Swisscom iO (c)breezi.comMir scheint nach den vielen “Fail”-Rufen und Aussagen wie “Swisscom hinke mit iO nur aktuellen Apps hinterher”, haben viele Leute nicht verstanden was hinter iO steckt und welches Potenzial darin steckt. Viele Infos hat die Swisscom auf ihrer iO Website bereits aufgeschalten, hier aber einmal das wichtigste zusammengefasst:

Wo kann ich iO nutzen?

Aktuell wird ein iPhone oder ein Android-Handy benötigt, dabei muss iOS mindestens Version 5.0 und Android 4.0 installiert sein. Für  iPhone User gibt es den Download im Apple App Store und für die Androiden in Google Play. Die App selbst ist gratis!

Optionen und Preise

  • Gratis-Nutzung: Wenn beide Gesprächspartner über die iO-App verfügen, ist die Nutzung komplett kostenlos – einzig das verbrauchte Datenvolumen muss berappt werden, sofern nicht im Abo enthalten.
  • 15 Franken / Monat: Soviel kostet die Option Flat CH für Swisscom Abo Kunden. Danach sind alle Anrufe aus der iO App auf Schweizer Nummer im Pauschalpreis enthalten, auch mobile. Für Infinity Abos gratis!
  • 20 Franken / Monat: Für diesen Betrag gibt es das obige Pauschalabo für Swisscom Prepaid Kunden, sowie Kunden anderer Anbieter.Die Leistungen bleiben gleich.
  • 25 Franken / Monat: Diese Option gibt es nur für Swisscom Kunden, sie können damit ins Ausland (Europa, in die USA und nach Kanada) telefonieren. Diese Option ist für alle Infinity-XL-Abonnenten gratis.
Swisscom iO Übersicht Optionen (c)sigiman
Swisscom iO Übersicht Optionen (c)sigiman

Video


Das obige Video ist sponsored by Swisscom – eingebunden auf Wunsch von Swisscom!

Mein Fazit

Aus meiner Sicht hat iO das Rad nicht neu erfunden, sondern bietet einen Mehrwert in einem Produkt, das Telefonie und Messaging über die eigene Telefonnummer verknüpft. Man geht weg von “herkömmlichen” Anrufen und wechselt auf VOIP, dabei wird das Angebot besonders für Datenabos mit der iO-Option attraktiv. Damit wird man wohl mit rund 30.- CHF Monatsgebühren ziemlich alle Kosten decken können. Ein weiterer interessanter Aspekt dürfte die Kommunikation aus dem Ausland nach Hause sein, vor allem wenn man sich in einem Free-WiFi befindet.
Wie seht ihr die Möglichkeiten und Chancen von Swisscom iO?

 

Autor

Im März 2010 habe ich Technikblog ins Leben gerufen. Seither blogge ich mehrmals wöchentlich über technische Themen die mich faszinieren und im Alltag begleiten, das beginnt bei Smartphones, Computer, Gadgets, technischen Spielereien bis hin zu HowTo-Anleitungen und Testberichten zu Smart Home Einrichtungen und Elektrofahrzeugen.

ommentare

  1. Meiner Meinung nach ein Top-Dienst. Vorallem die Sicherheit wird bei Swisscom an vordester Stelle stehen.

  2. Vorsicht, falls jemand die App nur testen will. Man kann sich momentan nicht vom Dienst abmelden und bleibt deshalb für alle IO-Benutzer sichtbar. Diese können auch weiter Nachrichten und Anrufe tätigen und werden nicht informiert, dass man den Dienst nicht mehr nutzt.

  3. Hallo, ich habe noch so meine Mühe mit dem Dienst. Innerhalb der Schweiz habe ich einen infinity Tarif und somit eine Datenflatrate – dazu noch ein gewisses Kontingent an Anrufen ins Ausland, aus dem Ausland … Warum soll ich jetzt noch einmal mehr Geld bezahlen ? IO scheint aus dem Ausland nur mit anderen IO-Nutzern zu funktionieren und was noch blöder ist: Ins Ausland auch nur mit IO Nutzern zu funktionieren. Wer in DE installiert sich schon eine Swisscom App, zudem diese auch nur im Schweizer App-Store vorhanden ist. Oder habe ich das nicht richtig verstanden. Für Hilfe bin ich immer dankbar.

    Gruss

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: