Qubi Media centerNachdem ich vor zwei Tagen schon über ein spannenden Crowdfunding-Projekt berichtete, ist mir noch ein weiteres aufgefallen. Diesmal ein Media Center oder quasi der smarte Teil beim Smart TV. Das Projekt “Qubi: Smart TV, made simple” ist besteht nämlich aus zwei Teilen, einerseits dem Android-Teil und andererseits der Qubi-Launcher. Damit soll Qubi auf alles vorbereitet sein, durchgängige Android-Kompatibilität, Abspielen sämtlicher Medien über USB und Netzwerk, Gamecontroller anbinden und dank Google Play Store auch erweiterbar. Medien werden von Qubi über XBMC verwaltet, was mir natürlich sehr gut gefällt, auf das Projekt sollte man bei Kickstarter ein Auge werfen.

Das Innenleben

Die Qubi-Konsole bietet folgende Hardware-Eigenschaften:

  • Snapdragon 600 Chipset
  • 1.7 GHz Quad Core Krait CPU
  • Adreno 320 GPU
  • Full 1080p HD-Unterstützung von Videos
  • 2 GB Arbeitsspeicher
  • Micro SD-Slot
  • 1.4 HDMI Verbindung
  • Dual Band WiFi b/g/n
  • Miracast Kompatibilität
  • Ethernet RJ45 Port
  • Optischer Audio-Eingang
  • 4 USB-Anschlüsse
  • Bluetooth 4.0
  • Unterstützung von  Dolby & DTS

Qubi Remote

Die Fernbedienung bietet folgende Features:

  • Doppelseitige Bedienung mit vollständiger QWERTY-Tastatur
  • Hintergrundbeleuchtung
  • WiFi Direct
  • Airmouse
  • Wiederaufladbar per USB
  • Kopfhörer-Ausgang
  • Integriertes Mikrofon für Sprachbefehle

Qubi will total eine halbe Million Dollar sammeln um das Projekt zu realisieren. Untersützen kann man es mit 149.- $ und erhält dafür ein Qubi inklusive Fernbedienung im nächsten Juni.

Hans
Autor

Im März 2010 habe ich Technikblog ins Leben gerufen. Seither blogge ich mehrmals wöchentlich über technische Themen die mich faszinieren und im Alltag begleiten, das beginnt bei Smartphones, Computer, Gadgets, technischen Spielereien bis hin zu HowTo-Anleitungen und Testberichten zu Smart Home Einrichtungen und Elektrofahrzeugen.

ommentare

  1. Avatar

    Hört sich echt interessant an. 149 $ gehen da meiner Meinung nach auch für klar. Allerdings haben die momentan nicht mal die 20.000 $ Grenze überschritten. Wenn da die nächsten Tage noch was passiert werde ich mir da ein “Investment” eventuell sogar mal überlegen.

    Danke für den Tipp an dieser Stelle. 🙂

    Grüße Crhis

  2. Avatar

    Das Muss halt erstmal rundgehen. Ich denke die meisten wissen halt nicht was sie da bekommen.
    Neue specs: Gigabit Lan, Wlan AC, HDMI-CEC für mich der Perfekte ersatz für meinen Raspberry Pi mit openelec. Ein XBMC auf einen gerät das genug Leistung hat um Spiele zu spielen und max 15 Watt verbraucht inkl angeschlossene usb Geräte 4x 0.5A.

    Das ist keine 0815 billig Android box. Das ist ein Aktuelles high end Tablet optimiert für den Wohnzimmer gebrauch! Dank HDMI-CEC kann mann die box auch mit der TV Fernbedienung benutzen… Gekauft!

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: