Apple Pay

Apple lanciert einen mobilen Bezahl-Service namens Apple Pay. Sinn dahinter ist natürlich die Kreditkarte an sich abzulösen, man lässt die Brieftasche stecken und bezahlt dafür mit dem iPhone. Die Zahlung wird dann mittels Touch ID Fingerabrduck über den Home-Button authorisiert. Die Kreditkartendaten werden in der Passbook-App verwaltet, die Daten dahinter werden sicher abgelegt und sind sonst nicht zugägnlich. Man kann auch die die Kreditkarte welche bei der Apple-ID angegeben ist verwenden. Die Daten werden über das im iPhone 6 und iPhone 6 Plus verbaute NFC transferiert, das ermöglich kontaktloses bezahlen. Apple unterstützt dabei die drei grossen Kreditkarten-Firmen American Express, Visa und Mastercard. In den USA sind schon einige Kooperationen getroffen worden, wo Apple Pay bereits genutzt werden kann. In den USA – wo Apple Pay vorerst exklusiv sein wird – gibt es bereits 220.000 Bezahlungsstellen.

Betreffend Sicherheit betohnt Apple klar dass möglichst wenige Daten gespeichert werden und die Kreditkarten-Inforamtionen in einem sicheren Teil des A8-Chips gespeichert werden.

Autor

Im März 2010 habe ich Technikblog ins Leben gerufen. Seither blogge ich mehrmals wöchentlich über technische Themen die mich faszinieren und im Alltag begleiten, das beginnt bei Smartphones, Computer, Gadgets, technischen Spielereien bis hin zu HowTo-Anleitungen und Testberichten zu Smart Home Einrichtungen und Elektrofahrzeugen.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.