GoPro WiFi BacPac + RemoteEigentlich sollte dieser Artikel ein weiterer Testberichte eines GoPro Zubehör-Teils werden. Leider muss ich mich und ihr euch noch weiter gedulden, denn das GoPro Wi-Fi BacPac und die passende Remote sind zwar erhältlich, aber noch nicht mit dem vollen Funktionsumfang. Daher gibt es hier nur einen Bericht zum ersten Eindruck, doch ich fange einmal vorne an:

Was ist das GoPro WiFi BacPac?

Mit diesem BacPac lassen sich die HD HERO 2 und die original HD HERO (HD Hero 1) mit Wi-Fi Technologie nutzen.
Einfach Wi-Fi BacPac hinten auf die Kamera aufstecken und schon lässt sich die HD HERO2 mittels der stoßfesten und wasserdichten Fernbedienung oder via Wi-Fi und kostenloser App über ein Smartphone, Tablet sowie einen Computer steuern. Dabei kontrolliert die Fernbedienung bis zu 50 HD HERO2 Kameras auf einmal.
Zusätzlich ermöglicht das Wi-Fi BacPac, die Aufnahmen der HD HERO2 per Video-Livestream via Wi-Fi oder mobilem Hotspot ins Web oder auf Smartphones, Tablets oder Computer zu übertragen. Eine gleichzeitige Aufnahme auf die SD Karte ist natürlich möglich.
Das Wi-Fi BacPac™ ist auch mit der original HD HERO (HD Hero 1) kompatibel und unterstützt die Fernbedienungsfunktionen – Video-Livestream wird bei der HD HERO Original nicht unterstützt.

Lieferumfang

Der Lieferumfang entspricht dem obigen Bild, sofern man den GoPro WiFi-BacPac & Remote Kombi-Kit kauft. Es gibt aber auch beide Artikel einzeln im Handel.

  • Wi-Fi BacPac
  • Wi-Fi Remote
  • Mini-USB für den BacPac und spezielles USB für die Remote
  • Armband für die Remote
  • Zwei GoPro BacDoors, wie üblich: wasserdicht und ein Skelet

Inbetriebnahme

Nachdem man das Paket erhalten hat, gilt es einen Firmware-Update Marathon zu durchlaufen. Mit Hilfe der schon einmal vorgestellten Software GoPro Cineform Studio müsst ihr eure GoPro upgraden. Danach gleich das BacPac anschliessen und dort das Upgrade aufspielen. Über eine WLAN Verbindung wird dann die Remote vom BacPac aus mit der neusten Firmware gefüllt, danach seit ihr ready!

GoPro WiFi BacPac Updates

Zwei Tipps noch an dieser Stelle: Ohne vorheriges Registrieren des BacPacs geht gar nichts und um die Remote zu aktualisieren, darf diese NICHT über USB an der Stromversorgung des Computers angeschlossen sein!

Funktionsumfang des Wi-Fi BacPac und der Remote

Das obige Promo-Video mit dem Kinder Skateboarder Ryan Sheckler deckt eigentlich den ganzen Funktionsumfang des Sets ab. Die Grafik unterhalb zeigt die drei Hauptfunktionen nochmals auf. Einerseits geht es um die Fernsteuerung mit der Remote, wobei bis zu 50 GoPros zeitgleich geschalten werden können. Andererseits geht es um Streaming, ein Livefeed der GoPro sozusagen und das in HD-Qualität. Entweder ins Netzwerk oder auf ein Mobilgerät. K

GoPro Wi-Fi BacPac + Remote Funktionalität
GoPro Wi-Fi BacPac + Remote Funktionalität

Was ist aktuell möglich?

Das kann ich anhand des obigen Bilds einfach erklären. NUR die Remote funktioniert. Alles andere steht momentan unter dem Zeichen “coming soon”. Leider ist das schon länger so und enttäuscht mich ein wenig, was bringt eine Streaming-Hardware wenn Firmware und Software nicht bereit sind? Wer also mit dem Gedanken spielt sich das Set zuzulegen, der sollte noch etwas abwarten.

GoPro WiFi Streaming - Coming Soon
GoPro WiFi Streaming – Coming Soon

[blue_box]Am 8.10.2012 ist die dazugehörigen App erschienen, mehr Infos hier![/blue_box]

Fazit

In Sachen Bedienung über die Remote gibt es nichts zu meckern. Eine robuste Verarbeitung und ein gutes Tragesystem zeichnen die Remote aus. Dank dem Bildschirm muss man die GoPro nicht im Auge behalten, sondern kann sie bequem aus der Ferne steuern. Also die Remote-Funktion alleine ist genial.

In Sachen Streaming ist es natürlich enttäuschend weil (noch) nichts funktioniert. Sobald es aber ein Update gibt hole ich den Test natürlich gerne nach! Wenn es dann mit dem Streaming endlich klappt ist der Preis von 155.- CHF, beziehungsweise 129.- Euro, sicher fair. Für die Remote-Funktion alleine es klar zu teuer!

Autor

Im März 2010 habe ich Technikblog ins Leben gerufen. Seither blogge ich mehrmals wöchentlich über technische Themen die mich faszinieren und im Alltag begleiten, das beginnt bei Smartphones, Computer, Gadgets, technischen Spielereien bis hin zu HowTo-Anleitungen und Testberichten zu Smart Home Einrichtungen und Elektrofahrzeugen.

ommentare

  1. Also verstehe ich das richtig?? Man kann das BacPac offiziell kaufen aber ich kann es nicht nutzen weil die nötige Software noch nicht verfügbar ist?

    Was ist denn das für ein Schwachsinn?

  2. Du kannst es als Fernbedienung nutzen, aber nicht als Streaming-Device wie es eigentlich gedacht ist. Die dazugehörige App ist noch nicht da und die Funktion auf dem BacPac kann auch noch nicht aktiviert werden!

  3. Marc Miller Reply

    Hallo!
    Du schreibst in deinem Artikel: “Andererseits geht es um Streaming, ein Livefeed der GoPro sozusagen und das in HD-Qualität.”

    Das würde mich aber sehr freuen, wenn das den Tatsachen entspricht!

    Auf einer anderen Website habe ich nämlich gelesen “Livestream in WQVGA = 240 x 400 pixel.”
    Was stimmt nun wirklich?

  4. Hallo Marc,

    ich habe schon beides gelesen, aber ich glaube wir warten am Besten einfach ab bis das ganze wirklich aktiviert ist und funktioniert. Vorher lässt es sicher nur spekulieren!

  5. Die Livestream-Option dürfte für mich auch für den einen oder anderen Event interessant sein. Aber erst wenns auch Desktop-Software gibt. iPad und iPhone sind mir da immer noch zu verspielt für ne fixe Installation. Aber wie ich dich kenne wirst du ja sofort wieder nen ausführlichen Testbericht zum Besten geben sobald die genannten Funktionen vollständig verfügbar sind!

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: