Olympus  OM-D E-M5 Mark II silverDie Olympus OM-D E-M5 ist die wohl beliebteste Micro Four Third Kamera und hat ihren guten Ruf nicht umsonst erhalten. Der interne Bildstabilisator und die Fotoqualität haben ihren Beitrag dazu geleistet. Nun bringt Olympus den Nachfolger auf den Markt, die neue E-M5 Mark II soll nochmals besser sein dank herausragender Video-Performance, dem 5-Achsen-Bildstabilisierungssystem und einem 40-Megapixel-High-Resolution-Shot. Letztgenannteres klingt spannend ist dank des Bildstabilisators möglich. Die staub-, spritzwassergeschützte und frostsichere OM-D E-M5 Mark II soll bereits diesen Monat erhältlich sein. Hier einige Fakten aus der Pressemitteilung:

  •  5-Achsen-Bildstabilisator: kompensiert fünf verschiedene Arten von Bewegungen und erreicht damit eine um fünf EV-Stufen kürzere Verschlusszeit. Durch die direkte Integration in das Gehäuse der Kamera wirkt der 5-Achsen-IS der Mark II Verwacklungen entgegen – unabhängig vom verwendeten Objektiv.
  • Perfekte Masse: Ein wesentlicher Vorteil des spiegellosen Micro Four Thirds Standards ist die reduzierte Gesamtgröße und das geringere Gewicht der Kamera, ein robustes, staub- und spritzwassergeschütztes sowie frostsicheres Gehäuse aus Magnesiumlegierung fügt sich perfekt in das Designkonzept ein.
  • Videos:  Im Movie-Modus zeichnet die Mark II mit einer hohen Datenrate von bis zu 77 Mbit/s auf und bietet eine große Auswahl an 1080-Full-HD-Formaten an. Der Anwender hat die Möglichkeit, zwischen Bildraten von 60p, 50p, 30p, 25p oder den klassischen 24p zu wählen.

staub-, spritzwassergeschützte und frostsichere OM-D E-M5 Mark II

  • LCD: flexibles LCD mit 1.040.000 Pixeln. Elektronische Sucher mit 2.360.000 Pixeln, der mithilfe des Augensensors aktiviert wird.
  • 40-Megapixel-High-Resolution-Shot: Ein weiterer Vorteil des ultrapräzisen 5-Achsen-Bildstabilisationssystems von Olympus besteht in der Möglichkeit, extrem hochaufgelöste Fotos aufzunehmen, die weit über die normale Kapazität des 16-Megapixel-LIVE-MOS-Sensors hinausgehen. Hierbei wird der Sensor zwischen den einzelnen Aufnahmen in 0,5-Pixelschritten bewegt, anschließend werden die acht Belichtungen zu einer zusammengefügt. So entsteht in der E-M5 Mark II ein 40-Megapixel-Bild mit atemberaubendem Detailreichtum und Glanz.
  • Konnektivität: Weil die OM-D E-M5 Mark II WLAN-fähig ist, lässt sie sich über ein Smartphone und die Olympus OI.Share App fernsteuern. Und das nicht nur bei Foto-, sondern auch bei Videoaufnahmen. Die Ergebnisse können außerdem mit Geotags versehen und in sozialen Medien geteilt werden.

Die OM-D E-M5 Mark II in schwarz

Preise & Verfügbarkeit

Die OM-D E-M5 Mark II ist ab Ende Februar 2015 in Silber und Schwarz erhältlich (nur Body oder in verschiedenen Kit-Varianten), inkl. Akku, Ladegerät sowie dem aufsteckbaren, staub- und spritzwassergeschützten Blitz FL-LM3. Das E-M5 Mark II Gehäuse  wird für 1’399.- CHF verkauft, im Kit mit E-M5 Mark II inkl. M.ZUIKO DIGITAL ED 12-50 mm 1:3.5-6.3 EZ für 1’599.- CHF.

Autor

Im März 2010 habe ich Technikblog ins Leben gerufen. Seither blogge ich mehrmals wöchentlich über technische Themen die mich faszinieren und im Alltag begleiten, das beginnt bei Smartphones, Computer, Gadgets, technischen Spielereien bis hin zu HowTo-Anleitungen und Testberichten zu Smart Home Einrichtungen und Elektrofahrzeugen.

ommentare

  1. Das wäre ein interessantes Spielzeug zu stolzem Preis.
    Die Linse bleibt sogar immer trocken, selbst wenn man die Kamera ins Wasser stellt (Bild 2) 😉

    Gruss
    René

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: