Samsung Waschmaschine WW80H7600EWIch teste mehrheitlich ja Smartphones, Tablets, Computer-Peripherie und nette Gadgets wie Aktivitätstracker oder GPS-Uhren. Da ich aber längere Zeit eine Waschmaschine evaluiert hatte und diese mittlerweile auch ersetzt habe, kommt abwechslungsweise mal ein Bericht zu einer Waschmaschine. Ich habe mir eine von Samsung ausgesucht und das Thema schiesst nicht einmal am Technikblog vorbei, denn mittlerweile gibt es ja auch smarte Waschmaschinen. Eigentlich dachte ich dass meine Samsung WW80H7600 ebenfalls über diese Funktionalität verfügt, sie ist aber dem Topmodell WW10H9600 überlassen. Mehr dazu später…

Features

  • Füllmenge maximal: 8 kg
  • Energieeffizienzklasse: A+++
  • Highlight: Grössere Öffnung. Einfacheres Be- und Entladen.
  • Highlight: Großes Fassungsvermögen. Mehr waschen in weniger Zeit.
  • Highlight: Cool Waschen, Energie Sparen
  • Highlight: Leise, schnell, effizient? Sie haben die Wahl.

Das Display dient als Interface für Smart Check

Smart Control & Smart Check

Wer sich eine Samsung Waschmaschine mit Smart Control zulegt, der hat über die passende App Zugriff auf die Waschmaschine mittels WLAN. Das heisst ihr erhaltet über die App Informationen darüber wann euer Waschprogramm beendet ist, welches Programm gewählt ist und einiges mehr. In meinem Fall ist Smart Control nicht verbaut, ich kann lediglich Smart Check nutzen. Diese hilft mit einem LED-Scanning mittels der Smartphone-Kamera Probleme zu erkennen, dazu wird einfach der angezeigte Code am Display fotografiert. Die App dient dann quasi als Handbuch und erste Hilftestellung.

WW9000 mit Smart Control
WW9000 mit Smart Control

Auf 20 Jahre Waschen geprüft

Ich selbst konnte und kann natürlich keine Prüfung Waschqualität und Lebensdauer der Maschine machen, Mitte Oktober hat aber das anerkannte deutsche Prüfinstitut VDE (Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e.V.) einen Bericht zu Samsung Waschmaschinen veröffentlicht. Im folgenden das Ergebnis, welches zeigt dass die Maschinen 20 Jahre halten:

Beim Prüfverfahren wurden 4‘400 Ladungen gewaschen. Dies entspricht 220 Waschgängen pro Jahr während 20 Jahren. 220 Waschgänge pro Jahr werden durch die Energie-Label Verordnung als eine durchschnittliche Nutzung in der EU angenommen.

Die Tests wurden unter realen Bedingungen (VDE Testschema für echtes Benutzerverhalten) mit unterschiedlichen Beladungsmengen und unter Verwendung einer Folge von acht verschiedenen, oft verwendeten Waschprogrammen durchgeführt (Wasch-Temperaturen zwischen 20° C und 95° C).

Die Motoren und Riemen der Samsung Waschmaschinen aus allen Proben überlebten die komplette Prüfung mit 4‘400 Ladungen ohne sichtbare Gebrauchsspuren.

Waschmaschinen sehen mittlerweile auch modern aus

Meine Erfahrung mit der Samsung Waschmaschine

Als erstes muss ich hier gleich erwähnen, bisher hatte ich es jeweils mit Waschmaschinen zu tun, welche rund 10 Jahre und älter waren. Daher war die Samsung WW80H7600 für mich anfangs eine kleine Revolution. Besonders positiv aufgefallen ist mir die Schublade, in welcher ich nebst Weichspühler auch Flüssigwaschmittel direkt in die Maschine giessen kann. Sehr praktisch finde ich und ich habe damit bisher deutlich an Waschmittel gespart. Einerseits verlangt die Maschine auch weniger und andererseits gelingt es mir so besser die Menge zu dosieren.

Mit dem Dosierer spare ich Waschmittel

Ebenfalls fast futuristisch angehaucht kam die Bedieneinheit rüber. Mit einem grossen Knopf zur Selektion des Waschgangs und dem Touchpanel für die “Feineinstellungen”. Die Samsung Waschmaschine bietet soviel Waschprogramme, dass ich noch gar nicht mit allen durch bin, trotz 3 monatiger Nutzung. Besonders praktisch ist die grosse Trommel, welche bis 8kg Wäsche tragen kann. Damit mache ich nun öfters mal einen Waschgang für Wäsche, welche vorher zweimal nötig gewesen wäre.

Was mir nebst den obigen Punkten noch aufgefallen ist, ist der extrem geringe Geräuschpegel. Im Vergleich zu allen anderen Waschmaschinen die ich nutzte, ist sie fast flüsterleise. Samsung gibt den Pegel mit 52dBA beim Waschen und 76dB beim Schleudern an. Wenn ich einen Negativpunkt nennen müsste, dann wäre es der nervige “Jingle” (Tonabfolge) nach einem Waschgang, welcher auch noch lange dauert…

Genial an der Samsung Waschmaschine ist die grosse Trommel und deren riesige Türe.

Fazit

Wer eine Waschmaschine sucht und bei den üblichen Verdächtigen Miele, V-Zug, Electrolux usw hängen bleibt, wagt mal einen Blick über den Tellerrand und schaut euch die Samsung Geräte an. Grosse Ladekapazität, riesige Türe, tolle und zeitgemässe Bedienung gekoppelt mit 10 Jahren Garantie auf den Motor sind sicher die grössten Pluspunkte.

Samsung Waschmaschinen gibt es bei diversen Schweizer Händlern, das hier vorgestellte Modell Samsung WW80H7600 gibt es zum Beispiel bei Melectronics für 1199.- CHF.

Autor

Im März 2010 habe ich Technikblog ins Leben gerufen. Seither blogge ich mehrmals wöchentlich über technische Themen die mich faszinieren und im Alltag begleiten, das beginnt bei Smartphones, Computer, Gadgets, technischen Spielereien bis hin zu HowTo-Anleitungen und Testberichten zu Smart Home Einrichtungen und Elektrofahrzeugen.

ommentare

  1. Dieter Hess Reply

    Ich muss zugeben, wenn ich an Waschmaschinen denke, dann ist Samsung nicht die erste Marke in meinem Kopf. Allerdings hat mich der Beitrag wirklich sehr angesprochen. Ich denke es ist einen Versuch wert.

    Danke für den Testbericht!

    • marita Lchter Reply

      Finger weg, nach 3 Jahren Motor defekt , soll trotz 10 Jahre Garantie auf Motor 280,- Euro für Einbau
      zahlen

      • Da würde ich aber auf Barrikade, Garantie ist Garantie, das muss gedeckt sein.

  2. Ich habe diese Waschmaschine, bin ganz zu frieden mit allen Funktionen. Einziger Störfaktor für mich ist lauter Geräusch beim Wasserzufuhr. Lauter als bei den anderen Waschmaschinen.

  3. Stillenmunkes Reply

    Meine ist 1jahr alt lässt sich nicht mehr öffnen habe vom netz getrennt kein erfolg wer kann mir helfen

  4. Also bei Waschmaschine denke ich immer an Miele doch dieser Artikel hat mich überzeugt. Ich versuche es jetzt mal mit einer Samsung, mal sehen wie es wird. Vielen Dank! Toller Artikel

  5. Wir waren sonst auch immer bei einer Miele Maschine. Allerdings muss man heutzutage sagen, dass man jedes Produkt für sich begutachten sollte. Danke für den Artikel!

    Gruß
    Tobi

  6. Ich habe eine Samsung 12kg der neuen generation sie ist jetzt 3 Jahre alt und bis anhin die Maschine schlecht hin gewesen… nun zeigt sie nach 3 Jahren Motorenfehler an.. dieser ist zwar bei reperatur gedeckt doch achtung die Steuerung ist nicht abgedeckt kostet Fr.200.- die Arbeitsstunde des Samsung Techniker Fr.170.-!!!! und der Anfahrsweg pauschal Fr.70.- Nun muss ich mir überlegen eine fast neue als “nur” 3 Jährige Maschine zu schrotten oder flicken zu lassen und nicht zu wissen wann sie wieder aussteigt… Trotz Frust muss ich als Bäuerin sagen unsere Stallwäsche hat bis jetzt noch keine Maschine so sauber gewaschen wie die Samsung…….

    • Ist uns auch so ähnlich passiert. Nach 4 Jahren Motor defekt, Aufkleber auf dem Gerät sagt “10 Jahre Garantie”. Denkste! Kleingedrucktes nicht gelesen. Reparatur alles in allem 600 bis 700 SFr. Idiotisch! Bitte um Kulanz Reparatur bei einer so teuren Maschine wird vom Kundendienst lächelnd abgewiesen. Man könne ja eine Garantie Verlängerung kaufen. Samsung Waschmaschine? Einmal und nie wieder!

      • wir haben eine Garantieverlängerung abgeschlossen, nutz auch nichts. Da die Maschine im 5. Betriebsjahr ist gibt es statt einer Reparatur nur noch 20% des Kaufpreises!!

  7. Hey 🙂
    Danke für den tollen Artikel! 🙂
    Ich habe jahrelang eine Miele Waschmaschine genutzt. Jetzt ist sie defekt und eine Neue muss her. Werde mir die Samsung mal genauer im Laden anschauen und mal vergleichen was mich eine neue Maschine kostet. Ist ja meist kein günstiges Vergnügen 🙁

    LG Jacky

  8. Hallo. Wir besitzen die 2. Samsung Waschmaschine und ich bin mehr als enttäuscht. Bei der ersten Maschine musste kurz nach dem Kauf schon 2 mal der Techniker raus kommen da die Schrauben vom Trommelgewicht gebrochen waren. Es wurde beim 2. mal eine dickere genutzt. Vorsicht da samsung nur dünne einbaut die schnell brechen. Bei der 2. Maschine musste auch ca ein halbes Jahr nach dem Kauf die Platine gewechselt werden. Garantiefall. Nun nach 3 jahren bleibt sie einfach 20 min nach Beginn des Waschgangs stehen und sie möchte die Trommel nicht mehr drehen. In beide Richtungen ertönt nur ein knacken und das wars. Muss sie dann ständig entleeren und neu kalibrieren und zischmal neu anstellen bis sie wieder gewillt ist die Trommel zu drehen. Per Hand lässt sie sich ohne weiteres drehen. Nun muss ich den Techniker bezahlen. Anfahrt und kostenvoranschlag aber repariert ist sie dann noch lange nicht. Ich denke mal das es der Motor sein könnte. Mal schauen. Fest steht ich kaufe keine Waschmaschine mehr von Samsung.

  9. Cornelia Kalweit Reply

    Ich kaufte die Samsung WF71F5E5P4W im Januar 2015 für 499 Euro bei Expert im Raum Hannover. Dazu bekam ich eine Garantie von 50 Monaten. Jetzt ist die Maschine defekt. Die Steuerung ist ausgefallen, der Waschvorgang wird in allen Programmen nach 5 bis 10 Minuten gestoppt. Nichts geht dann mehr.
    Da ich nun in ein Nachbarland gezogen bin, verweigert Expert die Garantie. Samsung Deutschland will von Kulanz nichts wissen und verweist auf Samsung in meinem neuen Wohnland. Dort sagt man, diese Maschine sei hier nicht am Markt, ich solle mich an den Händler oder Samsung Deutschland wenden.
    Ich stelle fest, eine Samsung kann nach kurzer Zeit einen teuren Schaden haben und trotz Garantie bekomme ich keine Reparatur. Der hiesige Händler sagt, die Reparaturkosten würden den Zeitwert überschreiten.
    So zufrieden ich mit den Leistungen der Waschmaschine auch war, die Firmen Expert und Samsung existieren für mich nun nicht mehr.

  10. Christian Kohlschläger Reply

    Decken waschen mit Samsung? Vergiss es.

    Hallo,
    mir ist es ein Bedürfnis letzte Erfahrung über Samsungs Add-Wash, WW90K44205W/EG, irgendwo im Internet zu hiterlassen, klingt jetzt wahrscheinlich so, als wär die Maschine kaputt, nein, die ist so gedacht.

    1. bei überladung über 9 kg, schafft der Motor die Trommel nicht mehr zu drehen

    2. halbes jahr alt und: Steuerrelais rappelt, eine feder schlägt an, türverriegelung rappelt im Schleudervorgang laut

    3. bei randvoller füllung mit leichten stoffen, z.b. Decken, versagt, wassereinfuhr, bzw. messystem, was zum stillstand führt

    4. Bei Beladung mit decken verweigert die Maschine das Spülen und Ausschleudern und verbraucht bevor sie ausschaltet noch ein bis zwei Stunden Strom

    5. in jedem Fall bietet die Maschine Schleuderanlaufprobleme, versucht auch nicht schnell zu drehen um testweise anzuschleudern. Abhilfe schafft da nur Wechsel in Kurzprogramm, dort findet dann dennoch noch zumindest eine Minute Schleudern statt.

    6. Waschen tut sie insgesamt nicht gut, auch wenn sie schleudert, macht sie das nicht gut.

    Grund für all diese Schleuderprobleme ist die Stabiliserungselektronik, Unwuchtkontrolle; bei der Samsung 9-kg-Maschine ist eine riesig breite Trommel eingebaut, bei eher geringer Waschmaschinentiefe. Daher ist nciht viel Platz zur Außenwand und der Trommelkorpus darf ich auch nicht sehr bewegen, sonst würde er anschlagen.

    Vor dieser Samsung hatte ich LG, die schleuderte noch weniger, war aber dabei ev. kaputt, ich konnte es wohl kaum nachweisen, …. …. …. Die LG, war ebenfalls neu.
    Ist so etwa meine fünfte Waschmaschine jetzt, für die meisten bekam ich mein gesamtes Geld wieder, jetzt reicht es endgültig, jetzt habe ich eine teure Bosch bestellt.

    Letztlich hätte man es aber auch mit einer großen candy oder Bauknecht versuchen können z.B. mit einer Garantieverlängerung von Axa, die man dann zusätzlich kauft, nachdem man das Gerät schon hat. Waschen tun die nicht sooo schlecht.

    Ich würde dann auch eine chinesische Waschmaschine empfehlen.

    Bei AEG bin ich immer noch so hin- und hergerissen, die spülen wohl halt auch nicht richtig aus und gewinnen auch so gut wie nie einen Test bezüglich Waschleistung und sind weil haltbar, einfach nur teuer.

    Energiesparsam und 1600 Umdrehungen oder Restfeucht bei 44 Prozent (auch bei 14oo Umdrehungen) gibt es bei einigen Herstellern dann auch für viel weniger Geld als bei den deutschen Herstellern.
    Wobei ich dann eher noch Gorenje als Beko kaufen würde und nebenbei gesagt eher Panasonic als LG. Aber warum nicht mal eine Telefunken-Waschmaschine ausbrobieren. So was gibt es jetzt auf NO-Name-Basis nämlich auch.
    Und dann gibt es noch einige

    Generell ist ein Inverter-Motor jedoch zu empfehlen, macht einfach mehr Spaß.

    Ich würde dann auch eine chinesische Waschmaschine empfehlen oder ähnlich. Hätte im Leben gerne mal eine Hinsense gekauft oder eine andere wo ich den Namen gerade nciht weiß, die hier teilweise ziemlich teuer angeboten wird. Es wird sich dabei im China wohl um Marktführer-Maschinen handeln.

    So ne Garantieverlängerung zur Reparatur kostet nur so 50 euro und hält dann bis zu fünf Jahre….

    Gruesse

    m

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: