Parrot Bebop Drone

Die Parrot AR.Drone hatte ich ja bereits schonmal im ausführlichen Test und der Hersteller hat seither nicht geschlafen und an einer neuen Drone gearbeitet. Die Parrot Bebop Drone wurde nun vorgestellt und enthält der Zeit angepasste Technik und soll trotzdem einfach zu steuern sein. Die Parrot Drone muss sich natürlich auch mit Modellen wie dem DJI Phantom messen, während ich meinen TBS Discovery Pro Quadcopter wiederum etwas höher angesiedelt sehe.

Parrot Bebop Drone

In dem Quadcopter ist eine 14-Megapixel-Kamera mit Fischaugenobjektiv verbaut. Diese liefert 1080p Videobilder und wird über einen 3-Achsen-Bildstabilisator betrieben – hört sich schonmal sehr cool an! Um die Drohne zu steuern und das Livebild zu übertragen ist ein WLAN Modul nach Standart 802.11ac verbaut mit 2.4GHz und 5GHz Antennen. So soll eine höhere Reichweite als bei den Vorgängermodellen erreicht werden – nämlich deren 300m. Zusätzlich verfügt die Drohne auch über GPS, so können bereits vorab Flugrouten programmiert werden, welche die Drohne abfliegen soll. Schaut doch im Video mal selbst:

Parrot Skycontroller mit Oculus Rift

Besonders spannen dürfte der Parrot Skycontroller werden. Der Skycontroller ist eine Wi-Fi Fernbedienung mit vier WLAN Antennen, welcher die Reichweite der Drohne auf 2km erhöhen soll. Dabei kann ein Smartphone oder Tablet direkt daran fixiert werden um ein Livebild des Fluggeräts zu haben.

Parrot SkycontrollerGesteuert wird dann wie so üblich über zwei Joysticks und der Clou am Ganzen ist die Kompatibilität zur 3D-Brille Oculus Rift. Dabei soll ein 3D-FPV-Flug möglich sein, wie ich das hier schonmal in einem Studentenprojekt vorgestellt hatte. Auch zum Skycontroller gibt es ein kurzes Video:

Fazit

Parrot zieht hier mit zwei neuen Produkten ihre Quadcopter-Serie weiter. Das Feature mit der Oculus Rift finde ich grandios, die Bebop Drohne selbst gefällt mir eigentlich nur ganz gut weil sie doch ziemlich kompakte Abmessungen hat (28x32cm) und somit auch für Ausflüge und Reisen praktisch wäre. Ich bin gespannt zu welchen Preisen die Produkte erhältlich sein werden und versuche mir ein Testmodell zu ergattern. Meinen TBS Discovery Pro mit FPV Setup kann die Parrot aber kaum verdrängen

Autor

Im März 2010 habe ich Technikblog ins Leben gerufen. Seither blogge ich mehrmals wöchentlich über technische Themen die mich faszinieren und im Alltag begleiten, das beginnt bei Smartphones, Computer, Gadgets, technischen Spielereien bis hin zu HowTo-Anleitungen und Testberichten zu Smart Home Einrichtungen und Elektrofahrzeugen.

ommentare

  1. Guten Tag

    Toller Artikel und gut geschrieben.
    Ich vertsehe aber nicht ganz, ob die Drone auf ein WLAN Netzwerk angewiesen ist um fliegen zu können bzw. kann die Drone nicht fliegen, wenn ich mich z.B. in einem Wald aufhalte und kein WLAN Netzwerk vorhanden ist?

  2. Hallo hab noch ne Frage
    Kann die Drohne auch meinen Wlan Hotspot am Handy auch nützen????

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: