Logitech Harmony Link - Universalfernbedienung mit dem iPadIch habe eigentlich seit längerem eine Logitech Harmony Link zu Hause und irgendwie kam ich nie dazu ein Review zu posten. Das hole ich jetzt gerne nach, ich hätte erwartet das man das gute Stück nun in Europa auch kaufen kann, was aber leider nach wie vor nicht der Fall ist. Über Amazon kann man die Harmony Link für 129.-$ bestellen.

Funktion der Harmony Link

Logitechs Harmony Reihe sind Universalfernbedienungen, welche es erlauben mehrere Geräte im Haushalt über eine Fernbedienung zu steuern. Ich habe vor 2 Jahren die Harmony 900 getestet und vorgestellt. Mit der Harmony Link stellt Logitech eine abgerundete, kleine, schwarze Box ins Wohnzimmer, welche über das heimische WLAN verbunden ist. Mit dem Smartphone oder Tablet kann man sich so mit dem glänzenden Winzling verbinden und Infrarot-Befehle für Stereoanlage, Fernseher und so weiter versenden. Das ganze ist in einer netten Oberfläche verpackt und erlaubt eine Konfiguration über ein Web-Interface. Man kann sich Aktivitäten zusammenstellen, so starten bei einem Klick auf “DVD-schauen” zum Beispiel Fernseher, AV-Receiver und DVD-Player alle schön nacheinander und die richtigen Kanäle werden gleich eingestellt. Klingt toll oder?

Logitech Harmony Link: Fernbedienung in der Überischt

Review

Die Harmony Link lässt sich genau wie alle anderen Harmony Fernbedienung über das Web-Interface von Logitech einrichten. So richtig bin ich damit noch nie warm geworden, schlussendlich hat die Konfiguration aber immer geklappt – manchmal gings halt etwas länger. Das tolle am Harmony Link sind die beiden zusätzlichen Ausgänge an der Rückseite, damit kann man auch Geräte steuern welche ihre IR-Empfänger nicht gut zugänglich haben, toll!

Logitech Harmony Link - Anschlüsse
Logitech Harmony Link - Anschlüsse

Was für mich aber als genialstes Feature der Harmony Link gilt ist das TV-Programm, doch hier kommt auch gleich der grösste Wermutstropfen. Genau dieses Feature ist den Nordamerikanern vorbehalten. Man stellt bei der Einrichtung nämlich ein wo man wohnt und bei welchem TV-Provider man angemeldet ist, danach hat man das aktuelle TV-Programm schön auf dem Tablet. Einfacher eine Sendung anwählen geht wohl nicht, der TV schaltet direkt aufs passende Programm um. Ein Feature das ich mir hierzulande auch wünschen würde. Die Grundelemente zur Steuerung sind auf der rechten  Seite schön versteckt und können in zwei Stufen hervorgeholt werden. Das Interface gefällt mir sehr gut, ist durchdacht und erleichtert die Bedienung der heimischen Anlage wirklich massiv. Eine gute Idee, die auch gut umgesetzt wurden. Entsprechend hier einige Bilder aus der Oberfläche.

Interface auf dem iPad

Fazit

“Old habits die hard”  – Ich muss feststellen, ich bin kein Universalfernbedienungs-Typ – alle Harmony Geräte mussten weichen, wie auch alternative Produkte mit demselben Ziel. Von der Harmony Link versprach ich mir Besserung, aber wenn ich einen Film sehen möchte oder die Stereoanlage anschalten nutze ich einfach nach wie vor die mitgelieferten Fernbedienungen. Das ist aber ein persönliches Fazit – wer auf Universalsteuerungen abfährt – dem kann ich die Harmony Link empfehlen. Sie stört optisch nicht neben der Anlage, braucht nicht viel Platz und ist nach einmaliger Einrichtung auch genial zu Nutzen. Für die Konfiguration sollte man sich etwas Zeit nehmen, danach aber stimmt das Paket. Wenn das TV-Programm auf dem iPad in Europa auch noch funktioniert wäre die Harmony Link fast perfekt. Mit der Einbindung von meinen Filmen auf meinem XBMC Media Center dürfte man die Harmony Link als vollkommen bezeichnen…

Vielleicht besitzt jemand von euch die einfacher erhältliche Gear4 UnityRemote als Alternative, taugt die was?

Hans
Author

Im März 2010 habe ich Technikblog ins Leben gerufen. Seither blogge ich mehrmals wöchentlich über technische Themen die mich faszinieren und im Alltag begleiten, das beginnt bei Smartphones, Computer, Gadgets, technischen Spielereien bis hin zu HowTo-Anleitungen und Testberichten zu Smart Home Einrichtungen und Elektrofahrzeugen.

10 Comments

  1. Avatar

    Ich hatte eine Gear4 aus Deutschland – Die ist im Grundsatz ganz nett! Nur für mich nicht zu gebrauchen! Denn immer wann ich nach Hause kam musste ich das Gute Ding wider neu mit meinem iPhone koppeln. (Bluetooth) Und das nerft ungemein! So wie ich das verstanden hab liegt das aber am Phone und nicht am IR Adapter. Ist Man(n) davon bei Deiner Logitech Sache befreit? Du verbindest ja via WIFI! 😀 Gruss Roger

  2. Avatar

    Ich benutz meinen apple TV :p
    Am thema vorbei? Stream meistens die musik zum atv.
    Wenn das audio direkt an der sound anlage hängt muss der tv auch nicht an sein.

  3. Avatar

    Hallo wie hast du es zum laufen gebracht, habe es in Amerika gekauft und funktioniert nicht da es hier nicht erhältlich ist. Gruss

      • Avatar

        @hans
        Ich habe eine Logitech one und ein Squareconnect SQ Blaster Plus. Die/Der SQ Blaster ist eine relativ gute Lösung für alles Infrarot fernbedienbares Equipment. Die Fernbedienung ist in der Erstellung allerdings ganz schön kompliziert. Und man bekommt eine Menge Codes für eine Menge Equipment auf Anfrage. Trotz allem benutze ich meine Logitech One lieber, da die Befehle bei meiner (scheinbar recht kompliziert Infratot-technisch bedienbarer) Vu+ Duo besser ankommen und verarbeitet werden. Da man eine Fernbedienung aber überall benutzen (und liegenlassen) kann wäre ein Logitech Link die bessere Fernbedienung in Kombination mit einem iPhone/iPad (immer am Mann). So, jetz die eigentliche Frage (bevor ich die Link importieren lasse): Kann man als Anwender in Deutschland seine Hardware mit einer Harmony Link steuern? Oder ist man auf dieses TV-Programm-Abo angewiesen? Andersrum gefragt: Kann ich meine gesamte Audio/Video Hardware ohne ein TV-Programm-Abo benutzen?

  4. Avatar

    Hi,
    Kannst du mir sagen wie du das am Ipad zum laufen gebracht hast? Das App verlangt ja einen Zip Code und egal was ich eingebe,die will es nicht annehmen. Kann praktisch nicht auf “done” klicken weils immer grau hinterlegt ist.

    • hans

      Schon eine Zeit her, aber wenn ich mich richtig erinnere habe ich einen ZIP aus den Staaten genommen mit passender Adresse

      • Avatar

        Wie meinst das mit passender Adresse,nach der werd ich ja gar nicht gefragt? Eigentlich nur nach dem ZIP Code. Kannst du mal nachschauen was du da angegeben hast? Wär echt nett!

        • Hans

          Ich habe die Harmony nicht mehr im Einsatz, daher kann ich das nicht sagen. Aber ich habe damals hat eine US-Adresse gegoogelt und eine ZIP genommen, Postleitzahl der Staaten halt. Damit checkt die Harmony ab welchem Provider man angehört.

  5. Avatar

    ich habe mir die HarmonyLink in Amerika besorgt. Um mir die Software herunterladen zu können habe ich mir eine amerikanische E-Mail-Adresse + einen amerikanischen iTunes Acount zulegen müssen. (Da muss man zuerst mal darauf kommen)
    Mein Ziel ist es, dann irgendwann mal auch ein Tablet zuzulegen. Eilt aber nicht.
    Im Moment bediene ich meine Gesamte Anlage (5 Geräte + Fernseher) mit einem iPod. Es funktioniert eigentlich alles sehr zuverlässig und ich finde, das ganze ist sehr intuitiv aufgebaut. Die Hilfe-Option ist auch hier wieder eingebaut und ist schneller bedienbar, da man direkt auf das entsprechende Gerät zugreiffen kann.
    Die Bedienoberläche ist wahrhaftig verbesserungswürdig. Ich hoffe, dass da Logitech noch kräftig daran arbeitet, so dass man später aus verschiedenen Design’s auswählen kann.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: