iPod nanoAls Apple an der Keynote neue iPods vorstellte war ich zuerst gar nicht wirklich interessiert. Als ich dann aber den neuen iPod nano sah, war ich dann doch irgendwie begeistert und hab mir das Teil schlussendlich bestellt. Das aus eigentlich drei Gründen, der nano ist der dünnste iPod der je gebaut wurde, hat ein grösseres Display als seine Vorgänger und hat einen internen Pedometer und Nike+ Unterstützung.

Lieferumfang

Der neue iPod nano der siebten Generation kommt mit den neuen Apple Earpods, von welchen ich schon berichtet habe, die EarPods kommen aber ohne Fernbedienung oder Mikrofon.. Daneben gibt es das passenden Lightning zu USB Kabel und eine kleine Bedienungsanleitung. Ein Ladegerät wird nicht mitgeliefert, da muss man sich am PC mit USB versorgen oder das iPhone Ladegerät nutzen.

iPod nano Lieferumfang
iPod nano Lieferumfang

Funktionsumfang

Der neue iPod nano verfügt über ein 2,5″ Multi-Touch Display, mit einer Touch-Steuerung wie wir sie vom iPhone und iPod touch kennen. Von da kommt auch der Home-Button, um schnell auf den Home-Bildschirm zu gelangen. Die seitlichen Tasten können die Lautstärke regeln und oben wird der iPod eingeschaltet. Anders als bei bisherigen Modellen gibt es keinen Hold-Button mehr.

Als Betriebssystem kommt ein proprietäres System zum Einsatz, erinnert ein wenig an iOS. Auf das Display passen insgesamt sechs Symbole – darunter Video, Musik und Radio. Einen App Store gibt es nicht, dafür hat der iPod nano erstmals Bluetooth integriert, um den nano kabellos mit einer bluetooth-fähigen Sound-Anlage oder entsprechenden Kopfhörern zu verbinden. In Sachen Speicher gibt es übrigens keine Wahlmöglichkeit, 16GB sind fix!

iPod nano - Farben überall

Bedienung und Haptik

Der iPod nano besicht einfach durch das grosse Display und dessen volle Touch-Funktionalität. Man kann ihn sofort intuitiv bedienen und wenn er in der Hand liegt fällt einem sofort auf, dass er unglaublich dünn ist, nämlich nur 5mm. Die Rückseite besteht aus eloxiertem Aluminium und wirkt daher besonders edel – dabei wurde alles in einer Farbe gehalten, nur die weise Front ist fix. Der Bildschirmhintergrund ist der Farbe des Geräts angepasst.

Gänzlich neu ist die Wiedergabe von Videos, nach 2-3 Stunden ist aber der Akku alle. Das ist etwas schade, hier bezahlt der nano aber sein Tribut für die schlanke Bauform. Leider bin ich noch nicht zum Test der integrierten Nike+ Funktion gekommen, für Jogger sicher eine tolle Sache. Lieber einen trackenden iPod nano, der superleicht ist mittragen, als das im Vergleich doch eher schwergewichtige iPhone.

Sound

Ich denke in Sachen Soundqualität kann man nicht vieles hinzufügen. Die iPods sind bekannt, hier hat sich nichts geändert. Ausser dass nun nicht mehr herkömmliche Kopfhörer beiliegen, sondern etwas hochwertigere EarPods die mir deutlich besser passen. Ich selbst höre unterwegs dann aber doch lieber mit meinem Bose QuietComfort, zusammen mit dem iPod nano ein tolles Duo!

iPad nano neu auch mit Lightning Dock
iPad nano neu auch mit Lightning Dock

Fazit

Ich bin vom iPod nano begeistert, mir gefällt vor allem sein ultraschlankes Design und die Touch-Oberfläche. Macht deutlich mehr Spass als der Vorgänger der mir diesbezüglich einfach zu klein war für eine Touch-Bedienung. Den neuen Nano nutzte ich bei der Arbeit und unterwegs schon viel und dient mit sicher auch als Flugbegleiter, für den nächsten Urlaub. Den Preis von 189.- CHF für 16GB ist er aus meiner Sicht wert und hat sich als mein Alltagsmusikplayer etabliert.

[button link=”http://aos.prf.hn/click/camref:iiY4/destination:http://store.apple.com/ch-de/browse/home/shop_ipod/family/ipod_nano” color=”blue” target=”blank” size=”small”]iPod Nano für 189.- CHF[/button] [button link=”http://aos.prf.hn/click/camref:ijnJ/destination:http://store.apple.com/de/browse/home/shop_ipod/family/ipod_nano” color=”blue” target=”blank” size=”small”]iPod Nano für 169.- €[/button]

Leider kam ich nicht zum Test der Nike Funktionalität, vielleicht kann jemand meiner Leser hier ein kleines Feedback abgeben?

Autor

Im März 2010 habe ich Technikblog ins Leben gerufen. Seither blogge ich mehrmals wöchentlich über technische Themen die mich faszinieren und im Alltag begleiten, das beginnt bei Smartphones, Computer, Gadgets, technischen Spielereien bis hin zu HowTo-Anleitungen und Testberichten zu Smart Home Einrichtungen und Elektrofahrzeugen.

ommentare

  1. Kommentator Reply

    Merci für’s Feedback! Ich selbst bin vom neuen Formfaktor überhaupt nicht begeistert. Das lukrative am alten iPod nano war ja doch vor allem das Format, welches perfekt für ans Handgelenk war und man so den iPod als Uhr (miss)brauchen konnte….

  2. Danke für das tolle Review. Werde hier öfters vorbeischauen.
    Sieht vom Layout und der Berichterstattung sehr gut aus.
    Früher las ich den Apfelblog, aber der ist seit dem neuen Design auf Mobilgeräten nicht mehr anzuschauen plus sind die Artikel inhaltlich zusehends dünner geworden.

  3. Johanna Winkel Reply

    Diese Seite hätte man sich sparen mpüssen, das hat doch nichts mit einer Beschreibung, geschweige denn mit einem Test zu tun. Da es sich hier um einen
    mp3 player handelt, wäre zwingend erforderlich eine klangliche Beschreibung gewesen, kein Wort ist darüber zu lesen.
    Noch besser wäre ein Klangvergleich zu den anderen ipods gewesen. Nichts davon ist zu lesen.
    Nach meinen Informationen ist bei den neuen ipods und iphone die Lautstärkebegrenzung wieder abschaltbar, ob es so ist wie in den USA, weiss ich
    nicht. Auch hier wird nichts erwähnt.
    Diese Beschrebung ist völlig überflüssig, mangelhaft bis ungenügend.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: