Raspberry Pi B+

Ich hatte mir damals bei der Ankündigung des Raspberry Pi auch gleich eines bestellt und mir auch damit ein günstiges und stromsparendes Media Center aufgebaut. Mittlerweile ist das Raspberry gut verfügbar und es hat sich eine riesige Community gebildet und auch Nachbauten sind im Umlauf. Total wurden 3 Millionen Einheiten des Raspberry Pi verkauft und die Macher hinter der Beere haben nun das neue Raspberry Pi Modell B+ vorgestellt, welches ab heute verfügbar ist.

Neuerungen des Raspberry Pi B+

Was es am “alten” Raspberry zu bemängeln gab, wurde an der B+ Option ausgemerzt. So darf sich der Entwickler über mehr GPIO-Anschlüsse freuen. Der Header wurde von 26 auf 40 Pins erhöht. Die Anzahl USB-2.0 Anschlüsse wurde gleich verdoppelt, nun sind deren 4 vorhanden. Der SD-Kartenslot musste einem für microSD weichen und dieser hat nun auch den Federauswurf-Mechanismus verbaut. Gleich geblieben ist der BCM2835 Application Processor und 512 Megabyte RAM. Zudem soll sich die Audioqualität verbessert haben, sie soll sich durch weniger Rauschen auszeichnen. Die elektrische Leistungsaufnahme wurde ebenfalls optimiert, gemäss Hersteller reduziert sich der Energiebedarf um Werte zwischen 0,5 und 1 Watt.

Neuerungen des Raspberry Pi B+
Neuerungen des Raspberry Pi B+

Verfügbarkeit und Preis

Das neue Modell des kleinen Computers ist aber heute erhältlich – der Preis ist derselbe geblieben! Das neue Raspberry Pi B+ gibt es bei Farnell für 31.70 CHF oder für den deutschen Markt unter de.farnell.com. Das “ältere” B-Modell bleibt weiterhin im Handel bei Farnell.

Autor

Im März 2010 habe ich Technikblog ins Leben gerufen. Seither blogge ich mehrmals wöchentlich über technische Themen die mich faszinieren und im Alltag begleiten, das beginnt bei Smartphones, Computer, Gadgets, technischen Spielereien bis hin zu HowTo-Anleitungen und Testberichten zu Smart Home Einrichtungen und Elektrofahrzeugen.

ommentare

  1. schade denn ein besserer prozessor und mehr ram wären für xbmc schon nicht schlecht… umschaltzeiten und menüwechsel sind ein wenig mühsam

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: