GoPro Lens Protection

Kürzlich habe ich hier den ausführlichen Testbericht zur neuen GoPro HERO3+ Black Edition publiziert und schon möchte ich auf ein kleines Zusatzpaket hinweisen. GoPro führt nämlich seit kurzem das sogenannte Lens Protection Kit, beziehungsweise Objektivschutz im Angebot. Das Set gibt es in zwei Ausführungen, entweder mit zwei Objektiv-Schutzlinsen oder in einem all-in-one Package mit zusätzlichen Abdeckungen.

GoPro Lens Protection

Das Objektivschutz & Abdeckungen Paket enthält nebst der erwähnten Schutzlinse auch noch eine Kameralinsenabdeckung, eine Standard-Linsengehäuseabdeckung, eine Ersatz-Akkufachtür und eine Ersatzseitentür. Damit sind eigentlich alle kleinen Ersatzteile welche schnell mal abhanden kommen dabei. Ganz praktisch ist auch die Abdeckung für das Gehäuse wie auf dem obigen Bild zu sehen, so zerkratzt die Gehäuselinse während dem Transport definitiv nicht.

Perfekt ist der Objektivschutz aber für den Einsatz an meinem Quadcopter. Denn dort setze ich die GoPro ohne Gehäuse ein, einerseits aus Gewichtsgründen und andererseits wegen der Befestigung. Da kommt mir die Schutzabdeckung wie gerufen!

GoPro Lens Protection

Fazit

Das Schutzset ist sehr günstig und aus meiner Sicht eine absolute Kaufempfehlung. Klar ist die GoPro eine Actioncam die einiges aushält, aber ich schütze die Linse lieber vor weiteren Kratzern während dem Transport. Hier tut es auch eine Tasche, in meinem Fall ist der Schutz beim Einsatz am Quadcopter aber einfach genial!

Den GoPro Objektivschutz und Abdeckungen gibt es für 29.50.- CHF, beziehungsweise für 25.- € in Deutschland. Das Schutzset ist mit der HERO3+ und der HERO3 kompatibel!

Autor

Im März 2010 habe ich Technikblog ins Leben gerufen. Seither blogge ich mehrmals wöchentlich über technische Themen die mich faszinieren und im Alltag begleiten, das beginnt bei Smartphones, Computer, Gadgets, technischen Spielereien bis hin zu HowTo-Anleitungen und Testberichten zu Smart Home Einrichtungen und Elektrofahrzeugen.

ommentare

  1. hmmm ich würde ja mal grundsätzlicch von schutzfiltern abraten, gerade in der fotografie auf objektiven werden diese “klarglas” filter ja oft eingesetzt um das objektiv zu schützen. ich persönlich habe vor vielen jahren damit aufgehört! unschöne lensflares, komische Spiegelungen, doppelte lensflares usw… weiss nicht wie das nun auf der gopro ist, aber mal so voom gefühl her würde ich behaupten versaust du dir damit die eine oder andere Aufnahme 🙁 das gummidings für in der tasche und die abdeckungen finde ich aber eine gute Anschaffung!

  2. Grundsätzlich hast du wohl recht, aber vor allem beim Fliegen mit dem Quadcopter finde ich es einfach fast unerlässlich die LInse zu schützen und das Gehäuse ist zu umständlich!

  3. Wir haben selbst Erfahrungen mit Filtern gemacht. Es kommt immer darauf an, was man für Filter verwendet, bzw. wie gut die Vergütung ist. Da sind dann aber auch die Filter entsprechend teuer.

    Bei Portraits sind diese nicht nötig, aber in der Actionfotografie finde ich sie unerlässlich.

  4. Danke für den Testbericht. War kurz vor dem Kauf, als ich im GoPro-eigenen Shop die Reviews aufgerufen habe. Waren mehrheitlich negativ resp. bemängelten den Umstand, dass dieses Set nicht auf die HERO3 passe. Weisst du allenfalls mehr oder hast du dies selber testen können?

    • Das stimmt so nicht ganz. Die Linsenabdeckung passt auf beide GoPros, also Hero3 und Hero3+. Die Abdeckung des Gehäuse, damit dessen Linse nicht zerkratzt, passt aber nur auf die Hero3+ – das ist soweit korrekt. Falls du nur das Gehäuse schützen willst, dann kann ich dir den Schutz von GoScope empfehlen, welchen ich nutze. Ich habe mir das Set primär gekauft um die GoPro ohne Case zu nutzen und trotzdem das Objektiv zu schützen!

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: