27. April 2011
2 Minuten zu lesen

Playstation Network – riesiger Datendiebstahl

Nachdem nun schon längere Zeit das PSN – Playstation Network – nicht mehr läuft auf Grund eines Hackerangriffs und zahlreiche Gamer auf der ganzen Welt nicht mehr online spielen können, gab es diese Nacht eine erneute Nachricht von Sony. Bisher wurde immer nur vertröstet, das Netzwerk werde baldmöglichst wieder online gehen, nun wurde aber bekannt, dass der/die Hacker wohl Zugriff auf alle Kontodaten der User hatten:

Auch wenn wir derzeit noch bei der Untersuchung aller relevanten Details zu dem Vorfall sind, meinen wir, dass sich eine unbefugte Person Zugriff zu folgenden persönlichen Daten verschaffen konnte: Name, Adresse (Stadt, Bundesland, Postleitzahl), Land, E-Mail Adresse, Geburtsdatum, PlayStation Network/ Qriocity Passwort und Login sowie PSN Online ID. Es kann darüber hinaus möglich sein, dass auch Ihre Profilangaben inklusive Ihrer Kaufhistorie und Ihrer Rechnungsanschrift (Stadt, Bundesland, Postleitzahl) sowie die Sicherheitsfragen zu Ihrem Passwort widerrechtlich abgerufen wurden. Falls Sie einem zweiten Konto für einen Unterhaltsberechtigten zugestimmt haben, kann es sein, dass oben genannte Angaben Ihres Unterhaltsberechtigten ebenfalls angeeignet wurden. Obwohl es derzeit keine Anzeichen dafür gibt, dass auf Kreditkarteninformationen widerrechtlich zugegriffen wurden, können wir diese Möglichkeit nicht gänzlich außer Betracht lassen. Falls Sie Ihre Kreditkarteninformationen im PlayStation Network oder Qriocity angegeben haben, möchten wir Sie sicherheitshalber darüber benachrichtigen, dass auf Ihre Kreditkartennummer (exklusive Ihres Sicherheitscodes) sowie auf die Gültigkeitsdauer zugegriffen werden konnte.

Damit sind die Daten von run 77 Millionen Playstation Network Benutzern nicht mehr sicher! Im Klartext heisst das, ihr solltet dringend eure Passwörter und Logindaten ändern, welche mit denjenigen des PSN identisch sind. Ebenso würde ich empfehlen die Kreditkarte zu sperren, hier kann etwas Vorsorge wohl kaum schaden. Wer noch weitere Fragen dazu hat, Sony hat eine kostenpflichtige Hotlinenummer veröffentlicht, bei der Betroffene anrufen können: 01805 766 977.

(adsbygoogle = window.adsbygoogle || []).push({});

2 Comments

  1. hans

    Ich habe meine Karte über die Swisscard und habe dort angerufen um sie zu sperren. Die Swisscard hat scheinbar ein Team das Zahlungen in Zusammenhang mit dem PSN Netzwerk prüft, wer trotzdem eine fälschliche Belastung auf der Rechnung vorfindet und dies innert 30 Tagen meldet muss nicht dafür aufkommen.
    Wenn die Karte aber noch längere Gültigkeitsdauer hat, wird empfohlen sie trotzdem zu sperren… so mein aktueller Wissensstand…

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Bitte teilen Sie Ihre Gedanken mit anderen.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .