Dinge, die die Welt nicht braucht

Davon gibt es doch einige und immer wieder trifft man im Internet auf solches. Den meisten schenk ich ein Schmunzeln wenn ich es sehe und gut ist. Aber das hier musste ich mir zweimal anschauen. Denn PhotoJojo aus den USA vertreibt eine Objektiv Halterung für iPhones! Ja ihr habt richtig gelesen, kein handliches Zoom-Tele mit Saugnapf, sondern ein Adapter für Nikon und Canon Objektive: The iPhone SLR Mount
Hier konnte ich es mir nicht verkneifen einen Blogpost darüber zu machen. Bin gespannt wer von euch sich so eines zulegt…

Autor

Im März 2010 habe ich Technikblog ins Leben gerufen. Seither blogge ich mehrmals wöchentlich über technische Themen die mich faszinieren und im Alltag begleiten, das beginnt bei Smartphones, Computer, Gadgets, technischen Spielereien bis hin zu HowTo-Anleitungen und Testberichten zu Smart Home Einrichtungen und Elektrofahrzeugen.

ommentare

  1. Nun ja, nun ja – machen kann man vieles. Das scheint mir da oben das EF 2,8/70-200 von Canon zu sein? Oder ein Schiebezoom -auf jeden Fall hat der Schlaumann die Geli schon mal NICHT drauf. Damit käme alles NOCH besser zur Geltung!

    WENN ich ein iPhone hätte (ich hab keins, weil ich keines Smartphones bedarf und schon einen Rasierspiegel habe…) – auf die Idee, DAS Objektiv DA ran zu schrauben: “Äähem…”

    Der Verfasser scheint das ja ähnlich zu sehen (das mit dem “Rasierspiegel” evt. nicht, aber mit dem “kleinen Vorsatzobjektiv”…) :mrgreen:

      • Zur (sachlichen) Ergänzung: wenn man das o.a. Objektiv an einer Canon DSLR (Consumer MIT Batteriegriff oder, noch besser EOS 1D/Ds) hat, dann kann man die ganze Sache auch mit dem gebotenen Aufsteckblitz ganz gut ohne Stativ handeln.

        Das liegt dann im Bereich “gut 3,5 kg” – ist aber wie gesagt noch brauchbar “freihand” zu beherrschen – und ich habe keine Bodybuilder-Figur. SO eine Kombination, die macht Freude. Natürlich ist die DSLR hinten sicher ein wenig teurer als der Adapter oben…

    • Scheint eher ein Schiebezoom zu sein. Zweiter Drehring fehlt ;). Aber ich glaube nicht, dass man sich so ein Objektiv ohne DSLR nur fürs Handy kauft :D.

  2. Also wie war das: Die 3-stelligen Canons können das Auflösungsvermögen eines L gar nicht fassen. Naja, das iPhone kanns bestimmt :P.

    • Ja sicher, könnte das 100-400-er Zoom sein. Ich habs ja oben schon geschrieben – da gehört was gescheites dahinter.

      Ich würd meinen: ab 7D, und die mit Batteriegriff -wenn vorne 1,5 -2 kg “L” sind, muß hinten auch was gescheites sein. Vom Chip, der Elektronik, und: um das überhaupt gescheit halten zu können. Hochformat ohne extra Auslöser ist schon Krampferei.

      Ähnliche Adapter gibts auch für die neuen “Systemkameras” – das sieht dann ähnlich “stimmig” aus :mrgreen:

  3. Interessante spielerei aber da kaufe ich mir lieber gleich eine Ordentliche Kamera…

  4. Wenn das so weiter geht mit den Gadgets für die Apple i Familie ist bald alles was es auf der Welt gibt mit dem iPhone oder iPad oder sonstigen iXXX bedienbar und nutzbar. Verrückte Welt!

  5. Wenn sie “ein ganz starken CPU” einbauen, wird das iPhone vielleicht so heiß, das man i-er damit braten kann? Spiegel-i-er… :mrgreen:

  6. Wenn das “gute Stück” mal beim C&C ist – oder man unkompliziert ein etwas besseres Bild, als mit der verbauten Standardlinse, per E-Mail verschicken möchte – hm – der Preis ist jedenfalls schon im Bereich einer gebrauchten EOS 40D – so als Zweitbody durchaus eher zu empfehlen…

    Und – sehe ich das richtig, das Bild steht auf dem Kopf? Fehlt noch das Tuch um die Kamera und wir haben das gute alte Großformat-Feeling in die Neuzeit gezappt;)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: