber die Skepsis war immer noch da.

Nach dem Sichten des Videomaterials war die anfängliche Skepsis aber schnell verflogen, da das Bild extrem stabil war. Das einzige störende war nur ein Arm des Gimbals, der die ganze Zeit im Bild zu sehen war. Nach einigem Herumprobieren wusste ich dann aber wie ich alles befestigen musste um das Gimbal aus dem Bild zu verbannen.

Wie anfangs schon erwähnt, scheint das Gimbal nicht unbedingt wetterfest zu sein. Zusätzlich wird auch die GoPro ohne Gehäuse montiert. Nach der ersten Abfahrt klebte doch ein wenig Schlamm an Gimbal und Kamera, aber wenn man einen Brustgurt trägt, dann ist es doch relativ gut gegen Spritzer von unten geschützt. Aber nasses Wetter und auch Stürze sollten besser vermieden werden.

In der Woche kam das Gimbal nur einmal dem Sattel in die Quere, aber sonst störte es mich nie.

Die Batteriedauer scheint ganz anständig zu sein, da ich sie auch an einem Tag mit 2 längeren Abfahrten nie wechseln musste.

Fazit

Im Grossen und Ganzen bin ich begeistert von dem Teil. Ich denke, dass die Mini Version fürs Biken eigentlich schon ausreichend wäre, aber dies ist nur eine Vermutung.

Was im Vergleich zu Aufnahmen ohne Gimbal manchmal fehlt ist die Dramatik und das (scheinbare) Tempo. Mit Gimbal sieht es manchmal aus, als würde man gemächlich den Berg runter rollen. Das kann man natürlich auch als Ansporn zum Erlernen von besserer Fahrtechnik sein.

Und man outed sich natürlich auch als kompletter Nerd. Aber mit dem kann ich leben 🙂

Den Feiyu Tech Wearable Gimbal gibt es unter anderem bei Brack.ch für 359.- CHF zu kaufen.

Autor

Im März 2010 habe ich Technikblog ins Leben gerufen. Seither blogge ich mehrmals wöchentlich über technische Themen die mich faszinieren und im Alltag begleiten, das beginnt bei Smartphones, Computer, Gadgets, technischen Spielereien bis hin zu HowTo-Anleitungen und Testberichten zu Smart Home Einrichtungen und Elektrofahrzeugen.

ommentare

  1. Hut ab, dass war mit abstand der geilste Tesbericht, den ich zu der gopro gelesen habe. Nicht so unehrlich wie die anderen, sondern wirklich mal eine vernünftige Review, weiter so 🙂 !

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: