Nokia Lumia 920 TestberichtFür meinen LTE Test des neuen Swisscom 4G Netz habe ich ein Nokia Lumia 920 verwendet und dieses oft nebst meinem iPhone genutzt. Für mich ging es zuerst einmal darum in die neue Windows 8 Welt für Smartphones einzutauchen und mich seit jahrelanger Abstinenz wieder mit einem Nokia Gerät vertraut zu machen. Aber das Nokia von heute ist mit dem damaligen Marktführer kaum mehr zu vergleichen und das Lumia 920 ist ein schönes Komplettpaket. Ich möchte hier auch kurz meinen Eindruck vom Nokia Flagschiff vermitteln:

Technische Daten

  • 4.5 Zoll Nokia PureMotion HD+ WXGA IPS LCD
  • Super Sensitive Touch
  • Nokia ClearBlack mit Helligkeits-Modus und verbesserter Lesbarkeit bei Sonneneinstrahlung
  • 1.5 GHz Dual Core Snapdragon S4
  • 8.7 MP mit Nokia PureView mit fortschrittlicher optischer Bildstabilisation und Carl Zeiss Objektiv
  • Full 1080p HD Videoaufnahme mit 30fps
  • 1.2 MP Frontkamera mit 720p HD Video
  • 1 GB RAM
  • 32 GB Massenspeicher mit 7GB kostenlosem SkyDrive Speicherplatz
  • 2000mAh mit integrierter Qi Wireless Charging Funktion

Lieferumfang

  • Nokia Lumia 920
  • Nokia USB-Schnellladegerät AC-16
  • Nokia Micro-USB-Lade- und Datenkabel CA-190CD
  • Nokia Stereo-Headset WH-208
  • Kurzanleitung
  • Schlüssel für den SIM-Karten-Schacht

Verarbeitung & Haptik

Mein Lumia 920 ist ganz in gelb gehalten, weitere erhältliche Farben sind Rot, Schwarz und Weiss, wobei sich aber auch die Oberflächen unterscheiden. Die gelbe Version hat eine glatte Oberfläche und liegt gut in der Hand. Die abgerundete Rückseite lässt es gut halten und auch einhändig bedienen, zumindest mit meinen Händen. Was sofort auffällt ist das “hohe” Gewicht, kommt aber sicher auch vom verwöhnten Umgang mit dem Leichtgewicht iPhone 5. Für mich der grösste Negativpunkt des Smartphones. Was mir hingegen sehr gut gefällt ist das unibody Gehäuse, ganz im Apple Stil und das grosse Display.

Nokia Lumia 920 Grössenvergleich mit iPhone 5
Nokia Lumia 920 Grössenvergleich mit iPhone 5

Also die Verarbeitung und Haptik stimmt für mich – da kann man nicht meckern. Einzig die 185 Gramm die das Lumia 920 auf die Waage bringt sind ungewohnt. Zu loben gibt es nebenbei noch den Kamera-Auslöser, der ist so angebracht dass sich das Lumia wie eine herkömmliche Kamera halten und auslösen lässt und dabei verdeckt man auch nicht die Linse – gut gemacht Nokia!

Betriebssystem Windows 8

Das Nokia Lumia 920 hat bekanntlich Windows 8 mit an Board und deswegen war ich auch so gespannt auf das Device. iPhones kenn ich alle und Android-basierte Smartphones habe ich schon einige getestet – Windows 8 ist eine Neuheit für mich. Das habe auch genau so erlebt. Windows 8 hat nichts mit dem Bedienkonzept von iOS und Android gemein, eine völlig anders aufgebaute Oberfläche an die man sich zuerst gewöhnen muss. Schön einheitlich und aufeinander abgestimmt sieht alles aus, für mich teilweise aber nicht mehr übersichtlich oder klar was die Symbole bedeuten. Mir scheint klar für Windows 8 Mobile muss man sich auf das System einlassen und iOS/Android Geräte weglegen, so wie das zum Beispiel der Martin macht.

Windows 8 auf dem Nokia Lumia 920
Windows 8 auf dem Nokia Lumia 920

In Sachen Applikationen aus dem Store ist man natürlich noch nicht zur Konkurrenz aufgeschlossen. So fehlen die mir wichtigen Apps von Dropbox (es gibt Fremdentwickler-Apps), einer vollumfänglichen GMail App und so weiter. Hingegen hat mir Nokia Drive + als Navigationsapp sehr gut gefallen, inklusive der Sprachausgabe. Wenn wir schon beim Thema sind, auch Nokia Maps finde ich angenehm und gut zu Nutzen, praktisch mit dem Routenplaner und ÖV-Verbindungen. Würde es dem Apple-eigenen Produkt vorziehen und nach Google Maps anordnen. Spannend finde ich den Nokia City-Kompass der bei der Orientierung in fremden Städten weiterhilft, sei es um was zu Essen, eine Schlafmöglichkeit oder einfach nur Sehenswürdigkeiten zu finden.

Nokia City Kompass - hilft in jeder Fremden Stadt
Nokia City Kompass – hilft in jeder Fremden Stadt

Nokia Musik bietet das kostenlose Streaming von Musik-Mixen an, die auch offline verfügbar gemacht werden können. Dazu sucht man nach Interpreten und die App stellt dann eine Playlist mit ähnlichen Songs zusammen. Als Bonus werden in der App auch Konzerte, die in den nächsten Tagen stattfinden, angezeigt. Alles in allem sehr gut gemacht was die Apps angeht, die von Haus aus vorhanden sind.

Nokia Lumia 920 im Einsatz

Wie ich anfangs schon erwähnte, man muss sich auf das Nokia Lumia 920 und Windows 8 einlassen. Das System sehe als eine interessante Alternative zu den Marktführern iOS und Android, vor allem die graphische Aufmachung ist sehr nett gemacht. Nachdem ich damit einige Tage unterwegs war kam ich deutlich besser zurecht als zu Beginn. Die Verbindung von Facebook ist extrem stark ins System integriert, so hat man die FB-Freunde auch gleich in der Kontakteliste, mit Bildern und Statusupdates. Ich bin kein besonderer Fan davon, wer das aber mag wird sich daran sicher erfreuen können.

Als sehr gelungen betrachte ich die Funktion, das Lumia 920 kabellos laden zu können. Die passende Station ist nicht im Lieferumfang enthalten und kostet auch was, macht aber sicher was her! Ich hatte sie leider nicht im Testeinsatz. In Sachen Akkulaufzeit komme ich mit dem Lumia soweit wie ich mit dem iPhone oder dem Galaxy S3 komme, nämlich durch den Tag. Über Nacht muss das Ding an die Steckdose, da komme ich bei meinem natürlichen Benutzungsverhalten nicht drum rum.  

Ja bevor ich es vergesse, das Lumia beherrscht natürlich LTE und mit dem entsprechenden Abo macht mobiles Surfen einen ganz anderen Eindruck! Aber darüber habe ich bereits berichtet

Nokia Lumia 920 - schönes Smartphone - leider etwas schwer
Nokia Lumia 920 – schönes Smartphone – leider etwas schwer

Fazit

Für mich ist Windows 8 eine wirkliche Alternative zu iOS und Android, wenn auch momentan natürlich noch stark abgeschwächt durch fehlende Vielfalt an Apps – die Gewohnheit der Anwendungsvielfalt bei der Konkurrenz verwöhnt ein wenig. Man kommt aber durchaus mit dem vorhandenen zurecht und die Nokia-eigenen Apps sind ganz schön gemacht und funktionieren soweit gut! Das Lumia 920 ist ein durchdachtes und schön verarbeitetes Smartphone, mit viel Speed unter der Haube und einer tollen Windows 8 Integration. Ganz grosser Minuspunkt ist das Gewicht, ich empfand ist zu Beginn des Tests und auch danach als störend. Wem dieser Kritikpunkt Wurst ist, dem kann ich das Lumia für den Windows 8 Einstieg empfehlen, wenn mit 709.- CHF auch nicht ganz billig!
Falls hier Lumia 920 Besitzer mitlesen, wie erlebt ihr das mit dem Gewicht und wie ist euer Gesamteindruck?

[button link=”https://www.technikblog.ch/recommends/Lumia920″ color=”blue” target=”blank” size=”small”]Lumia 920 für 709.- CHF[/button][button link=”http://amzn.to/XjzfBX” color=”blue” target=”blank” size=”small”]Lumia 920 für 655.- €[/button]

Autor

Im März 2010 habe ich Technikblog ins Leben gerufen. Seither blogge ich mehrmals wöchentlich über technische Themen die mich faszinieren und im Alltag begleiten, das beginnt bei Smartphones, Computer, Gadgets, technischen Spielereien bis hin zu HowTo-Anleitungen und Testberichten zu Smart Home Einrichtungen und Elektrofahrzeugen.

ommentare

  1. Ich selbst habe das Nokia Lumia 920 seit Dezember 2012 und bin begeistert. Vorher hatte ich mehrere iPhones und zuletzt das HTC One X. Die Update Pollitik von Android geht mir auf den Zeiger und das geschlossene System von Apple gibt mir zu wenig Freiheit (vom Jailbreak mal abgesehen). Windows Phone 8 ist ein guter Mittelweg. Wer das Handy für Business Anwendungen braucht, ist sehr gut bedient. Ich selbst bin Systemadministrator und kann das Nokia Lumia 920 sehr gut in meine Windows Umgebung integrieren. Wer jedoch mit seinem Smartphone Experimentieren möchte mit Widgets usw, der wird an Windows Phone 8 keine Freude haben.

    Das Gewicht selbst hat mich am Anfang auch überrascht, jedoch jetzt stört es mich nicht mehr. Der Vorteil von 185g sind, dass man wirklich das Gefühl hat, etwas Wertiges in den Fingern zu halten.

    • @Martin: Der Grund weshalb ich mir ein Nexus 4 gekauft hab ist um – wie du es nennst – “der Update Politik” von Android aus dem Weg zu gehen. Nicht Android ist Schuld sondern die Hersteller der einzelnen Handys. Hab mich deshalb für ein Handy direkt von Google entschieden und bin aktuell.

      • @weissertiger2: Das ist schon richtig, mit einem Google Android Handy ist man hier auf der sicheren Seite. Schlussendlich ist es eine Glaubenssache, ob ich meine Daten Microsoft oder Google anvertraue. Ich finde die integration der Microsoft Dienste in Windows 8 Phone besser gelöst, als die Google Dienste bei Android.

        • @Martin: Was die Integration seitens Microsoft in Windows 8 Phone ist weiss ich nicht, da kann ich nicht mitreden. Da weisst du besser bescheid ;).
          Mich würde aber auch interessieren wie offen Windows 8 auf dem Handy ist um auch Drittanbieter Apps zugriff auf bestimmte Systemdienste (Kalender, Kontakte, ect.) zu gewähren?

  2. Mir gefällt die eingebaute Kamera des Geräts. Aus meiner Sicht was vom besten, was derzeit in Mobilgeräten erhältlich ist. Über fehlende Apps kann ich mich eigentlich auch nicht sonderlich beklagen. Es gibt fast für jede App eine passende Alternative (z.B. für Instagram, Dropbox, Spotify, etc.).
    Klar, die Goolge-Apps fehlen im Moment noch und mit Bing werd ich mich wohl nie anfreunden können, aber das Gmail-Konto ist ja äusserst einfach eingerichtet und funktioniert bei mir tadellos (auch schön mit der Konversations-Übersicht). Was sonst noch positiv auffällt ist die Verknüpfung der Kontake mit anderen Diensten wie Facebook, Whatsapp, SMS, etc. Nachdem ich mehrere iPhones hatte, danach ein Android, bin ich mit dem Windows Phone 8 tatsächlich am glücklichsten.

  3. Ich nutze seit November das HTC 8x und bin wirklich zufrieden mit Windows 8, die Kacheln mit den live tiles finde ich eine echte Innovation! Die Verknüpfung eines Kontaktes mit sämtliche Aktivitäten direkt auf dem Homescreen (SMS, Mail, Facebook etc.) ist genial. Der Vorteil am HTC sind Gewicht und Handlichkeit, der Nachteil wenn ich das so lese sind die fehlenden Apps, die Nokia offensichtlich mit einbringt.

  4. Besten Dank für den Hinweis auf mein Windows 8 Experiment, macht wirklich spass und entdecke immer wieder neues. Für das wirklich lernen muss man sein Haupt-Device wirklich weg schliessen da man doch als langjähriger Mac Nutzer einiges umdenken muss.

  5. Ich selbst habe leider noch nie Windows 8 auf dem Handy getestet. Auf dem Desktop PC ist es bereits im Einsatz, ist bekanntlich aber nicht wirklich das gleiche.
    Ich konnte aber vor zwei Wochen mal im Zug Richtung Zürich jemandem mit einem Windows 8 Handy über die Schultern schauen. Sieht hübsch aus gibt was her.

    Mehr kann ich leider nicht sagen. Nur etwas wäre noch:
    “wie erlebt ihr das mit dem Gewicht”
    Mir sagte mal jemand: “Mehr Gewicht gibt mir das Gefühl, das auch was richtiges drinsteckt”. Ich lass das mal Kommentarlos stehen.

  6. Neben dem 920 kann ich Euch auch das 820 empfehlen, Das ist auch sehr gut und ist zudem noch ein bisschen leichter als das 920. [Werbung vom Admin entfernt…]

    • Was jetzt auch passiert ist… Dank deinem Namen findet aber jeder noch deine App 😉

  7. Ich habe das 920 ebenfalls seit Dezember und das Gewicht hat mich nie gestört auch die Grösse nicht. Die Kamera ist bei Low-Light-Situationen wirklich top und mit dem bevorstehenden Update soll sie noch besser werden.

  8. DatenrettungFestplatte.de Reply

    klingt wirklich gut aber bb z10 hats schon überholt

  9. Wollte ursprünglich auch den Sprung in WP8-Gewässer machen, doch leider scheint die Liefersituation immer noch katastrophal zu sein. Im Oktober 2012 bestellt, bis heute nicht geliefert (920 in gelb, sunrise). Da macht sich Nokia keinen Gefallen mit all den potenziellen Käufern da draussen. Sonst noch jemand solche Erfahrungen gemacht?

  10. Hey, Gabriel, habe dasselbe Problem, warte auf mein gelbes (unlocked) von Digitec seit Anfang Dez. Digitec hat den LT 3x verschoben und mittlerwile keine Information über einen Liefertermin. Rückfrage bei Nokia wurde nach einer ersten unbefriedigenden Antwort nicht mehr beantwortet. Ich habe mir eine Deadline gesetzt ende Februar, wenn ichs bis da nicht habe schaue ich anderweitig…

    • ..und ich dachte schon, dass ich der einzige Pechvogel bin. Hab’s auch bei digitec vorbestellt. Find ich ja schon recht krass. War darum vor rund zwei Wochen noch bei mobilezone und im sunrise shop. Die wissen aber alle kein genaues Lieferdatum. Was ist da los?

  11. Hallo
    Weiss jemand wie das bei dem Nokia mit Airplay und Airprint ist ?
    Gibt es da im Windows Appstore eine Alternative, um das zu nutzen. Ich habe meinen Drucker und ein paar Boxen so zu Hause laufen.

    Gruss
    Michael

  12. Muss nun mein Lumia 920 zum zweiten Mal in die Reparatur geben oder wohl besser gleich austauschen lassen. Nachdem ich erst 3 Wochen im Besitz war, konnte ich nicht mehr richtig telefonieren. Grund: Sobald das Telefon ein Gespräch aufgebaut hatte, funktionierte der Sensor bei der Ohrmuschel nicht mehr richtig (dafür verantwortlich dass sich das Display abdunkelt wenn man das Telefon ans Ohr führt) bzw. das Display reagierte nicht mehr. Etwas einfacher ausgedrückt: Wenn ich z.B. auf irgend einer Combox lande, kann ich diesen Anruf nicht mehr abbrechen. Auch lässt sich das Gerät nicht mehr abschalten. Da hilft nur noch eins, nämlich die SIM-Karte herausnehmen – aber wenn man nicht gleich eine dünne Büro-Klammer zur Hand hat, geht auch dass nicht :-(. Tja, war schon einige Male mehr als 30 Minuten auf irgend einer Combox. Bin sehr enttäuscht. Dies ist auch kein Einzelfall, sondern ein mehr oder weniger bekanntes Problem. In diversen Foren ist zu lesen, dass man die Ohrmuschel in regelmässigen Abständen mit dem Staubsauger reinigen soll. Hallo? Eher wechsle ich das Gerät statt 1x die Woche das Telefon “staubsaugen”. Ich bin mir auch gar nicht sicher, ob der Swisscom Reparaturservice überhaupt IRGENDETWAS an dem Gerät “repariert” hat, denn es funktioniert nach wie vor nicht. Getestet haben’s die wohl nicht, sonst hätten sie gleich gemerkt dass es noch nicht funktioniert. Gruss Cyril

  13. kurze Info, hab mein gelbes von Digitec mittlerweile erhalten 🙂 jetzt mach ich mich mal ans testen.

    Gruss
    Simon

    • Ich habe das gelbe vor 3 Wochen bei der Swisscom bestellt und warte immernoch….
      Schwarz und weiss wäre schon länger verfügbar. Aber ein Nokia muss einfach eine auffallende Farbe haben hatten sie früher schon 😀
      Wenn ich eure Kommentare so lese wartet ihr schon einbischen länger….
      Schade Nokia, so ein erfolgreiches Gerät auf den Markt bringen, im Netz gehen schon Gerüchte vom Nachfolger herum, aber das 920 ist 3-4 Monate nach Release immernoch schwer zu bekommen.

  14. Der Testbericht hat mich soeben überzeugt dem 920 doch noch eine Chance zu geben, denn ich möchte mir eines der Top Handys kaufen, jedoch hatte ich das 920 ausgeschlossen, da es auf den ersten Eindruck sehr unhandlich und ich die Windows Oberfläche für sehr gewöhnungsbedürftig empfinde. Ein Test zum 925 würde mich jedoch auch sehr interessieren.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: