Wie es zu erwarten war stellt Apple heute Abend neue MacBooks vor mit dem neuen Intel Ivy Bridge Prozessors. Wie schon vermutet kommt auch USB 3.0 zum Zug, auf den sich die Hersteller von Peripheriegeräten eher eingeschossen haben. Hier eine Zusammenfassung der neuen MacBook Pro, Air und des next Generation Pro Modells!

MacBook Air

Das neue MacBook Air mit neu mit bis zu 8GB RAM und soll bis zu 60% mehr Grafikleistung haben. USB 3.0 bleibt mit an Board und die FaceTime Kamera bietet HD-Videoaufnahmen in 720p!

Die neuen MacBook Airs sind ab heute im Apple Online Store verfügbar, die Preise bleiben gleich!

MacBook Pro

Ebenfalls natürlich mit dem neuen Ivy Bridge, bis zu 2,7 GHz Core i7 Quadcore. Ebenfalls bis 8GB RAM und 60% schnellere Grafik dank Geforece GT 650M mit bis zu einem 1GB Grafik-Arbeitsspeicher! USB 3.0 auch hier, wen wunderts!

Next Generation MacBook Pro

Das neue MacBok Pro der “nächsten Generation” sei ein Durchbruch der Ingenieurskunst, wie es Phil Schiller ausdrückt. Das neue Pro ist gerade mal 1,8cm dick dünn und wiegt etwas um die 2kg. Dafür kriegt man das Retina Display, das von so vielen gefordert wurde. Das heisst 2880×1800 Pixel verteilt auf eine Diagnoale von 15,4 Zoll, summa summarum gibt das satte 220 ppi! Das soll sich auswirken auf 75 % weniger Reflektion, bessere Schwarzwerte und besserer Blickwinkel – sieht gut aus! Das Betriebssystem wurde aktualisiert, so sind Mail, Safari, iMovie & iPhoto bereits Retina Ready, Aperture, Final Cut, Logic usw. werden folgen! Für Videobearbeitung ist diese Auflösung auf einem Mobilgerät natürlich ein Traum!

Final Cut Pro auf MacBook Pro Retina: nebst HD Preview bleibt Platz für Einstellungen!
Final Cut Pro auf MacBook Pro Retina: nebst HD Preview bleibt Platz für Einstellungen!

Das Gerät mit Ivy Bridge i5 oder i7 und bis zu satten 768GB SSD Speicher! Für die massive Retina-Auflösung ist ein NVidia GT650M mit Kepler-Engine zuständig. Der Akku soll 7h halten, bin gespannt. Nebst dem neuen USB 3.0 Port kommt noch eine kleine Überraschung, ein HDMI Ausgang welchen man bei Apples MacBook-Serie noch nie gesehen hat.

Ansonsten zu erwähnen gibt es das Multitouch Trackpad, 802.11n WiFi und Bluetooth 4.0! Für die Konnektivität gibt es Thunderbolt Ethernet Adapter, damit sollte dann auch Gigabit-LAN möglich sein! Etwas besonderes soll die asymmetrische Lüfteranordnung sein, dadurch soll die Lautstärke der Lüfter möglichst auf tiefem Niveau gehalten werden – da bin ich ja gespannt!

Ja nun zum Preis, 2199.-$ muss man für das Gerät mit 15,4″ Display, 2,3GHz QuadCore i7, 8GB RAM, 256 GB SSD, 7h Akku und 2kg Gewicht hinlegen. Kein Schnäppchen, aber auf Grund der Neuerung durchaus fair im Preis! Das Modell ist auch ab sofort im Apple Online Store verfügbar!

Autor

Im März 2010 habe ich Technikblog ins Leben gerufen. Seither blogge ich mehrmals wöchentlich über technische Themen die mich faszinieren und im Alltag begleiten, das beginnt bei Smartphones, Computer, Gadgets, technischen Spielereien bis hin zu HowTo-Anleitungen und Testberichten zu Smart Home Einrichtungen und Elektrofahrzeugen.

ommentare

  1. Der Preis in $ ist ja schon happig. Und in CHF zahlen wir nochmals drauf. Jedes Mal die selbe Ernüchterung. Sonst wär das dann doch ein recht tolles Gerät.

  2. Ich finds nett, dass Apple sich um die PowerBooks etwas gekümmert hat. Echte Kracher haben zwar gefehlt aber das war gute Modellpflege.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: