Ich war einige Tage in Berlin und habe mir die Hauptstadt Deutschlands etwas näher angesehen, mein letzter Besuch liegt bald 10 Jahre zurück. So habe ich neben einem üblichen Reiseführer aus Papier, mir auch einmal Gedanken darüber gemacht, etwas moderner zu Reisen. Ich wollte dabei einen Reiseführer fürs iPhone ausprobieren, am Liebsten einen mit Stadtkarte. Den habe ich dann auch vorgängig gefunden, den Berlin Reiseführer von mTrip Travel Guides. Diese iOS-App gibts für wenig Geld aber mit viel Inhalt.

MTrip-Berlin
MTrip-Berlin

Einerseits ist eine komplette Berlinkarte mit allen Sehenswürdigkeiten, Restaurants, Bars usw. enthalten, die auch offline verfügbar ist. Das ist ganz praktisch für alle die keine horrenden Roaming-Gebühren auf ihrer Handy-Rechnung haben wollen. Zwei Features fand ich besonders toll, einerseits die Reisezusammenstellung. Man gibt einfach an wann man an- und abreist und die App bestimmt anhand von persönlichen Vorlieben eine Route für jeden Tag, wobei alles schön nach Orten sortiert ist. Man springt also nicht von einer Ecke Berlins in die Andere. Das zweite Feature war die Navigation, kann man etwas mal nicht finden, kann man sich auf der Karte den Weg weisen lassen, ganz praktisch und wie erwähnt, ohne Verbindung ins Datennetz möglich.

Ebenso praktisch wie ein Reiseführer ist eine U-Bahn Karte Berlins. Dazu gibt es wiederum einige Apps, die meisten jedoch benötigen eine Verbindung ins Internet, nicht so U-Bahn Berlin – Presselite, hier ist alles lokal abgelegt. Man kann sich auch per GPS orten lassen und die nächste U-Bahn Station anzeigen lassen und sich von da ans Ziel lotsen lassen.

Ich persönlich nutze für Reisen nach wie vor gerne ein bis zwei Reiseführer aus Papier und das wird sicher auch so bleiben. Damit lässt sich sehr gut reisen, die elektronische Variante ist aber ganz spannend und dient mir als Ergänzung sehr gut. Die U-Bahn App ist sehr sinnvoll und hat damals in NY schon einen Mehrwert gehabt. Wer einmal nur für einen kurzen Abstecher in einer grossen Stadt ist, für den lohnt sich ein elektronischer Reiseführer bestimmt. Wie sind eure Erfahrungen mit digitalen Reiseführern?

Autor

Im März 2010 habe ich Technikblog ins Leben gerufen. Seither blogge ich mehrmals wöchentlich über technische Themen die mich faszinieren und im Alltag begleiten, das beginnt bei Smartphones, Computer, Gadgets, technischen Spielereien bis hin zu HowTo-Anleitungen und Testberichten zu Smart Home Einrichtungen und Elektrofahrzeugen.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.