Nike+ FuelbandIch habe das Jawbone UP im letzten Jahr ausführlich getestet. Das Armband erinnert den Nutzer daran, sich sportlich zu betätigen, und überprüft die Schlafqualität. Die Idee stimmte, die Umsetzung leider nicht, denn das UP wurde wieder vom Markt genommen, wegen vielen Problemen mit dem Armband. Nun kommt aber Nike ins Spiel und präsentiert in den USA das Nike+ Fuelband und mit ihm die Kampagne “Make it Count”:

Was ist das Fuelband?

Wie man schon am obigen Video sieht, Nike beherrscht es zu motivieren und richtig Lust auf Sport und das Fuelband zu machen. Doch was ist dieses Fuelband genau?

Das Armband zeichnet alle Bewegungen seines Trägers auf und stellt vergleichbare Werte zur Verfügung. Dank eines Drei-Achsen-Beschleunigungssensors werden Bewegungen gemessen und zusammengefasst. Im Unterschied zu Jawbone werden die Resultate in eine neue Einheit verpackt, die sogenannte NikeFuel. Je mehr Sport man macht, dest mehr Fuel kriegt man. Diese Werte kann man mit anderen Nutzern vergleichen. Die Punkte werden auf dem Armband mit Hilfe von LEDs angezeigt und man sieht den persönlichen Fortschritt für das selber gesetzte Tagesziel. Wer möchte kann die Resultate auch per USB oder Bluetooth auf die Nike+ Website laden und sich mit anderen messen.

Meine Meinung

Eine gute Sache dieses Nike+ Fuelband, nachdem Jawbone UP floppte ist das Fuelband definitiv eine Alternative wenn nicht sogar besser. Nike setzt hier auf gutes Marketing und hat bereits eine grosse Community durch die Nike+ Running Produkte (z.B. Nike+ SportWatch). Leider ist das Armband nach wie vor “nur” in den USA für 150 US$ oder überteuert bei Amazon erhältlich, ich schaue mich aber gerne um, damit ich eines testen kann. Gemäss NikeFuel bei Twitter kommt das Armband dann im Herbst zu uns:

Christian Leu hat ein Fuelband bereits seit einigen Wochen in Betrieb und einen Testbericht verfasst – den könnt ihr hier nachlesen!

Hans
Autor

Im März 2010 habe ich Technikblog ins Leben gerufen. Seither blogge ich mehrmals wöchentlich über technische Themen die mich faszinieren und im Alltag begleiten, das beginnt bei Smartphones, Computer, Gadgets, technischen Spielereien bis hin zu HowTo-Anleitungen und Testberichten zu Smart Home Einrichtungen und Elektrofahrzeugen.

ommentare

  1. Avatar

    Sieht echt praktisch aus und ich glaub, ich werd dieses schicke Fuelband mal testen.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das:
Datenschutz
, Besitzer: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.
Datenschutz
, Besitzer: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.