Nike Fuelband SEDas Nike Fuelband war eines der ersten Aktivitäts-Armbänder auf dem Markt und hat dank der gut verbreitenen und beliebten App und den Fuelpoints auch seinen Standpunkt im Markt erreicht. Leider hat das Fuelband bis heute nie den europäischen Markt offiziell erreicht. Das wird sich nun ändern und zwar gleich zusammen mit einem neuen Armband, dem Nike Fuelband SE. Der Nachfolger wartet mit einer sauberen Produktpflege und verbessert einige Punkt ohne grosse Neuerungen zu verbreiten.

Nike Fuelband SE

Das neue Fuelband SE hat nun Bluetooth 4.0 als Kommunikationsschnittstelle an Board und soll damit für bessere Akkulaufzeiten sorgen und ermöglicht den Echtzeit-Abgleich mit der neuen Fuelband App. Neu kann auch per Doppelklick auf den Button die Uhrzeit angezeigt werden, so ersetzt das Fuelband auch die Armbanduhr.

Nebst den wenigen Änderungen am Fuelband wurde wie erwähnt die Software verbessert. Neu eingeführt wurden sogenannte “Sessions”, das sind Aktivitäten wie zum Beispiel Joggen, Biken oder ein Workout. Der bereits erwähnte Echtzeit-Abgleich hat auch Einzug erhalten, sowie neue Meilensteine und einige weitere Verbesserungen. Von den meistenen Änderungen sollten gemäss meinen Infos auch Besitzer des ersten Fuelbands profitieren.

Nike Fuelband SE kommt in verschiedenen Farben.
Nike Fuelband SE kommt in verschiedenen Farben.

Tracking mit M7 Chip in iPhone  5S

Ab dem 6. November soll auch die Nike+ Move App erhältlich sein. Ihr könnt euch vielleicht an die Apple Keynote erinnern, denn mit der App sollen die Daten des M7 Sensors im iPhone 5S direkt erfasst werden können und damit würde jeglicher Aktivitätstracker überflüssig – ich informiere ab November gerne weiter darüber.

Preis & Verfügbarkeit

Das FuelBand SE wird vom 6. November an in Deutschland erhältlich sein, Vorbestellungen lassen sich bereits jetzt im Nike-Store tätigen. Das Armband ist dort bereits zum Preis von 139 Euro in vier verschiedenen Farbvarianten gelistet.

Autor

Im März 2010 habe ich Technikblog ins Leben gerufen. Seither blogge ich mehrmals wöchentlich über technische Themen die mich faszinieren und im Alltag begleiten, das beginnt bei Smartphones, Computer, Gadgets, technischen Spielereien bis hin zu HowTo-Anleitungen und Testberichten zu Smart Home Einrichtungen und Elektrofahrzeugen.

ommentare

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: