Canon EOS C300Canon hat zwei Profi-Camcorder vorgestellt, welche sich im Namen nur durch ein angefügtes PL unterscheiden. Die C300 ist mit den EF-Objektiven (wie bei den EOS Kameras) kompatibel und die C300 PL funktioniert zusammen mit den neuen PL-Objektiven.

Die C300 (beide Versionen) besitzt einen CMOS Sensor mit 8.3 Megapixeln Auflösung, Canon verspricht dabei eine maximale Lichtstärke und geringeres Rauschen. Der Sensor zeichned Full HD in 1080p auf mit 24 Vollbildern pro Sekunde. Die EOS C300 ist in der Lage Fast- oder auch Slow-Motion-Aufnahmen zu bewerkstelligen. Offiziell gibt es noch keine Preise und Angaben zur Verfügbarkeit, gemäss dem was man so hört, sollte sich der Preis aber um die 20’000$ bewegen.

Vincent Laforet hat von Canon bereits vorab eine Version der EOS C300 erhalten um einen Kurzfilm damit zu drehen. So ist bereits folgendes Video im Umlauf, wobei man sich einen ersten Eindruck von der hohen Bildqualität der Kamera machen kann:

Autor

Im März 2010 habe ich Technikblog ins Leben gerufen. Seither blogge ich mehrmals wöchentlich über technische Themen die mich faszinieren und im Alltag begleiten, das beginnt bei Smartphones, Computer, Gadgets, technischen Spielereien bis hin zu HowTo-Anleitungen und Testberichten zu Smart Home Einrichtungen und Elektrofahrzeugen.

ommentar

  1. Ist echt ne Krasse Qualität vorallem wenn man die Größe von dem Gerät bedenkt allerdings würde ich mir persönlich von dem Geld wohl eher ein Auto kaufen und da dürften doch die meisten hier meiner Meinung sein =) Naja für professionelle Filmer sicher ein cooles teil aber ich persönliche habe keine Ahnung wie die Konkurrenz Produkte aussehen… Mit welchen Kameras machen denk die vielen youtuber Ihre Videos? damit scheint man ja auch schon ordentliche qualität erzielen zu können…

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: