Jawbone UP24

Das Jawbone UP war das erste Fitness-Armband und hat einen Trend eingeläutet. Als ich es damals als einer der ersten testete, wurde es kurze Zeit später vom Markt genommen, nachdem Mängel an zahlreichen Exemplaren festgestellt wurden. Nach fast einem Jahr kam es dann definitiv auf den Markt und ist mittlerweile ein Fitness-Gadget unter vielen. Nun gibt es ein Update des Trackers von Jawbone.

Jawbone UP24 mit Bluetooth

Das Jawbone Up24 bringt nun endlich wireless sync. Eigentlich was von Anfang an etwas verwirrend dass ein Unternehmen wie Jawbone, welches sich vor allem mit Headsets und Bluetooth Lautsprechern einen Namen gemacht hat, fast als einzige Firma auf eine kabelgebundene Synchronisation beim Up setzten. Auf jeden Fall wurde nun beim Up24 auf Bluetooth LE gesetzt und die Batterielaufzeit soll sich trotzdem nur von 10 auf 7 Tage verkürzen – wäre absolut toll! Natürlich gibt es auch für die App eine Überarbeitung um mit den “Live-Daten” über Bluetooth auch was anfangen zu können, auch dazugekommen sind neue Funktionen, wie Fitness-Ziele und weiteres.

In den Staaten gibt es das Jawbone Up24 bereits zu kaufen, für den europäischen Markt gibt es noch kein Release-Termin. Der Spass kostet 149.- $ und ist damit im Bereich aller Fitness-Tracker.

Autor

Im März 2010 habe ich Technikblog ins Leben gerufen. Seither blogge ich mehrmals wöchentlich über technische Themen die mich faszinieren und im Alltag begleiten, das beginnt bei Smartphones, Computer, Gadgets, technischen Spielereien bis hin zu HowTo-Anleitungen und Testberichten zu Smart Home Einrichtungen und Elektrofahrzeugen.

ommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: