Testbericht Rollei Sportsline 99Von Florian, der seinen eigenen Digitalkameras im Test-Blog betreibt, habe ich eine Rollei Sportsline 99 erhalten. Diese Kamera ist klar im günstigen Bereich von Digitalkameras angesiedelt und gibt es bereits für 99.- €. Dafür kommt sie aber in einem wasserdichten und stossfesten Gehäuse daher.

Funktionsumfang

  • 14 Megapixel Sensor
  • 4x optischer Zoom
  • 6,85 cm (2,7 Zoll) Farb-LCD
  • Wasserdicht bis 5 Meter
  • USB 2.0 Anschluss mit eigenem Stecker
  • 720p HD-Videofunktion mit Ton, 1280×720 Pixel, 30 fps
  • Foto: JPEG (EXIF 2.2) | Film: AVI (MJPEG) | Ton: WAV
  • Auflösung Video: 1280×720 (720p), 640×480, 320×240, 640×480 (Web)
  • 3 Sek. Pre Record Funktion: Nie mehr die Anfangsszene verpassen
  • wiederaufladbarer Lithium-Ionen Akku
  • Maße: 98,9 x 61,5 x 22,2 mm
  • Gewicht: 140 g (ohne Akku)
Testbericht Rollei Sportsline 99 Rückseite

Bedienung

Die Kamera ist ziemlich einfach gehalten, mit einer Funktionstaste kann über den Cursor der Modus gewechselt werden. Etwas mühsam beim Umschalten von Film auf Foto usw. Ansonsten eine übliche Bedienung wie man es von Digitalkameras kennt, Zoom-Wippe und Betrachtungsbutton, sowie ein Menüschalter. Das Display ist nicht gerade der Reisser, genügt aber für eine erste kurze Betrachtung der gemachten Aufnahmen.

Verarbeitung

Die Verarbeitung geht für den Preis voll und ganz in Ordnung, leider etwas anfällig auf Fingerabdrücke. Die sichtbaren Schrauben geben einen robusten Eindruck ab. USB-Anschluss und Akku/SD-Slot sind mit abgedichteten Klappen schliessbar und halten so das Innenleben der Kamera trocken. In Sachen USB wurde weder micro, noch mini USB verwendet, sondern ein eigenenes Format. Damit ist man leider gezwungen ständig das mitgelieferte USB-Kabel zu benutzen, schade!

Testbericht Rollei Sportsline 99 USB Stecker

Resultate: Video und Fotos

Die Videofunktion der Kamera finde ich besonders interessant, mit Hinblick auf die Wasserdichte bis 5m und das habe ich entsprechend auch ausprobiert:

Hier einige Bilder von einer Biketour und vom Baden in der Aare. Macht ihr euer eigenes Bild von der Fotoqualität, ich glaube für den Wassereinsatz und in rauher Umgebung ist die Kamera der ideale Begleiter.

Die Bildqualität bei genügend Licht sehe ich unterhalb deren von modernen Smartphones, wenn ich es mit einem iPhone 4S oder Galaxy S3 vergleiche. Bei zu wenig Licht hilft der verbaute Blitz der Kamera zu besseren Bildern, wer also keine Outdoor Kamera sucht oder was für den Wassereinsatz, kann sich auch mit dem iPhone begnügen.

Fazit

Die Rollei Sportsline 99 ist eine Kamera zum immerdabeihaben. Sie ist extrem günstig, kann auch mal zu Boden fallen, nass werden, auf einer Boots-Tour oder zum Schwimmen mitgenommen werden, es gibt fast keine Grenzen. Der niedrige Preis bewegt auch eher dazu Sie mitzunehmen wenn man eine teure Kamera lieber zu Hause lässt. Im Vergleich zur ebenfalls wasserdichten GoPro verliert sie in meinen Augen klar in Sachen Foto- und Videoqualität, aber ist auch um ein vielfaches günstiger. Wer also eine günstige Kamera für den Outdoor-Einsatz und Schnappschüsse sucht, der dürfte damit glücklich werden. Wer wert auf hochwertige Fotos legt, eine Kamera für Reisen sucht oder sich eine bessere Kamera als diejenige im Smartphone anschaffen möchte, dem rate ich ab!

Vielen Dank an dieser Stelle nochmals an Florian für die Testmöglichkeit!

Autor

Im März 2010 habe ich Technikblog ins Leben gerufen. Seither blogge ich mehrmals wöchentlich über technische Themen die mich faszinieren und im Alltag begleiten, das beginnt bei Smartphones, Computer, Gadgets, technischen Spielereien bis hin zu HowTo-Anleitungen und Testberichten zu Smart Home Einrichtungen und Elektrofahrzeugen.

ommentare

  1. Cooler Bericht, ich bin erstaunt dass die Kamera den Sprung ins Wasser überlebt hat, denn “Bis 5 Meter Wasserdicht” heißt ja, bis zum dem Druck, der bei 5m herrscht und bei einem Sprung kann beim Auftreffen auf die Wasseroberfläche der Druck deutlich höher sein.

    • Sie hat nicht jeden Sprung sauber überstanden, bei zweien hat sie beim Aufprall ausgeschalten. Ansonsten bin ich aber positiv überrascht was sie alles stecken kann…

  2. Super sihet die Cam aus, und extrem praktisch für alle aktiven Leute.

    Auf welchem Holz-Turm warst du denn?
    Ich kenn nur den vom CHutze, Lyss oder Chuderhüsi.

    • Der Turm heisst Cheissacherturm, gehört zur Gemeinde Gansingen im Aargau.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: