iQi Mobile for iPhone

Bei Nokia ist es mittlerweile schon fast “normal”, dass ihr eure Devices drahtlos aufladen könnt. Bei Apple-Geräten ist dies noch nicht möglich und genau da setzt eine Gruppe aus London an. Die wollen mittels Crowdfunding auf indiegogo ihr Projekt iQi Mobile finanzieren. Die Idee dahinter gefällt mir, eine scheinbar extrem dünne Ladeplatine mit Lightning Anschluss wird zwischen iPhone und Hülle gelegt und soll es ermöglichen mittels Qi-Lader das iPhone aufzuladen. Mehr in nachfolgendem Video.

Aktuell seit ihr mit 25.- USD dabei, wer noch eine Ladestation braucht ist mit 65$ gut beraten – sollten total 30.000 Dollar finanziert werden geht das Projekt in die Realisierungsphase. Versand nach Deutschland ist im Preis inbegriffen, wir Schweizer dürfen noch etwas drauflegen.
Was meinst du, wäre drahtloses Laden auch für dich etwas?

Autor

Im März 2010 habe ich Technikblog ins Leben gerufen. Seither blogge ich mehrmals wöchentlich über technische Themen die mich faszinieren und im Alltag begleiten, das beginnt bei Smartphones, Computer, Gadgets, technischen Spielereien bis hin zu HowTo-Anleitungen und Testberichten zu Smart Home Einrichtungen und Elektrofahrzeugen.

ommentare

  1. Solange Wireless Charging nicht wirklich wireless ist, bringt mir das nichts. Statt einem Kabel muss man damit ja einfach eine Ladeplattform dabeihaben.

  2. Da ich statt dem Aufladekabel nun diese Ladestation Brauche bringt mir das leider auch nicht viel.
    Außerdem kann man durchsichtige Hüllen mit dem Ding vergessen da das nicht wirklich gut aussieht.
    Ich finde die Idee gut aber es ist noch nicht ausgereift. Ein großen Vorteil hat es aber! Mit soner Dockingstation könnte man jedes Gerät laden wenn es für jedes Gerät dieses Gegenstück gibt.
    So würde man in nem Internetcaffee ohne Probleme sein Handy laden können 🙂

  3. Ich habe mal gelesen, dass das drahtlose Laden immer sehr viel langsamer geht als das normale Laden mit dem Kabel. Ist bekannt, wie viel länger eine Volladung mit diesem Gadget dauern würde?

  4. Eine gute Idee, aber im Endeffekt bleibt es gleich. Ob ich nun mein Kabel oder die Ladestation zum Aufladen verwende, worin liegt der Unterschied?

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: