22. Januar 2015
2 Minuten zu lesen

Microsoft zeigt Windows 10, HoloLens und Surface Hub

Satya Nadella, CEO von Microsoft  | Bildquelle: APGestern Abend stellte Microsoft einige Produktneuheiten vor, darunter das neuste Betriebssystem Windows 10 und den riesigen interaktiven Bildschirm Surface Hub.  Besonders faszinierend dürfte aber Microsoft HoloLens  für die meisten Zuschauer gewesen sein.

Microsoft HoloLens

HoloLens ist eine Art Microsoft-eigene Virtual Reality-Brille. Die Brille hat hat leichte durchsichtige Gläser und nutzt diese zur Darstellung von holographischen Elementen in der Umgebung. Dazu wird eigene Hardware genutzt, zukünftig soll auch solche von Drittanbietern unterstützt werden. So könnte man verschiedene 3D-Modelle direkt im Raum betrachten, das folgende Video von Microsoft zeigt was möglich sein soll und das übrigens noch dieses Jahr!

https://www.youtube.com/watch?v=aThCr0PsyuA

Windows 10: Ein Betriebssystem für Computer, Tablets und Smartphones

Microsofts neuster Wurf, Windows 10, soll ein Betriebssystem sein, dass der User von jedem Gerät her nutzen kann und die Daten dank Cloud überall erreichbar sind. So sollen universelle Apps auf herkömmlichen Computer, aber auch Tablets und Smartphones anwendbar sein und die Features und Oberfläche sollen sich möglichst kaum mehr unterscheiden. Microsoft hat dies anhand der eigenen Office Produkte gezeigt und das fordert dann natürlich zukünftig Software-Entwickler zusätzlich.

Ebenfalls vorgestellt wurde Cortana, quasi das Pendant zu Siri, ein Sprachassistent für Windows. Für mich persönlich wenig interessant, da ich Siri kaum mehr brauche. Ansonsten hat Microsoft den Startmenü wieder mehr Beachtung geschenkt, es ist fixer Bestandteil von Windows 10 und es lässt sich in Vollbild schalten. Auch verbaut wurde eine Nachrichtenzentrale mit guter Übersicht. Windows 10 wird bereits in der nächsten Woche für Windows Insider zur Verfügung gestellt. Die ersten Versionen für das Smartphone werden im Februar folgen.

Windows 10 Produktfamilie

Surface Hub

Microsoft hat bei Apple gelernt, wer Software präsentiert, sollte auch immer etwas gute Hardware mitanbieten. So zeigte Microsoft gestern gleich ein grosses Stück Hardware, nämlich ganze 84″ gross. Surface hub nennt sich der Bildschirm, der eigentlich kein reiner Bildschirm mehr ist. Die 84″ werden in 4K Auflösung genutzt und hinter dem Display verbirgt sich ein kompletter All-in-One Computer mit diversen Sensoren, WLAN, NFC, Lautsprechern, Mikrofonen und Kameras. Surface Hub soll als ideale Kommunikations- und Informationsplattform in Konferenzräumen oder auch Schulen eingesetzt werden. Kollaborative Zusammenarbeit auf einem Bildschirm soll die Zukunft für Meetings sein!

Surface HubFazit

Spannende Entwicklung bei Microsoft, vor allem HoloLens fasziniert mich persönlich am Meisten. Ebenfalls einen spannenden Ansatz finde ich die Nutzung von Apps mit demselben Umfang auf allen Plattformen, ich bin auf den Release gespannt und wie sich Microsoft zukünftig gegenüber der Konkurrenz schlägt…

 

(adsbygoogle = window.adsbygoogle || []).push({});

4 Comments

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Bitte teilen Sie Ihre Gedanken mit anderen.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .