OS X El CapitanTim Cook hat die Keynote zur Apple WWDC 2015 eröffnet und als erstes gleich an Craig Federighi, den Senior Vice President für Software-Entwicklung bei Apple, übergeben. Er hat das neue OS X vorgestellt, mit dem für mich sehr gewöhnungsbedürftigen Namen “El Capitan”. In diesem Beitrag findet ihr die wichtigsten Änderungen und Verbesserungen die El Capitan für eure Macs mitbringt. Persönliche Highlights für mich ist Split View (habe ich bisher mit Zusatztools gelöst) und die verbesserte Suche in Spotlight, hoffentlich auch in Deutsch so mächtig.

Features

  • Spotlight (auch innerhalb von Mail) versteht nun semantische Befehle, etwa „E-Mails, die ich bisher nicht beantwortet habe“
  • Der Fullscreen-Modus für Apps unterstützt nun eine Split-View, so dass zwei Programme nebeneinander angezeigt werden können.
  • Metal kommt auf den Mac, eine Technologie um Apps direkteren Zugriff auf die GPU zu geben, was vor allem Games und Grafik-hungrigen Tools sehr zu gute kommt.
  • Space Bar für multiple Desktops
  • Spotlight-Overlay kann nun verschoben werden
  • Mauszeiger kann einfacher gesucht werden, schnell hin- und herwischen auf dem Touchpad und er wird vergrössert angezeigt.
  • Safari zeigt in der Tab-Leiste nun an, welche Tabs gerade Musik oder Geräusche ausgeben

Preise und Verfügbarkeit

Apple OS X El Capitan ist bereits ab heute als Beta für Entwickler verfügbar, ab Sommer als öffentliche Beta. Die offizielle Version kommt im Herbst 2015 und ist kostenlos!

Autor

Im März 2010 habe ich Technikblog ins Leben gerufen. Seither blogge ich mehrmals wöchentlich über technische Themen die mich faszinieren und im Alltag begleiten, das beginnt bei Smartphones, Computer, Gadgets, technischen Spielereien bis hin zu HowTo-Anleitungen und Testberichten zu Smart Home Einrichtungen und Elektrofahrzeugen.

ommentare

  1. Also das mit dem Mauszeiger finde ich ja toll, wie oft suche ich den Zeiger auf 2 x 27″ 😉 Ich hoffe in sachen Speed geht noch was bei Spotlight dies ist aus meiner Sicht bei Yosemite langsamer als bei den vorgängern!

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: