swisscom roaming (breezi.com)

Ich habe kürzlich schon berichtet als Swisscom die Roaming Tarife für die Data Travel Packete gesenkt hatte, nun wird das Angebot ausgebreitet. Per 1.Juli gibt es massiv bessere Konditionen auf die Roaminggebühren im Ausland für die Handytarife, das heisst 9.- CHF für 50MB Wochenpaket und 29.- CHF 200MB Monatspaket.
Für eine Kostenkontrolle unterwegs empfiehlt sich übrigens immer das Swisscom Cockpit, die Website kann weltweit gratis über den Browser auf dem Smartphone, Tablet oder Laptop aufgerufen werden, es entstehen dabei keine Kosten. Dort hat man die volle Kostenkontrolle über Roaming, wie aufgelaufene Kosten, den aktuellen Tarif und das kaufen von Datenpaketen im Ausland.
Hier noch eine Stellungnahme mit der Swisscom Mediensprecherin Annina Merk:

Zusammenfassung

  •  50 MB Wochenpaket in der EU für 9.- CHF , ausserhalb EU 15.- CHF.
  • 200 MB Monatspaket in der EU für 29.- CHF, in den USA und weiteren beliebten Destinationen 44.-CHF.
  • 1GB Monatspaket in der EU für 99.- CHF.

Fazit

Endlich annehmbar Preise für das Surfen im Ausland, damit kann ich erstmal leben… Ich habe mittlerweile aber einige SIM-Karten von ausländischen Anbietern zugelegt und werde wohl meistens auf diese zurückgreifen. Dank der Lockerung in Sachen SIM-Lock wird das zukünftig sowieso eine attraktive Option sein. Immerhin sind wir aber nun so weit, dass man für wenige MB Daten nicht gleich am Hungertuch nagen muss.

Autor

Im März 2010 habe ich Technikblog ins Leben gerufen. Seither blogge ich mehrmals wöchentlich über technische Themen die mich faszinieren und im Alltag begleiten, das beginnt bei Smartphones, Computer, Gadgets, technischen Spielereien bis hin zu HowTo-Anleitungen und Testberichten zu Smart Home Einrichtungen und Elektrofahrzeugen.

ommentar

  1. Der andere Hans Reply

    Nun ja, ausländische SIM-Karten sind eine (Not-)Lösung, aber dann stört mich eben doch die zweite (dritte, vierte) Nummer.
    Deshalb bin ich sehr froh über den Schritt der Swisscom. Und ziemlich empört über Sunrise und Orange, die dafür “kein Bedürfnis” erkennen.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: