Jot Pro - der Stylus fürs iPadDer Jot Pro von Adonit ist ein Stylus für das iPad und andere Tablets. Für 39.- CHF gibt es den Stift bei Data Quest. Ich war richtig gespannt auf den Stift, da die bisherigen die ich ausprobierte nicht wirklich was taugten. Passend zur morgigen Präsentation von Apple in San Francisco (wo ein neues iPad erwartet wird), könnt ihr am Schluss des Artikels einen solchen Stift gewinnen!

Haptik

Der Jot Pro ist aus einem Kickstarter Projekt entsprungen und ich finde es immer wieder toll solche Resultate in den Händen zu halten. Der Stylus ist komplett aus Aluminium und hat einen abschraubbaren Deckel, der die Spitze schützt oder am Ende aufgesetzt werden kann. Durch das Aluminium hat er ein gutes Gewicht und liegt dank der gummierten Fläche sehr gut in der Hand. Die Spitze ist sehr dünn gehalten und dank einem Plastik-Element das sich bis zu 45° neigt, lässt sich der Stift sauber über die Tablet-Oberfläche schieben. Das Plastik schützt auch gleich den Bildschirm vor Kratzern!

Jot Pro mit der speziellen Spitze

Bedienung

Ich habe den Stift unter anderem mit PenultimateJotStudio und ColorSplash ausprobiert. Bei allen drei Anwendungen macht die Nutzung eines Stylus wie der Jot Pro einer ist, massiv mehr Spass als die Bedienung mit einem Finger. Zudem lässt sich dank der Spitze des Jot Pro feiner und genauer arbeiten. Man kann dank der Spitze im transparenten Plastik-Element auch genau erkennen wo man den Stift auf dem Display wieder ansetzt und das erleichtert das Zeichnen oder Bearbeiten von Fotos auf einem Tablet enorm.

Die Erfinder des Jot Pros haben sich auch Gedanken gemacht, was man mit dem Stylus anstellt wenn er nicht gebraucht wird. Er ist magnetisiert und kann am iPad 2 und anderen Metalloberflächen haften. So haben ist der Stift immer griffbereit. Wer den Jot Pro mal in Aktion sehen will, dem Empfehle ich das Video zum Jot Pro bei Tinet Testet anzuschauen.

Zu kaufen gibt es den Jot Pro in vier verschiedenen Farben im WebShop von Data Quest.

Verlosung

Ich verlose unter allen Lesern die hier den Beitrag kommentieren, einen Jot Pro Stylus wie er auf dem nächsten Foto abgebildet ist.  Der Gewinner wird per Zufallsgenerator gezogen und schriftlich benachrichtigt. Die Teilnahmebedingungen folgen nach dem Foto, ich wünsche euch viel Erfolg!

Diesen Jot Pro gibt es zu gewinnen!
Diesen Jot Pro gibt es zu gewinnen!

An der Verlosung nehmen alle Kommentare teil welche bis Freitag 16. März 2012 22:00 Uhr hier unten eingetragen werden. Mehrfacheinträge sind unzulässig und werden in der Verlosung nicht berücksichtigt.Über die Auslosung wird keine Korrespondenz geführt. Keine Barauszahlung der Preise.

Autor

Im März 2010 habe ich Technikblog ins Leben gerufen. Seither blogge ich mehrmals wöchentlich über technische Themen die mich faszinieren und im Alltag begleiten, das beginnt bei Smartphones, Computer, Gadgets, technischen Spielereien bis hin zu HowTo-Anleitungen und Testberichten zu Smart Home Einrichtungen und Elektrofahrzeugen.

ommentare

  1. Andy Maechler Reply

    Jäsebäse, jetzt machsch scho Wettbewerb? Easy Malone, sonen Stift nimm i gern 🙂 Wie siehts aus mit gleichzeitig Hand auf dem iPad abstützen und schreiben? Wahrscheinlich nada, oder? Guck mal noch hier: http://tenonedesign.com/bluetiger

    • “Wie siehts aus mit gleichzeitig Hand auf dem iPad abstützen und schreiben?” – Das geht leider wirklich nicht richtig gut – danke für den link 😉

      • Habe den Jot Pro seit kickstarter! Hammer Ding!

        Beim wristprotection, muss man den Winkel stark beachten und beim ipad2 die multitouch Gesten ausschalten.

        Dann funktioniert es bei noteshelf einwandfrei.

        PS meine Freundin will so ein Teil auch schon seit ich einen habe, vielleicht Gewinne ich ja einen für sie 😉

  2. Hi

    Habe den Stift schon selber und möchte ihn auch nicht gewinnen – zieh dann jemanden Anderen.
    Ich wollte einfach sagen, dass das Ding der Hammer ist !!
    So genau habe ich noch nichts auf dem iPad schreiben sehen und ich habe einige ausprobiert (Bamboo, Kensington usw.)
    Was aber nicht so toll ist, ist die Magnetfunktion, das Ding hält kaum am iPad und ist mehr als Gimmick gedacht. Man kann also nicht das iPad in eine Tasche machen. Da fällt der Stylus ab.
    Auch etwas ungeschickt finde ich, dass er keinen Clip hat, um ihn wie einen Stift in der Jacke oder. So zu befestigen.
    Aber von der Präzision her gesehen einfach klasse.

    • Danke fürs Feedback – das mit dem Magnet kann ich mangels ipad 2 (hab noch das Einer) nicht ausprobieren…

      • Dazu kann ich wärmstens Noteshelf empfehlen !!
        Die App hat einen Handballenschutz der automatisch beim Schreiben sich nach unten verschiebt ! Echt klasse !

  3. Christian Brülhart Reply

    Oh, der ist doch ganz praktisch, denn Handschrift auf dem Ipad, das ging bislang noch nicht so. Deshalb möchte ich den gerne haben.

  4. Cooler Stift. Auch gewinnen möchte! 😉
    Kaufst Du dir das iPad 3 (oder wie auch immer es heissen wird) Hans?

  5. Auf so einen Stift warte ich schon lange und der Wettbewerb kommt gerade rechtzeitig.

  6. War auch gerade auf der Suche nach einem Stift. – Vielleicht hat sich das nun ja erledigt. 🙂

  7. … dieser stylus schaut schon stylisch aus! … könnte ich durchaus gebrauchen! 😉 .. aber wer nicht!?

  8. Hab mir den Stift von Targus für CHF 16.90 geleistet.
    Ist für grobes skizzieren ganz ok. Präzises ansetzen an einer bestimmten Stelle ist jedoch schwieriger weil das Teil ähnlich wie beim Finger einfach eine runde Kuppel vorne drauf hat. Aber immer noch genauer als meine Finger 🙂

    Gewinnen ist immer gut… 🙂

  9. Yeahhhh hoffentlich habe ich Glück !! Habe mir letztens den Wacom Bamboo Stift für iPad (40 CHF) gekauft und bin leider enttäuscht. nochmals einen kaufen (Aeechhzzz) , Nun setzte ich auf den Gewinn hier!!)

    Drückt mir die Daumen Leudde 🙂

    Ich drück meine für euch (Heuchel)

  10. Wenn ich den nicht gewinne, muss ich ihn mir wohl selbst kaufen… 😀

  11. Hab den Pogo Sketch für die Uni zum Skizzieren. Für Text nutze ich sowieso die iPad-Tastatur – mit dem Pogo kriegt man sonst Augenkrebs 🙂 Darum möchte ich gerne den Jot Pro ausprobieren!

  12. hätte ich auch gerne 🙂 die stifte die ich bis jetzt hatte wahren alle sammt schrott ^^

  13. Interessanter Beitrag. Jedoch frage ich mich ob neben grafischen Bearbeitungen und Handnotizen sich der Stift auch für die automatische Buchstabenerkennung eignet?

    Die Möglichkeit bei IOS die handschriftliche Eingabe chinesischer Schriftzeichen und Kontextoptionen für japanische Schriftzeichen ist ja bereits gegeben und der Stift unterstützt sicher die Präzision der Eingabe.

    Schöne Grüße aus dem sonnigen Brasilien in die doch kühlere Schweiz…

  14. der andere Hans Reply

    Ich habe mich eigentlich lange gegen einen Stift fürs Pad gewehrt. Die Stifte haben mich immer genervt bei früheren PDA’s. Nur schon, weil sie sich immer aus dem Staub gemacht haben.

    Aber dieser tönt nicht so schlecht. Der interessiert mich.

  15. wow endlich ein Stift, dann muss man nicht immer
    Angst haben den iPad mit fettingen Finger anzufassen
    oder das es zerkratzen könnte 😀

  16. Super. Leider habe ich die Sammelbestellung im Apfelblog verpasst. Darum hoffe ich hier auf einen gewinn. 🙂

  17. D A N K E das man hier mitmachen kann , was nicht selbstverständlich ist.

  18. Scheint einer der besten momentan sich am Markt befindlichen Stifte zu sein. Aber ist die Gefahr nicht gross, dass das Kunststoffteil abbricht bzw. abfällt? Genial wäre, wenn noch ein Bleistif oder Kugi eingebaut wäre …

  19. Bin bis jetzt mit ColorSplash & Co. nicht richtig glücklich geworden da die Bedienung mit dem Finger mir zu ungenau ist. Würde mich interessieren wie es mit dem Jot Pro gehen würde 🙂

  20. Andreas Bacher Reply

    Mich würde interessieren…
    – ob er auch bei einem Galaxy Tab funktioniert
    – ob man die Präzision mit einem Wacom Grafiktablet vergleichen kann

    Vielleicht gewinne ich ja, dann werd ichs euch mitteilen.

  21. Also ich würde sehr gerne gewinnen. Liebäugle schon seit längerem mit Stiften für das iPad…

  22. Vielen Dank erstmal für die grosse Teilnahme hier am Gewinnspiel. Gewonnen hat die Auslosung, durchgeführt mir random.org, der Phil mit dem Kommentar an dritter Stelle (meine eigenen zählen natürlich nicht)!
    Herzlichen Glückwunsch! Für alle anderen die trotzdem gerne einen Jot Pro haben möchten, zu kaufen gibt es ihn im WebShop von Data Quest.

  23. Herzlichen Dank
    Habe mich riesig über die Gewinnbenachrichtigung gefreut. Nun muss ich mir nur noch das neue IPAD 32 GB Wireless in Weiss bestellen. =)

    Greetz
    Phil

  24. Hab den Stift auch und kann ihn nur wärmstens weiterempfehlen. 🙂 Zwar zank ich mich immer ein wenig mit meinem Mann, wenn er den Stift gerade auch braucht, aber ansonsten daumen hoch. 😉

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: