Amazon Fire TV

Gestern hat Amazon eingeladen um ihr neustes Produkt vorzustellen und was bereits im Vorfeld gemunkelt wurde hat sich bewahrheitet. Amazon hat mit Fire TV (Amazon Fire TV im US-Store) ihre erste eigene Set-Top-Box präsentiert und diese steht in direkter Konkurrenz zu Apple TV, Roku Boxen und Googles Chromecast. Amazon wollte besonders die Performance ihrer Box und die mögliche Bedienung per Spracheingabe hervorheben.

Technische Daten

  • Prozessor: Qualcomm Snapdragon 8064 mit Quad-Core 1.7GHz
  • Arbeitsspeicher: 2GB
  • Speicher: 8GB intern
  • Konnektivität: WiFi mit 802.11a/b/g/n Standard, Bluetooth 4.0
  • Anschlüsse: 5.5 mm DC Jack, Type A HDMI 1.4b output, Optical Audio (TOSLINK), 10/100 Ethernet, USB 2.0
  • Auflösung: 720p and 1080p up to 60fps
  • Formate: Video: H.263, H.264, MPEG4-SP, VC1
    Audio: AAC, AC-3, E-AC-3, HE-A, PCM, MP3
    Photo: JPG, PNG
Amazon Fire TV - Hardware im Detail
Amazon Fire TV – Hardware im Detail

Amazon Fire TV

Amazon hat mit Fire TV etwas richtig gemacht und nämlich versucht von Anfang an die richtigen Partner ins Boot zu holen. Mit dabei sind bekannte Namen wie Netflix, huluplus, Flixster, Plex, Red Bull TV und viele andere. Besonderen Wert wird aber natürlich auf das Format Amazon Prime gelegt, dem hauseigenen Angebot um Medien zu konsumieren. Plex-Nutzer können übrigens eigenen Content streamen. Wer die Amazon Cloud-App nutzt, kann Fotos vom iPhone, Kindle oder dem Android-Smartphone abrufen.

Amazon hat das Konzept wirklich durchdacht und will auch die Möglichkeit zum Spielen geben, dann macht auch die bessere Hardware-Ausstattung im Vergleich zur Konkurrenz mehr Sinn. Auch hier hat Amazon Partner ins Boot geholt: Disney, Gameloft, EA, Sega, Ubisoft, Double Fine usw. sind dabei. Spiele können entweder mit einer App, der beiliegenden Fernbedienung oder einem dafür entwickelten Controller gespielt werden. Dieser nennt sich Fire Game Controller und soll noch zusätzliche 39.99 Dollar kosten.

Amazon Fire Game Controller

Fazit

Aus meiner Sicht hat sich Amazon einiges überlegt und gute Partner mit ins Boot geholt. Dabei haben sie auch erkannt, dass durchaus ein Bedürfnis für einfache Spiele am TV besteht, Roku hat es mit Angry Birds vorgemacht. Was Amazon auch kann, sind gute Preise machen. Die Streaming-Box Amazon Fire TV für 99.- Dollar ist definitiv ein guter Preis und die Hardware dürfte länger mithalten.

Einziger Wermutstropfen ist wiedermal der Verkaufsstart hierzulande. Weder für Deutschland noch die Schweiz gibt es Informationen über den geplanten Start. Sollte sich hier was tun, lasse ich es euch wissen!

Autor

Im März 2010 habe ich Technikblog ins Leben gerufen. Seither blogge ich mehrmals wöchentlich über technische Themen die mich faszinieren und im Alltag begleiten, das beginnt bei Smartphones, Computer, Gadgets, technischen Spielereien bis hin zu HowTo-Anleitungen und Testberichten zu Smart Home Einrichtungen und Elektrofahrzeugen.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.