16. Januar 2014
2 Minuten zu lesen

Wi-Free: Das grösste WLAN-Netz der Schweiz von Cablecom

Wi-Free Technikblog Cablecom

Die UPC Cablecom hat heute ihr neustes Projekt «Wi-Free» vorgestellt. Dieses soll zum grössen WLAN-Netz der Schweiz avancieren und das mittels WLAN-Modems von Cablecom Internetkunden. Ab Ende Januar wird ein Pilotprojekt in St.Gallen starten und soll danach schweizweit freigeschalten werden.

Mit Wi-Free surfen Sie als Internetkunde von upc cablecom zukünftig kostenlos an Tausenden Standorten in der Schweiz. Das Prinzip ist einfach: Die WLAN-Modems der Internetkunden von upc cablecom werden Teil des Wi-Free-Netzwerkes. Das funktioniert automatisch und ist völlig sicher, weil das private Netz unberührt bleibt.

http://youtu.be/J2tXbAanC0U

Wie funktioniert Wi-Free?

Jeder Kunde von UPC Cablecom der zu Hause ein WLAN-Modem nutzt, wird automatisch ein zweites Netz aufgeschalten. Diese sind komplett voneinander getrennt. Auf das private Netzwerk hat nach wie vor nur der Kunde selbst Zugriff. Das zweite Netzwerk nennt sich «UPC Wi-Free» und wird von Cablecom automatisch aufgeschalten, sprich man wird zum Hotspot für Wi-Free. Wer das so akzeptiert, der kann von Wi-Free überall profitieren, wer bei sich selbst Wi-Free deaktivieren möchte, kann im Gegenzug auch nicht davon profitieren.
Ein grosses Plus an Wi-Free ist das nur einmalige Einloggen, hat man dies nämlich gemacht ist man in jedem Wi-Free Netz «willkommen» und kann es sofort nutzen. Die Nutzung ist dann kostenlos, der Speed ist aber auf 5MBit/s begrenzt, so wird die Leitung des Kunden nicht beeinträchtig. Die Leitung des Kunden läuft völlig unabhängig von Wi-Free und beinflusst dessen Bandbreite nicht!

Das Prinzip „Shareconomy“

Je mehr mitmachen, desto mehr profitiert jeder Einzelne. Wenn Sie das zweite Wi-Free Netzwerk auf Ihrem Modem zulassen, dann haben Sie einen kostenlosen Internetzugang überall, wo andere das auch tun. Durch die vielen Kunden von upc cablecom ist Wi-Free an vielen Orten in der Schweiz verfügbar und wächst ständig – mit jedem neuen Kunden.

Mein Fazit

Eine durchaus interessante Idee, welche aber nicht neu ist und schon angewendet wird. Wer seinen Internetzugang teil, kann profitieren. Das Cablecom dies bei jedem Kunden automatisch aktiviert, wird das Netz definitiv zum grössten der Schweiz machen, müssten Kunden für die Aktivierung selbst sorgen, würde das kaum schnell vorankommen. Aus meiner Sicht ist die automatische Aktivierung etwas heikel, wer sich informiert hat kann den Hotspot aber deaktivieren lassen. Ich bin jedenfalls gespannt wie die Reaktionen beim Pilotprojekt in St.Gallen sein werden…

(adsbygoogle = window.adsbygoogle || []).push({});

6 Comments

  1. mjanischMario

    Ich denke mal die Empfangsqualität wird nicht so toll sein. Der Empfang lässt ja in der Wohnung schon zu wünschen übrig, wie soll es dann noch vom 3. OG auf die Strasse runter funken? Ausser es gibt so soziale Leute die das Modem direkt ans Fenster stellen.

  2. Hans

    Soll das bedeuten wenn ich das nicht will, muss ich mich aktiv darum kümmern?
    Wenn ich WLAN am Modem deaktiviert habe, trifft das auch auf Wi-Free dann zu?

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Bitte teilen Sie Ihre Gedanken mit anderen.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .